Kundenakquise

In 10 Schritten mit Google AdWords neue Kunden gewinnen

Über neue Kunden freut sich fast jeder Unternehmer. Auch online lassen sich neue Zielgruppen erreichen.
Eine einfache Möglichkeit, digital an neue Kunden zu kommen, bietet Google AdWords. Wir zeigen Ihnen einfach
und verständlich, wie Sie Google AdWords für Ihr Unternehmen einsetzen können.




Was ist Google AdWords und was bringt es?

Der Wasserhahn tropft, es ist drei Uhr nachts und Sie suchen im Netz nach „Wasserhahn reparieren Berlin.“ Nun erscheint in der Ergebnisliste ganz oben die Anzeige eines Handwerkers aus Ihrer Nähe. Diesen Anzeigenservice, der an die Eingabe bestimmter Suchbegriffe geknüpft ist, bietet Google AdWords. Prinzipiell lassen sich Anzeigen an jeden denkbaren Suchbegriff knüpfen, und somit auch an Dienstleistungen und Regionen, die zu Ihrem Unternehmen passen. Um Anzeigen über Google AdWords zu schalten, müssen Sie eine eigene Website besitzen. Sollten Sie noch keine Website haben, können Sie sich mit „Google My Business“ auf Google+ ganz einfach eine Seite erstellen, auf die der Besucher nach Klick auf Ihre Anzeige weitergeleitet wird. Über die Google-Anzeigen gelangen Besucher dann auf Ihre Website und informieren sich über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen. Mit AdWords finden potenzielle Kunden Ihr Unternehmen genau in dem Moment, in dem sie nach passenden Produkten oder Dienstleistungen suchen. Sie können Ihre Anzeige international, national oder sogar für einen Umkreis um Ihren Standort ausrichten.

placeholder



Anleitung: In 10 Schritten zur AdWords Anzeige



1. Anmelden bei Google AdWords

Rufen Sie AdWords.google.de auf und klicken Sie auf „Jetzt starten“. Danach geben Sie Ihre E-Mail-Adresse sowie die URL Ihrer Webseite ein und klicken auf „weiter“.

2. Neues Google-Konto erstellen

Füllen Sie das Formular aus und akzeptieren Sie die Datenschutzschutzbestimmungen. Sie können sich zwischen AdWords Express und AdWords wählen. AdWords Express ist ideal für kleine und mittelständische Unternehmen. Es hat eine intuitive Benutzeroberfläche und übersichtliche Berichte. Ihre Anzeigeneinstellungen werden automatisch optimiert.

3. Ziel für die Anzeige auswählen

Sie können auswählen, ob Sie das Anrufvolumen in Ihrem Unternehmen erhöhen wollen, mehr Besucher in Ihrem Ladengeschäft vorbeischauen sollen, Ihre Webseite verstärkt aufgesucht wird.

Legen Sie nun die geografische Ausrichtung fest:  

  • nach Entfernung vom Unternehmen
  • Ausrichtung nach Ort, Region oder Land

Anschließend wählen Sie das Produkt oder die Dienstleistung aus, für die Sie in Ihrer Anzeige werben möchten.

4. Anzeige erstellen

Sie haben:

  • 30 Zeichen für den Anzeigentitel 1
  • 30 Zeichen für den Anzeigentitel 2
  • 80 Zeichen für einen beschreibenden Text

 

So texten Sie erfolgreich: Heben Sie Ihre Alleinstellungsmerkmale hervor. Verwenden Sie Keywords (Schlagwörter), unter denen Sie gefunden werden wollen. Beziehen Sie besondere Angebote ein. Fordern Sie Ihre Kunden zum Handeln auf.

In einer Vorschau können Sie sich anschauen, wie Ihre Anzeige auf dem Computer oder dem Handy-Display aussieht. Hinterlegen Sie Ihre Telefonnummer, wenn Sie von Interessenten direkt über Ihre Anzeige angerufen werden möchten.

5. Budget festlegen

Legen Sie nun den Betrag fest, den Sie pro Klick auf Ihre Anzeige ausgeben möchten. Sie bezahlen nur, wenn Nutzer auf Ihre Anzeige klicken oder Ihr Unternehmen anrufen. Sie geben nie mehr als Ihr festgelegtes Monatsbudget aus.

Tipp: Starten Sie erst einmal mit einem Budget von 1 - 2 Euro pro Tag. Sie können es erhöhen, wenn Sie mit den Ergebnissen zufrieden sind.

6. Anzeigeneinstellungen überprüfen

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Ihre Einstellungen noch einmal zu überprüfen und zu bearbeiten.

7. Keywords auswählen

Keywords sind die Begriffe und Wortkombinationen, bei deren Suche Ihre Anzeige erscheinen soll. Sie können immer wieder neue Keywords hinzufügen und vorhandene entfernen.

8. Zahlungsinformationen eingeben

Wählen Sie zwischen folgenden Zahlungsmethoden:

  • Nachzahlung per Kreditkarte
  • Nachzahlung per Bankeinzug (Einzugsermächtigung per Fax senden)
  • Vorauszahlung per Kreditkarte oder Überweisung

Um möglichst unkompliziert und schnell Anzeigen schalten zu können, empfiehlt Google die Nachzahlung per Kreditkarte. Später können Sie auf Bankeinzug umstellen. Die Rechnungsinformationen müssen angegeben werden, damit die Anzeigenschaltung beginnen kann.

9. Anzeige veröffentlichen

Ihre Anzeige wird nun geprüft und anschließend online gestellt. Sie wird in der Google-Suche, auf Google Maps und auf relevanten Partnerwebsites ausgeliefert. Wenn ein Nutzer Ihre Keywords in die Google-Suche eingibt, werden ihm dafür passende Anzeigen ausgegeben.

10. Ergebnisse anschauen

Im AdWords Express-Dashboard können Sie verfolgen, wie Ihre Anzeige „läuft“. Unter "Impressionen" erkennen Sie, wie oft potenzielle Kunden Ihre Anzeigen sehen. Jedes Mal, wenn Ihre Anzeige für einen Nutzer ausgeliefert wird, der die Google-Suche, Google Maps oder eine Partnerwebsite aufruft, zählt das als Impression. Läuft die Anzeige noch nicht so gut, sollten Sie andere Keywords bzw. Suchwortgruppen ausprobieren. Je passender und spezifischer die Suchwortgruppen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass potenzielle Kunden Ihre Anzeige sehen und klicken.


Wie gefällt Ihnen diese Seite?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren