Sie befinden sich hier: Baufinanzierung » Ratgeber » Anschlussfinanzierung » Anschlussfinanzierung trotz Probezeit


Ist eine Anschlussfinanzierung trotz Probezeit möglich?

 

Wer neu in einem Unternehmen beginnt, hat für gewöhnliche eine Probezeit im Arbeitsvertrag vereinbart. Diese kann allerdings Probleme machen, wenn Sie auf eine Anschlussfinanzierung für Ihre Wohnung oder Ihr Haus angewiesen sind.

Dieser Ratgeber zeigt Ihnen verschiedene Wege, wie Sie diese Hürden überwinden können und die Finanzierung Ihrer Immobilie sichern.

 

 

Gleich zum Wunschthema:

 


Anschlussfinanzierungen vergleichen

 

Welche Herausforderungen gibt es bei der Anschlussfinanzierung in der Probezeit?

 

In der zumeist drei bis sechs Monate dauernden Probezeit können sowohl Sie als auch Ihr Arbeitgeber den Arbeitsvertrag meist mit einer Frist von nur zwei Wochen kündigen. Dadurch würde das für die Abzahlung des Anschlussdarlehens vorgesehene Einkommen wegfallen.

Nur selten kann in dieser kurzen Zeit ein neuer Job gefunden werden, mit dem der Verdienstausfall sofort ausgeglichen wird. Für die Bank besteht damit ein höheres Risiko der Zahlungsunfähigkeit. 

Die Bank kalkuliert also während Ihrer Probezeit mit ein, dass Sie eventuell nicht mehr über ausreichend finanzielle Mittel verfügen und somit die Raten nicht mehr zahlen können.

Daraus resultieren drei mögliche Szenarien:

Die Bank verweigert Ihnen einen Kredit:

Im schlimmsten Fall erklärt sich die Bank gar nicht dazu bereit, Ihnen einen Kredit zu gewährleisten, während Sie noch in der Probezeit sind.

Die Bank bietet Ihnen einen Kredit mit schlechteren Konditionen:

Um sich für das zusätzliche Risiko abzusichern, wird Ihnen die Bank vermutlich ein Anschlussdarlehen zu einem höheren Zinssatz anbieten. Durch diese Risikoaufschläge steigen die Gesamtkosten für die Anschlussfinanzierung.

Die Bank zahlt das Darlehen erst nach der Probezeit aus:

Manche Banken sagen Ihnen das Darlehen trotz Probezeit zu, zahlen die Summe aber erst dann aus, wenn der gesetzliche Kündigungsschutz bei Ihrer neuen Tätigkeit greift.
 
Das ist einerseits zwar ein nettes Angebot, da Sie die Raten für das Darlehen nicht zahlen müssen, falls Sie Ihren neuen Job während der Probezeit verlieren. Allerdings wird in diesem Fall eine erhebliche Nichtabnahmeentschädigung fällig, die Sie ohne Einkommen vor erhebliche finanzielle Schwierigkeiten stellen kann.

 

 

5 Strategien ein attraktives Anschlussdarlehen während der Probezeit zu bekommen?

 

1. Bankenvergleich durchführen

Wenn das Prolongationsangebot Ihres bisherigen Kreditgebers oder das Angebot zur Umschuldung Ihrer Hausbank nicht zufriedenstellend ist oder Ihnen gar kein Kredit gewährt wird, lohnt sich die Überlegung, die Bank zu wechseln.

Holen Sie sich Angebote von verschiedenen Banken ein und vergleichen Sie diese hinsichtlich Zinssatz, Laufzeit, Tilgung und möglichen Zusatzkosten. Banken sind stets um Neukunden bemüht. Es bestehen gute Chancen, dass Sie ein attraktives Angebot erhalten.

2. Einen Bürgen einsetzen

Eine weitere Möglichkeit, um die Bank davon zu überzeugen Ihnen trotz Probezeit die Anschlussfinanzierung zu gewähren, ist der Einsatz eines Bürgen. Dieser verpflichtet sich, im Falle einer Zahlungsunfähigkeit für die Tilgung des Kredits aufzukommen.

