Wohnen in
Pieschen-Nord/Trachenberge

Mietwohnungen
50
Eigentumswohnungen
13
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
3

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Pieschen-Nord/Trachenberge

Pieschen-Nord/Trachenberge: Wohnviertel als Sanierungsgebiet

Pieschen-Nord und Trachenberge liegen im Nordwesten Dresdens und grenzen im Süden an Pieschen-Süd, im Norden an die A 4 und die Junge Heide und im Osten an die Leipziger Vorstadt und Hellerberge. Pieschen wurde 1992 zum zweitgrößten städtischen Sanierungsgebiet erklärt und viele Häuser wurden seitdem runderneuert.

Wohnen im Sanierungsgebiet

Während Pieschen schon früh bewohnt wurde und sich hier auch bedingt durch die Eisenbahnfernstrecke Industrie ansiedelte, war Trachenberge ein Weinbaugebiet und wurde erst spät besiedelt. Trachenberge wurde als Sommerfrische genutzt und es entstanden an den Hängen neben Weinbergen auch Sozialeinrichtungen wie das städtische Waisenhaus und die heutige Gehörlosen- und Sprachheilschule. Rund um die Großenhainer Straße entstanden Mitte des 19. Jahrhunderts Villenviertel, die bis heute erhalten sind. Weiterhin prägen Wohnviertel aus den 1920er und 1930er Jahren sowie Bauten aus dem späten 1970er Jahren den baulichen Charakter der Stadtteile. Bis zur politischen Wende wurde in den Wohnungsbestand kaum investiert. Umso größer sind die Anstrengungen, die jetzt nötig sind und auch unternommen werden, um die Wohnungen zu modernisieren.

Infrastruktur, Straßenbahnmuseum und Bildung

Entlang der Großenhainer Straße haben sich zahlreiche kleine Geschäfte und Supermärkte, Ärzte und Apotheken angesiedelt. Auch Kneipen und Bars findet man hier. Mit der Mälzerei, einem umgebauten Fabrikgebäude, ist auch eines der größten Einkaufszentren der Stadt in Pieschen-Nord beheimatet. Wem das nicht reicht, der ist auch schnell mit Straßenbahn, Bus oder S-Bahn in der Innenstadt oder dem Umland. Apropos Straßenbahn: In Trachenberge befindet sich ebenfalls das Straßenbahnmuseum und der Betriebshof Trachenberge. An der Riesaer Straße liegt neben Büros und Geschäftshäusern auch das Sozialamt der Stadt. Auf dem Gebiet von Pieschen-Nord und Trachenberge gibt es sechs Kindertagesstätten und Horteinrichtungen. Grund-, Mittel-, Förder- und Berufsschulen gibt es hier ebenfalls. Zur Freizeitgestaltung stehen neben zwei Museen auch viele Sportanlagen zur Verfügung. Die ärztliche Versorgung ist mit neun Ärzten und 13 Zahnärzten gut.

Günstige Mieten, gute Verkehrsanbindung und alles für den täglichen Bedarf in nächster Umgebung machen Pieschen-Nord und Trachenberge gerade bei Singles und jungen Familien beliebt. Eine gewisse Kneipenkultur, die grünen Randgebiete und die Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise in der Mälzerei, tragen zur soliden Lebensqualität in diesen Stadtteilen bei.

Iris Michel

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}