Wohnen in
Neustädter Hafen

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Neustädter Hafen

Neustädter Hafen: Eine Idylle am Wasser

Der Ortsteil Neustädter Hafen verfügt über ein ganz eigenes Ambiente. Das Gebiet hat eine Fläche von über 26 Quadratkilometern und eine Einwohnerzahl von rund 270. Das entspricht in etwa einer Bevölkerungsdichte von 10 Einwohnern je Quadratkilometer.

Neben diversen Handelsschiffen, laden im Neustädter Hafen auch Gastronomie- oder Ausstellungsschiffe zu einem Besuch ein. Auf diesen kann bequem ein Stück Kuchen gegessen, ein Bierchen getrunken oder einfach entspannt werden. Es gibt sogar ein Partyschiff.

Kulturhochburg Häfen

Im Neustädter Hafen gibt es mehrere interessante Bauwerke zu sehen, die größtenteils Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurden. Dazu zählen der Speicher XI von 1912, die Getreideverkehrsanlage mit Silos aus dem Jahr 1916 (letzter Umbau im Jahr 1950) und der Speicher I mit neuen Bürohäusern und Eurohafenbecken. Letzteres entwickelt sich nach und nach zu einem Dienstleistungs- und Vergnügungszentrum in der Überseestadt. Der Speicher XI wird heute von der Hochschule für Künste Bremen genutzt. Entlang der Schlachte kann man mehrere Denkmäler sehen. Im ehemaligen Gebiet Handelshäfen (Überseestadt) gibt es eine ältere Leuchtturmeinfahrt zu bestaunen. Der Ausblick auf das Industriegebiet bis hin zum Einkaufszentrum Waterfront ist eindrucksvoll.

Infrastruktureinrichtungen

Direkt in den Häfen gelegene Bildungseinrichtungen sind die Hafenschule im Lande Bremen in der Tilsiter Straße, die Internationale Sprachenschule im Speicher XI sowie die Hochschule für Künste Bremen ebenfalls im Speicher XI. Natürlich sind auch andere Schulen mithilfe von Bus und Bahn leicht zu erreichen.

Neben den Häfen befindet sich die Bremer Innenstadt. Wer hier wohnt, hat einen tollen Ausblick auf die Weser. Alle Stadtteile Bremens lassen sich von hier aus bequem erreichen, da viele Bus- und Bahnlinien in der Nähe sind. Der Hauptbahnhof ist ebenfalls zentral gelegen, sodass es keine Probleme gibt, weiter entfernte Ziele relativ schnell zu erreichen.

Obwohl der Neustädter Hafen sehr zentral gelegen ist, hat man den Eindruck, ein Stück weit für sich zu sein. Bei einem Gang entlang der Weser lässt sich prima entspannen und wer noch schnell ein paar Dinge besorgen muss, geht kurzerhand in die Stadt. Um auf die andere Seite der Weser zu gelangen, gibt es den Fährverkehr und diverse Brücken.

Sabrina Wendt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}