Wohnen in
Kaltenkirchen

Mietwohnungen
54
Eigentumswohnungen
17
Häuser zur Miete
6
Häuser zum Kauf
27

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen: Eine kleine Stadt mit gemütlichem Flair

Kaltenkirchen ist eine Kleinstadt im Grünen, die sich vor allem bei jungen Familien mit Kindern steigender Beliebtheit erfreut: Viel Natur, gute Bildungsmöglichkeiten und kleine Preise finden hier wachsenden Zuspruch.

Die Stadt Kaltenkirchen ist im südlichen Teil Schleswig-Holsteins gelegen und zugleich Sitz der Stadtverwaltung als auch der Verwaltung des Amtes Kaltenkirchen-Land. Sie erstreckt sich auf eine Fläche von 23,1 km² und hat rund 19.900 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte liegt somit etwas unterhalb von jener der Nachbarstädte Norderstedt und Henstedt-Ulzburg.

Am Rande der Metropolregion

Die Stadt Kaltenkirchen liegt etwa 35 Kilometer nördlich der Hansestadt Hamburg und stellt den Endpunkt der Aufbauachse-Nord der Metropolregion Hamburg dar. Inmitten ländlicher Natur, mehreren umgebenden Naturschutzgebieten, Wäldern und Wiesen liegt die kleine Stadt etwas abseits des Trubels der benachbarten Großstadt aber dennoch nah genug um stets einen Ausflug in die Hamburger Innenstadt zu unternehmen. Auch Nord- und Ostsee sind innerhalb einer Autostunde zu erreichen, die Stadt Kiel ist ca. 35 Minuten entfernt und die benachbarten größeren Gemeinden Norderstedt und Henstedt-Ulzburg nur wenige Kilometer entfernt.

Die AKN und der lokale Busverkehr

Kaltenkirchen ist direkt an der Nord-Süd Autobahn A7 gelegen und über mehrere Landstraßen mit dem Auto gut zu erreichen. Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr besteht über die Linie 1 der AKN-Bahn (Altona-Kaltenkirchen-Norderstedt), die Kaltenkirchen über vier Haltestellen (Industriegebiet, Stadtmitte, Freizeitpark und Dodenhof) gut erreicht.

Der lokale Busverkehr sichert die Verbindung der verschiedenen Ortschaften Kaltenkirchens untereinander.

Gute Infrastruktur, solides Wachstum

Kaltenkirchen verfügt über eine gut erschlossene Infrastruktur: So finden sich hier diverse Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Grund-, Haupt- und Realschulen, ein Gymnasium und eine Waldorfschule, Seniorenheime, Ärzte, Apotheken, Ämter, Kirchen, Sportstätten, das Erlebnisbad Holstentherme, Freibäder, Restaurants, Cafés etc.

Mehrere Gewerbegebiete sichern die Qualität Kaltenkirchens als Wirtschaftsstandort, so dass der Einwohnerzuwachs der vergangenen Jahre durch Schaffung vieler neuer Arbeitsplätze unterstützt wird.

Kaltenkirchen ist eine kleine, gemütliche Stadt mit vielen Vorzügen: So ist der stetige Bevölkerungswachstum vor allem bei jungen Familien wohl auf die günstigen Wohnpreise, die hohe Lebensqualität und die gute Verkehrsanbindung zurückzuführen.

Dorothee Graff

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}