Bauen Sie jetzt Ihr Traumhaus

Unter Trass wird ein natürliches Gestein verstanden, das bestimmten Zementen als Zusatzstoff zugefügt wird. Hauptbestandteile von Trass sind Aluminium- und Siliziumverbindungen. 

In Deutschland wird der Trass in der Eifel oder in Bayern abgebaut und wird als rheinischer oder bayerischer Trass bezeichnet. Da Trass latent hydraulisch ist, kann er nur unter Zugabe von Bindemitteln erhärten. Um Trass als Mörtel verwenden zu können, ist die Zugabe von Wasser und Bindemitteln, wie etwa Baukalk oder Zement, unerlässlich. Wird jedoch Trass als Zuschlagstoff für Mörtel verwendet, so ist dieser größtenteils wasserdicht. Daher kommt Trass-Mörtel vor allem beim Vermörteln und Verlegen von Naturplatten und -steinen, beim Auskleiden von Wasserbecken sowie als Fugmörtel und Mörtel bei Stein-Restaurierungsarbeiten zum Einsatz. Der Begriff Trasszement ist vor allem für die neuen europäischen Zementklassen wie Puzzilanzement, Portlandkompositzement und Kompositzement gebräuchlich.

Gratis Hausbau-Kataloge anfordern

Einfach Traumhaus-Kriterien wählen und passende Kataloge aussuchen.

  • Bequem - Traumhaus-Kriterien wählen
  • Unverbindlich - Kataloge aussuchen
  • Kostenlos - zusenden lassen

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften von Trasszement

Trasszement besteht in der Regel aus einem Teil Kalk. Dieser wird benötigt, damit das Kalkbindevermögen der beigefügten Trassmenge den Kalküberschuss im Zementleim reduziert. Das Quellvermögen wiederum reduziert den Porenraum im Zementstein. Das bedeutet, dass dadurch weniger Poren entstehen, durch die Wasser in den Mörtel oder Beton eindringen kann. Dieser geringe kapillare Wasseraustausch beugt der Gefahr von Fleckenbildungen und Ausblühungen vor. Mörtel, der aus Trasszement besteht, ist besonders geschmeidig und lässt sich sehr gut verarbeiten. Eine weitere Eigenschaft von Trasszement ist die hohe Elastizität. Diese wirkt der Entstehung von Setzrissen entgegen. Wer Massenbeton herstellen möchte, dem kommt die geringere Abgabe von Hydrationswärme des Trasszements entgegen. Die Erhärtung des Frischbetons verläuft verzögert, die Neigung zu Schwindrissen wird verringert.


Baukosten berechnen und Traumhaus finden

Einsatzbereiche für Trasszement

Trasszement weist viele besondere Eigenschaften auf. Aus diesem Grund sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. Die geringe Neigung zu Kalkausblühungen ermöglicht einen sinnvollen Einsatz bei der Verlegung und Verfugung von Natursteinen, Pflastern und Platten. Auch kann Trasszement bei Restaurierungsarbeiten eingesetzt werden, zum Beispiel im Denkmalschutz.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Haus planen
In unseren 4 Phasen des Hausbauprozesses informieren wir Sie rund um den Hausbau und beantworten all Ihre Fragen.