Baulexikon

FSC-Siegel

Das FSC-Siegel ist der Garant für nachhaltige Forstwirtschaft, welche Rechte wahrt und die Natur schützt. Hier finden Sie mehr Informationen zum FSC-Siegel.

Das FSC-Siegel, auch FSC-Gütesiegel genannt, wurde 1993 zu dem Zweck eingeführt, nachhaltige Forstwirtschaft zu zertifizieren. Es bezieht sich auf Produkt- oder Verpackungsbestandteile, welche aus dem Wald stammen. Das FSC-Siegel wurde vom Forest Stewardship Council (FSC) entwickelt, der es sich als internationale Nichtregierungsorganisation zur Aufgabe gemacht hat, Richtlinien für Forstbetriebe auszuarbeiten, um eine ökologischere, sozialere und rentablere Bewirtschaftung der Wälder zu bewirken und die Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu sichern. Das FSC-Siegel zeichnet Forstbetriebe aus, die sich an die vom FSC erstellten Richtlinien halten. Auch Produkte, die die FSC-Standards inklusive der darin enthaltenen 10 Prinzipien wahren, erhalten das FSC-Siegel.

Finden Sie das passende Haus für Ihr Grundstück

Kaufpreis bis

100000

Die Prinzipien und Richtlinien des FSC-Siegels

Die Prinzipien des FSCs dienen dem Zweck, die weltweite Forstwirtschaft nachhaltig zu gestalten und der Ausbeutung und Vernichtung von Waldgebieten entgegenzuwirken. Sie teilen sich auf in rechtliche und ökologische Prinzipien, um sowohl die Einhaltung der Rechte und Gesetze eines Staates individuell zu gewährleisten als auch die Zielrichtlinien des FSC zu erfüllen. Auf rechtlicher Ebene sollen nationale und internationale Gesetze eingehalten werden, sowie Besitzansprüche, Landrechte und Verantwortlichkeiten klar definiert werden. Die Rechte indigener Völker und die Arbeitnehmerrechte sollen jederzeit geachtet werden. Auf ökologischer und sozialer Ebene stellen die FSC-Prinzipien sicher, dass die Beziehung zur lokalen Bevölkerung aufrechterhalten und gefördert wird, dass die Waldbewirtschaftung effektiv, langfristig und sozial geführt wird. Außerdem sollen jegliche Auswirkungen auf die weitere Umwelt zumindest klein gehalten, wenn nicht gänzlich vermieden werden, um die Unversehrtheit des Waldes und seiner tierischen Bewohner sicherzustellen. Weiterhin erforderlich sind ein Bewirtschaftungsplan, adäquate Kontrollorgane im Betrieb, die Erhaltung von Wäldern mit hohem Schutzwert und nicht zuletzt die Einhaltung aller Prinzipien auch bei der Bewirtschaftung von Plantagen.

Die Verleihung des FSC-Siegels

Das FSC-Siegel bekommen all jene Forstbetriebe verliehen, die die Prinzipien des FSCs beachten und einhalten, um eine nachhaltige Forstwirtschaft zu ermöglichen. Auch die Zertifizierung von einzelnen Produkten und Produktketten ist möglich, so lange die FSC-Prinzipien gewahrt bleiben. Die Zertifizierung mit dem FSC-Siegel übernehmen akkreditierte Organisationen, welche im Auftrag des FSCs als unabhängige Prüfer eingesetzt werden. Die Zertifizierung mit einem FSC-Siegel ist für die Forstbetriebe mit hohen Kosten verbunden und auch ein großer organisatorischer Aufwand für den jeweiligen Betrieb, da Nachweise für die Einhaltung der FSC-Prinzipien erbracht werden müssen. Nach erfolgreicher Zertifizierung darf das Forstunternehmen seine Produkte mit dem FSC-Siegel versehen, um auch weltweit aufzuzeigen, dass die erzeugten Produkte nachhaltig erzeugt wurden.

Gratis Hausbau-Kataloge

Hausbau-Kataloge bequem und kostenlos nach Hause bestellen.
Gratis Kataloge anfordern

Sie planen den Hausbau? Jetzt zu den Immobilientypen informieren: