Wohnen in
Guntherstraße

Mietwohnungen
6
Eigentumswohnungen
6
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
1

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Guntherstraße

Guntherstraße: Nobel wohnen in Nürnbergs Südstadt


Eigentlich steht die Nürnberger Südstadt nicht gerade für exklusive Wohngegenden. Im Stadtteil Guntherstraße sieht es anders aus. Alte Villen und viel Grün prägen das Viertel.

Wer in Nürnberg das Wohnviertel Guntherstraße sucht, sollte sich auf Überraschungen einstellen. Es beginnt damit, dass es das Viertel eigentlich gar nicht gibt. Zumindest nach Auskunft vieler Nürnberger. Selbst bei eingefleischten Südstädtern erntet man mitunter nur Kopfschütteln. Bestenfalls ein: „Meinen Sie das Nibelungenviertel?“

Ein Blick auf die Landkarte klärt das Missverständnis schnell auf. Nicht nur eine Guntherstraße gibt es hier, auch eine Parsifalstraße, eine Walkürenstraße und eine Tristanstraße.

Viel Grün

Die zweite Überraschung erlebt man, wenn man sich dem Viertel aus Richtung Altstadt nähert. Man kommt an vier- bis fünfstöckigen Mietshäusern, Industriebetrieben, türkischen Juwelieren und indischen Modegeschäften vorbei. Die Südstadt ist Nürnbergs Multikulti-Stadtteil. Doch im Viertel Guntherstraße findet man auch alte Villen und teure Einfamilienhäuser und vor allem: viel Grün. Mit 82 Einwohnern wohnen hier je Hektar nicht einmal halb so viele wie im benachbarten Glockenhof.

Angelegt wurde das ganze Gebiet 1906 zur bayerischen Landesausstellung für die Angestellten der nahe gelegenen Industriebetriebe. Großer Trumpf des Viertels ist daher auch der hohe Anteil von Altbauten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Doch Nibelungenviertel ist nicht gleich Nibelungenviertel. Von der Innenstadt aus betrachtet gleicht der Stadtteil einer Zwiebel. In Wodan- und Allersberger Straße herrschen vier- bis fünfstöckige Altbauten in Blockrandbebauung vor. Der nächste Ring ist geprägt von Reihen- und kleinen Einfamilienhäusern. Innen sind die Gärten noch größer, die Autos teurer und die Häuser prächtiger. Viele der alten Villen sind heute zu Mehrfamilienhäusern umgewandelt. Geblieben sind die großen Gärten. Allerdings wurde seit dem zweiten Weltkrieg an manchen Stellen nachverdichtet. Einfamilienhäuser mussten Mehrfamilienhäusern weichen. Freilich weit exklusiveren als in den benachbarten Stadtteilen.

Zwischen Innenstadt und Vorort

Wer nobel und trotzdem innenstadtnah wohnen will, ist im Viertel Guntherstraße richtig. Nur vier Stationen sind es mit der Straßenbahn von der Haltestelle Tristanstraße zum Hauptbahnhof. Doch so weit muss man meistens gar nicht. Im Norden des Viertels wurde ein ehemaliges Philipps-Werk zum Büro- und Geschäftszentrum Nuerbanum umgebaut - einschließlich mehrerer Gaststätten, Feinkostgeschäften und einem Supermarkt.

Im Süden und Westen beherbergen Wodan- und Allersberger Straße zahlreiche kleine Geschäfte. Die Nachbarstadtteile bieten alle Vorteile dicht besiedelter Innenstadtbezirke: exotische Geschäfte und ein breites Kneipen- und vor allem Restaurantangebot, von urfränkisch bis afrikanisch-karibisch.

Im Osten schließt gleich jenseits der Münchener Straße der Luitpoldhain an, nördlicher Zipfel des Naherholungsgebietes Dutzendteich mit mehreren Seen und dem bekannten Reichsparteitagsgelände. Der Park ist gleichzeitig einer der wichtigsten Veranstaltungsorte. Die Nähe sorgt aber dafür, dass an manchen Tagen die Klänge von Metallica, den Toten Hosen oder sogar Beethoven bis auf die Terrasse klingen. Dafür sind es zu vielen großen Events auch nur wenige hundert Meter.

Für die meisten Eltern ist die Nähe zum rund 100 Meter entfernten Neuen Gymnasium viel wichtiger. Das Gymnasium ist eine der traditionsreichsten Nürnberger Schulen mit fast 500-jähriger Geschichte. Direkt auf der anderen Straßenseite liegt das Martin-Behaim-Gymnasium.

Das Nibelungenviertel ist der grüne Teil der Südstadt. Deshalb hat es in den letzten Jahren auch parallel zu den vielen alteingesessenen Bewohnern, die hier schon geboren wurden, wieder junge Menschen angezogen. Sie finden eine viel versprechende Symbiose aus Innenstadt und Vorort.

Tilman Weigel

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20181119172304 / r15678