Wohnen in
Ebersheim

Mietwohnungen
2
Eigentumswohnungen
7
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
6

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Ebersheim

Ebersheim: Im "Tor nach Rheinhessen" singt und trinkt man im Grünen

Ebersheim ist nicht nur der jüngste, sondern mit rund 5.500 Einwohnern auch einer der kleinsten Stadtteile von Mainz und liegt ein wenig versteckt südlich der Stadt zwischen Gau-Bischofsheim und Nieder-Olm. Der Ort ist vor allem durch den Weinanbau geprägt  und das schon seit Jahrhunderten.

Im Jahre 1969 wurde Ebersheim mit Zustimmung der meisten Einwohner in die Stadt Mainz eingegliedert und war nun nicht länger ein eigenständiger Ort. Seine alte Geschichte, die überall dort noch spürbar ist, wo durch den Zweiten Weltkrieg nicht alles zerstört wurde, behielt es natürlich trotzdem. Bauliche Veränderungen sind hauptsächlich am Ortsrand auszumachen, wo seitdem ein paar Neubaugebiete, Reihenhäuser und eine mehrgeschossige Mehrfamilienhaussiedlung entstanden sind. Im alten Ortskern findet man noch heute (ur-)alte Weingüter, Bauernhöfe und Wohnhäuser, in denen es sich ebenfalls hervorragend leben lässt.

Lage und Verkehrsanschluss

Wie bereits erwähnt, liegt Ebersheim - obwohl mit dem 245 Meter hohen Gebiet Auf der Muhl im "Besitz" des höchsten Punkts des Mainzer Stadtgebiets - als südlichster Mainzer Stadtteil ein wenig versteckt zwischen Weinbergen und Feldern und ist von der Innenstadt aus über die L 425 in ca. 15 Minuten mit dem Auto erreichbar. In die hessische Landeshauptstadt auf der anderen Rheinseite kommt man mit dem wenige Kilometer entfernten Anschluss an die A 60 in etwa der doppelten Zeit; nach Frankfurt braucht man zirka 40 Minuten. In Ebersheim verkehren zwei Stadtbuslinien, eine davon fährt über Hechtsheim direkt bis zum Mainzer Hauptbahnhof.

Traditionen und Modernes Leben

Zwei Dinge haben in Ebersheim eine sehr lange Tradition: der Weinbau und der Gesang. Dieser Stadtteil besitzt das größte Weinanbaugebiet in Mainz, was das ganze Jahr über, vor allem aber zum Weinfest im Dorf, das jeden Juli stattfindet, zelebriert wird.
Auch sonst ist den Ebersheimern als Bewohner einer recht kleinen und sehr alten, traditionsbehafteten Ortschaft die Gemeinschaft wichtig. Dem Neuhinzugezogenen wird eine Vielzahl an Vereinen geboten, aus denen er einen oder mehrere Favoriten für seine Freizeitgestaltung wählen kann.

Ansonsten sollte man in einem kleinen und abgelegenen Ort wie diesem keine großen Ausgehmöglichkeiten erwarten. Es gibt neben den üblichen Geschäften, Dienstleistern und Sparkasse natürlich ein paar Straußwirtschaften, Gasthöfe und Restaurants, aber durchzechte Nächte in schicken Bars und Clubs sowie gehobene kulturelle Genüsse sind wohl eher in der Innenstadt zu finden. Gerade dies macht Ebersheim jedoch zum perfekten Wohnort sowohl für Entspannung suchende Ruheständler, die sich gerne den ganzen Tag über in ihren gepflegten Gärten betätigen, als auch für junge Familien, die sich nicht immer Sorgen um ihren Nachwuchs machen möchten. Was dessen Erziehung, Sozialisierung und Unterhaltung angeht, so stehen dafür eine Krippe, vier Kindergärten, eine Grundschule sowie das Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Hechtsheim/Ebersheim zur Verfügung. Und wie allerorts kümmert sich auch hier die evangelische und die katholische Gemeinde vor Ort liebend gerne um Jung und Alt.

Ebersheim ist ein kleiner, aber feiner Ort, der weitab von der Geschäftigkeit der Großstadt noch tief mit seinen Traditionen verwurzelt ist und mit seiner grünen Lage, seinen vielen Winzern und Straußwirtschaften zum Genießen und Entspannen einlädt.

Christine Miksch

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}