Wohnen in
Moorrege

Mietwohnungen
4
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
3

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Moorrege

Moorrege: Wohnen zwischen Marsch und Geest

Moorrege befindet sich im Südwesten des Kreises Pinneberg, etwa fünf Kilometer südlich von Uetersen. Der Ort liegt landschaftlich reizvoll am Übergang von Marsch und Geest.

Durch das Gemeindegebiet fließt die Pinnau, ein Nebenfluss der Elbe. In die Innenstadt von Hamburg gelangt man in rund 40 Minuten. Die Autofahrt nach Pinneberg dauert etwa 16 Minuten. Elmshorn und Wedel erreicht man über die B 431 in 20 bzw. 12 Minuten.

Ortsbild und Infrastruktur

Moorrege gliedert sich in die Ortsteile Moorrege, Bauland, Heidrege, Klevendeich und Oberglinde. Als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung gilt das so genannte Schloss Düneck, ein im Jahre 1870 errichtetes Herrenhaus, das von einem großen Park umgeben ist. Ansonsten prägen Einfamilienhäuser mit Gärten das Ortsbild. Bei Bedarf erschließt die Gemeinde neue Wohngebiete. Erst 2004 wurde Moorrege um 30 Wohneinheiten erweitert. Die wenigsten der rund 4000 Einwohner sind Pendler. Im Ort gibt es rund 250 mittelständische Gewerbeunternehmen. Auch die Landwirtschaft ist mit rund 27 Betrieben noch stark vertreten. Große Arbeitgeber sind ein Papier- und Verpackungsmittelhersteller und ein Pharmaunternehmen. Als Verwaltungssitz des gleichnamigen Amtes erfüllt Moorrege auch Versorgungsfunktionen für umliegende Gemeinden. Neben einer Grundschule hat der Ort seit den 1970er Jahren auch eine Haupt- und Realschule. Für die kleinen Kinder gibt es verschiedene Betreuungsangebote; auch ein Waldkindergarten ist dabei. Die Gemeinde hat sich der Familienförderung verschrieben; beispielsweise erhält jede Familie mit einem Neugeborenen für die Erstausstattung 150,00 Euro (Stand: November 2008).

Freizeit

Zahlreiche Vereine bereichern das Freizeitleben der Moorreger. Der Sportverein bietet Sparten wie Tischtennis, Fußball, Handball und Gymnastik. Trainiert wird in der Mehrzweckhalle und auf dem Sportplatz. Weiteren sportlichen Aktivitäten kann man im Angler-, im Turn-, im Kegel- und im Wassersportverein nachgehen. Im gemischten Chor Cantate steht klassische Musik auf dem Programm. Für die junge Generation wurde 1997 das Jugendhaus Moorrege eröffnet. An drei Tagen in der Woche können sich hier Jugendliche treffen und gemeinsam ihre Freizeit gestalten. Die Senioren des Ortes haben sich in der Gruppe Aktiver Ruhestand zusammengeschlossen. Weitere Vereine sind unter anderem ein Karnevalsverein, der Brieftaubenverein He kümmt, das DRK und die Freiwillige Feuerwehr. Im Ortsteil Oberglinde gibt es ein Naturfreibad, das auch gern von auswärtigen Schwimmern besucht wird.

Moorrege ist eine lebhafte Gemeinde, die sich ihre Eigenständigkeit bewahrt hat.

Christin Springer

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.


Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}