Wohnen in
Hessen, Frankfurt am Main

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist eine Metropole im Kleinformat, in der man am Puls der Zeit lebt. Die Stadt ist mit ihren 680.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Frankfurt am Main – europäischer Banken-, Börsen- und Handelsplatz

Frankfurter leben zwischen dem größten Stadtwald Deutschlands und dem Mittelgebirge Taunus. Die Stadt ist als Zentrum einer der produktivsten und dynamischsten Regionen Europas gleichzeitig schnell und gemütlich. Nirgendwo wird ein höheres Tempo angeschlagen als auf der Zeil, einer der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands. Zum Feierabend kann man dann in den Apfelweinkneipen, in denen man sich in dem zum Teil fast dörflichen Stadtteilen trifft, den Alltag vergessen.

Der Frankfurter Grüngürtel rund um den Kern von Frankfurt bietet ausreichend Platz für Ruhe vom Alltagsstress. Wie eine Lebensader durchzieht er die Stadt, in der man Durchatmen, Luftholen und Abstand gewinnen kann. Mit seinen rund 80 Quadratkilometern ist er Frankfurts wichtigstes Naherholungsgebiet.

Wirtschaftlichkeit und Kultur

In der 1.200 Jahre alten Stadt am Main ist versammelt, was in der Wirtschaft und Finanzwelt Rang und Namen hat. In seiner Funktion als Finanzzentrum, Verkehrsknotenpunkt und Messe- und Handelsplatz ist Frankfurt vor allem international von Bedeutung. Darüber hinaus ist Frankfurt das Zentrum des Rhein-Main-Gebiets, in dem 4,7 Millionen Menschen leben. Trotz der Schnelllebigkeit bietet die Stadt eine hohe Lebensqualität.

180 Nationalitäten leben in der Stadt friedlich zusammen und machen die kleinste Metropole der Welt hip, trendy und sexy. Trotzdem geht es in den über 40 Stadtteile, in denen keiner dem anderen gleicht, erstaunlich beschaulich zu. Malerische Fachwerkdörfer an der Nidda, prachtvolle Gründerzeitviertel mit hippen Designerläden und trendiger Singlebevölkerung sowie ehemalige Industrieorte direkt am Main, die sich seit Jahren im rasanten Umbruch befinden – die Frankfurter Stadtteile haben alle ihr eigenes Gesicht.

Das Mainufer vereint Kultur und Natur: An schönen Tagen wimmelt es am Fluss nur so von Spaziergängern, Radfahrern und Skatern. Mit vielen verschiedenen Bars und Restaurants ist die Ufermeile zu einer einzigartigen Flanierzone geworden, in der mittendrin das „Nizza“, ein südländischer Garten mit Palmen, Bananen, Pinien und anderen südländischen Gewächsen liegt. Und mit dem Museumsufer besitzt Frankfurt eine einzigartige Kulturmeile, auf der international renommierte Architekten geplant und gebaut haben.

Anne Wall

Dieser Insidertipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Frankfurt am Main - Entdecke deine Nachbarschaft

Immobilienangebote