3. Einen zweiten Kreditnehmer suchen

Noch besser als ein Bürge ist die Aufnahme eines zweiten Kreditpartners. Gemeinsam mit Ihnen ist eer dann für die Tilgung mitverantwortlich.

Tipp: Wählen Sie die Tilgungsrate entsprechend so, dass sie im Zweifelsfall auch von der zweiten Person alleine übernommen werden kann.

4. Die Darlehenshöhe senken

Auch die Höhe des Anschlussdarlehens entscheidet darüber, ob Sie als Kreditnehmer infrage kommen. Je niedriger der Kredit, desto besser Ihre Chancen. Im Idealfall beträgt das Anschlussdarlehen maximal 50 Prozent des aktuellen Beleihungswerts der Immobilien.

So reicht der im Falle einer Zwangsversteigerung erzielte Erlös auf jeden Fall aus, um die Forderungen der Bank zu erfüllen, falls Sie den Kredit nicht begleichen können.

5. Zusätzliche Sicherheiten

Neben der Grundschuld, die so gut wie bei jedem Immobiliendarlehen in das Grundbuch eingetragen wird und als Sicherheit für die Bank gilt, können Sie mit weiteren Sicherheiten dazu beitragen, dass Ihnen ein attraktives Angebot zur Anschlussfinanzierung trotz Probezeit unterbreitet wird.

Besonders eine Arbeitslosenschutzversicherung, die im Falle des Jobverlusts für die Tilgung des Kredits aufkommt, bietet sich hier an.

Alternativ gibt es spezielle Restschuldversicherungen. Aufgrund der jedoch oftmals hohen Versicherungsbeiträge sollten Sie vorher durchrechnen, ob der finanzielle Vorteil durch einen beispielsweise niedrigeren Zinssatz am Ende nicht von der Versicherung verschlungen wird.

 

 

Sollte ich ein Forward-Darlehen während meiner Probezeit aufnehmen?

 

Ein Forward-Darlehen können Sie sich zwischen 60 und 12 Monaten vor Ende der Sollzinsbindung Ihrer Anschlussfinanzierung sichern. Wenn Sie sich also gerade in der Probezeit befinden, sollten Sie lieber noch sechs Monate warten, bis Sie diesen Kredit beantragen. So können Sie sich als unbefristet Angestellter bessere Konditionen sichern.

Sind Sie allerdings spät dran mit Ihrer Anschlussfinanzierung und das Zeitfenster für ein Forward-Darlehen schließt sich, während Sie in der Probezeit befinden, werden Sie bei der Beantragung des Darlehens den gleichen Herausforderungen begegnen wie bei einer klassischen Umschuldung.

Haben Sie bereits ein Forward-Darlehen zugesichert bekommen und wechseln kurz vor der Auszahlung den Job, informieren Sie die Bank rechtzeitig. Die Probezeit beeinflusst Ihre Bonität, die von den Banken vor der Auszahlung oftmals erneut überprüft wird. Um einer eventuellen Kreditabsage und den damit verbundenen Kosten entgegenzuwirken, können Sie beispielsweise die anfängliche Ratenhöhe senken. Ihr Bankberater steht Ihnen gerne zur Seite, um eine gemeinsame Lösung zu finden.


Tappen Sie nicht in die Falle:

Haben Sie bereits ein Forward-Darlehen zugesichert bekommen und wechseln kurz vor der Auszahlung den Job, informieren Sie die Bank rechtzeitig.

Die Probezeit beeinflusst Ihre Bonität, die von den Banken vor der Auszahlung oftmals erneut überprüft wird.

Um einer eventuellen Kreditabsage und den damit verbundenen Kosten entgegenzuwirken, können Sie beispielsweise die anfängliche Ratenhöhe senken. Ihr Bankberater steht Ihnen gerne zur Seite, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

 


 

Diese Anschlussfinanzierungsthemen könnten Sie auch interessieren: