Bauen Sie jetzt Ihr Traumhaus

Ein Balkon ist ein aus der Fassade ragendes Bauteil und steht konstruktiv mit der Geschossdecke in Verbindung.

Außerdem ist er der Witterung schutzlos ausgesetzt. Da sich hierdurch eine Wärmebrücke mit großem Querschnitt ausbildet, muss ein Balkon immer thermisch von der Wand und der Decke getrennt sein. Zu diesem Zweck wird eine Aufhängung mittels Isokorb vorgesehen. Balkone sollten mindestens eine Tiefe von 1,60 m aufweisen, da sonst eine sinnvolle Möblierung nicht möglich ist. Für Balkonmöbel ist ggf. ein Abstellraum oder ein Unterstand einzuplanen.

Die Balkontür sollte mind. 90 cm breit sein und abschließbare Türbeschläge mit Aufhebelsicherung als Einbruchschutz besitzen. Balkon- und Terrassentüren sind wegen ihres hohen Glasanteils wie Fenster konzipiert. Je nach Breite und Gewicht können sie als Drehflügeltür oder Schiebetür oder für weitere spezielle Öffnungsarten mit den jeweiligen Beschlägen konstruiert sein.

Der Boden erhält eine Abdichtung gegen nichtdrückendes Wasser und ein Gefälle zur Entwässerung über Bodenabläufe, Dachrinnen, Regenfallrohre oder über Wasserspeier oder Tropfleisten. Geeignete Bodenbeläge sind: keramische Fliesen und Platten, Bodenklinkerplatten, frostbeständiger Naturwerkstein, wetterbeständige, verrottungsfeste und UV-stabile Kunststoffbeläge oder Teppichböden.

Gratis Hausbau-Kataloge anfordern

Einfach Traumhaus-Kriterien wählen und passende Kataloge aussuchen.

  • Bequem - Traumhaus-Kriterien wählen
  • Unverbindlich - Kataloge aussuchen
  • Kostenlos - zusenden lassen

Ein nachträglicher Anbau oder ein Austausch sanierungsbedürftiger Balkone ist z. B. durch Fertigbalkone möglich. Balkongeländer und -bekleidungen werden in Abstimmung mit der Fassadengestaltung gewählt. In Frage kommen massive Brüstungen aus Sichtmauerwerk, Stahlbeton oder aus Glasbausteinen.

Des Weiteren können Balkongeländer aus Aluminium, Stahl, Holz oder Brüstungsbekleidungen aus Faserzement, Kunststoffplatten, Metallblechen, Holz und anderen witterungsbeständigen Holzwerkstoffen, Glas oder Stoffbespannung an Stahlrahmen gefertigt werden.

Sonnen-, Sicht- und Windschutz sollten gleich mitgeplant werden. Ein späterer Einbau ist immer teurer. Blumenkastenhalterungen sind in die Geländer- bzw. Brüstungskonstruktion integriert oder nachträglich anzubringen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 2:
Haus planen
In unseren 4 Phasen des Hausbauprozesses informieren wir Sie rund um den Hausbau und beantworten all Ihre Fragen.