Wohnen in
Aumund-Hammersbeck

Mietwohnungen
5
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
14

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Aumund-Hammersbeck

Aumund-Hammersbeck: Ruhiges Wohnen im Bremer Norden

Aumund-Hammersbeck zeichnet sich durch die Nähe zur Natur aus, was vor allem die Angler zu schätzen wissen. Auch sonst ist der Vegesacker Ortsteil an der niedersächsischen Grenze bis auf das Technologiezentrum Bremen-Nord eine ruhige Wohngegend mit Mehr- und Einfamilienhäusern und viel Grün.

Aumund-Hammersbeck wird durch die A270 nach seinen beiden Namen aufgeteilt: Das südlich gelegene Aumund grenzt an das alte Vegesack und im Norden bildet Hammersbeck die Grenze zu Niedersachsen. Dieser Teil von Hammersbeck rund um den Bahnhof Aumund und das Becketal ist von Gewerbegebieten des Technologiezentrums Bremen-Nord geprägt. Doch in direkter Nachbarschaft zu Büros und Lagerhallen gibt es in Hammersbeck auch Natur pur. Deshalb ist das Becketal auch Anglern ein Begriff: Das Aumunder Angelzentrum befindet sich in nächster Nähe zum Naturschutzgebiet Hammersbecker Wiesen, das sich bis zur niedersächsischen Grenze erstreckt.

In der benachbarten Lerchenstraße gibt es ein großes Schulzentrum mit Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium, das wohl aufgrund seiner Nähe zur Natur neben den Fremdsprachen auch einen Ökologie-Schwerpunkt hat. Das Schulzentrum ist sowohl von Farge und Blumenthal als auch von Vegesack mit dem Schulbus zu erreichen.

Alt-Aumund

Der Straßenname "Ritterkamp" verrät, wer hier im alten Oumünde früher an der Macht war. Die ehemalige Grenzstraße zum alten Vegesack bildet der Aumunder Heerweg, an dem sich heute ein Jugendheim und eine Stadtbibliothek befinden. In diesem Bereich des Ortsteils prägen beschauliche Einfamilienhäuser mit Gärten das Stadtbild. Alte Architektur findet man rund um die Altaumunder Straße. Ganz in der Nähe stehen auch die Alt-Aumunder Kirche und die Grundschule Alt-Aumund.

Sport und Freizeit

Die Aumunder und Hammersbecker sind sportlich, das lässt zumindest die Vielzahl der Sportarten und Sportzentren in dem Ortsteil vermuten. Zusätzlich zum oben erwähnten Angelzentrum gibt es beispielsweise die Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack am Fährgrund, wo von Badminton bis Turnen diverse Sportarten angeboten werden. Für Fußball ist der SV Eintracht Aumund zuständig und der WSVA hat sich dem Wassersport verschrieben. Am Aumunder Markt gibt es ein Kieser-Training-Studio, das im Gegensatz zu herkömmlichen Fitness-Studios auf Rückengymnastik spezialisiert ist.

Aumund-Hammersbeck ist abgesehen von der kreuzenden Autobahn und dem angeschlossenen Technologiezentrum eine ruhige Wohngegend. Für Angler ist der Bereich um die Aumunder Angelteiche und die Hammersbecker Wiesen ein Paradies. Wer sich eine belebtere Atmosphäre wünscht, hat es zu Fuß oder mit dem Bus nach Vegesack nicht weit. Für eine Fahrt ins Bremer Zentrum sollte man jedoch etwas mehr Zeit einplanen.

Lisa Schwarzien

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung der Autorin wider.

Immobilienangebote

2 / 20190416125331 / r${buildNumber}