Wohnen in
Innere Altstadt

Mietwohnungen
142
Eigentumswohnungen
2
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Innere Altstadt

Innere Altstadt: Anspruchsvolles Wohnen im historischer Stadtkern

Die Innere Altstadt umfasst den größten Teil des historischen Stadtkerns und liegt auf dem Gebiet zwischen Terrassenufer, Rathaus und Postplatz sowie Carolaplatz. Die Augustus- und die Carolabrücke verbindet die Innere Altstadt mit der Inneren Neustadt auf der rechten Elbseite.

Kunst, Kultur und Shopping direkt vor der Haustür

In der Inneren Altstadt findet man viele der Sehenswürdigkeiten, für die Dresden weltweit bekannt ist. Dazu gehören allen voran die Frauenkirche, die Semperoper, der Zwinger und das Dresdner Schloss. Aber auch moderne Architektur hat sich hier ihren Platz erobert. Bestes Beispiel dafür ist die neue Synagoge am Carolaplatz, an deren eigenwilliger Gestaltung sich die Geister scheiden. All diese Besuchermagnete ziehen jedes Jahr Millionen von Touristen an, weshalb die Innere Altstadt auch die größte Hoteldichte und die namhaftesten Hotels der Stadt aufzuweisen hat.

Das gastronomische Angebot ist genauso erstklassig und lässt keine Wünsche offen, ebenso wie die immer zahlreicher werdenden Designer- und Markenläden. Mit der Altmarktgalerie finden aber auch Durchschnittsbürger hier einen schicken Einkaufstempel. Wer in seine Freizeit allerdings nicht nur mit Kulturgenuss und Shopping verbringen mag, sondern etwas Erholung sucht, der findet in der Inneren Altstadt neben dem Elbufer auch einige kleine Parks und Grünanlagen rund um den Zwingerteich oder am Brühlschen Garten.

Wohnumgebung für Anspruchsvolle

All diese Annehmlichkeiten direkt vor der Haustür haben natürlich ihren Preis: das Mietniveau liegt über dem Dresdner Durchschnitt. Neben wenigen historischen Wohngebäuden, prägen rekonstruierte Ziegelhäuser und Gebäude in Großblockbauweise die Wohnlandschaft. Hinzu kommen Bauten aus den 1960er und 1970er Jahren sowie moderne Wohn- und Geschäftshäuser aus den 1990ern. Nicht immer fügen sich diese harmonisch in das Bild der historischen Altstadt ein. Da das Stadtzentrum im Zweiten Weltkrieg allerdings fast völlig zerstört wurde, ist ein Nebeneinander von Alt und Neu auch im ansonsten sehr traditionsbewussten Dresden nicht zu vermeiden.

Im Stadtteil dominieren Singlehaushalte und es gibt weder Schulen, Kitas oder öffentliche Spielplätze. Die ärztliche Versorgung ist gut. Mit 20 Bus- und Straßenbahnhaltestellen ist die Innere Altstadt bestens an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden. Wichtige Verkehrsknotenpunkte sind der Postplatz und der Pirnaische Platz.

Das Wohnen direkt im historischen Zentrum ist für Kunst- und Kulturliebhaber sicher paradiesisch. Zahlreiche Touristen und Shoppingwütige überlaufen die Innere Altstadt allerdings meist sehr und die im Sommer stattfindenden Veranstaltungen wie das Dixilandfestival und das Stadtfest tragen nicht gerade dazu bei, dass die Innere Altstadt ein Zufluchtsort für Ruhesuchende und Familien ist.

Wer aber gern mittendrin statt nur dabei ist, dem sei der Stadtteil ans Herz gelegt, denn hier finden sich Kunst, Kultur und Shopping im Überfluss direkt vor der Haustür.

Iris Michel

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20181119172304 / r15678