Wohnen in
Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha

Mietwohnungen
25
Eigentumswohnungen
5
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
22

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha

Cossebaude-Mobschatz-Oberwartha: Wohnen am westlichen Stadtrand

Der statistische Stadtteil mit dem langen Namen Cossebaude-Mobschatz-Oberwartha liegt im Westen von Dresden und lässt ob seines langen Namens vermuten, dass es sich auch hier um einen willkürlich gebildeten und nicht um ein zusammenhängendes gewachsenes Stadtviertel handelt. Insgesamt werden hier zehn kleinere historische Stadtteile und ehemalige Dörfer mit einer Gesamtfläche von 18,7 km² zusammengefasst.

Lage und Infrastruktur

Geografisch gesehen liegt Cossebaude-Mobschatz-Oberwartha am westlichen Rand des Elbtales und auf dem Meißner Hochland. Mit drei Buslinien ist der Stadtteil an das öffentliche Personennahverkehrsnetz angebunden. Zudem kreuzen mit den Autobahnen A 4 in Richtung Görlitz/Chemnitz und A 17 in Richtung Prag sowie der Bundestrasse B 6 in Richtung Meißen drei große Hauptverkehrswege das Stadtteilgebiet. Aber auch mit der S- und Fernbahn der Deutschen Bahn kann man Cossebaude-Mobschatz-Oberwartha erreichen. Entlang der B 6 findet man v. a. Bürgerhäuser und Vorstadtvillen, dazwischen Handwerksbetriebe, Gärtnereien, Bäcker oder Dienstleistungsunternehmen. Am Rande von Cossebaude liegt auch ein größeres Industrie- und Gewerbegebiet. Die restlichen Teile des Stadtgebietes sind nach wie vor dörflich in jeder Hinsicht - die Bausubstanz besteht aus Bauernhöfen, ehemaligen Katen oder Eigenheimen; es gibt keine Industrie, aber Landwirtschaft und Handwerksbetriebe. Einkaufsmöglichkeiten sind mit Supermärkten entlang der B 6 und mit kleinen Ladengeschäften vorhanden.

Bevölkerung

Heute leben hier insgesamt 7.200 Menschen. Für die Kleinsten stehen vier Kindertagesstätten, eine Grund- sowie eine Mittelschule zur Verfügung. Obwohl der Stadtteile auch einen großen Anteil an ländlichen Gebieten umfasst, so gibt es in den stadtnahe Teilen auch ein recht vielfältiges kulturelles Angebot: ein Theater, eine Bibliothek, ein Freibad am Stausee Oberwartha und Sportanlagen laden zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Da der Stadtteil im Norden von der Elbe begrenzt wird, liegt das Naherholungsgebiet der Stadt sozusagen direkt vor der Haustür und kann v. a. für Spaziergänge, Radtouren oder Wassersport genutzt werden.

Cossebaude-Mobschatz-Oberwartha umfasst Orte verschiedensten Ursprungs und bietet vom mondänen Wohnen in der Vorstadtvilla bis naturnahes Leben auf einem Bauernhof alle Möglichkeiten. Wer in die ländlichen Randgebiete ziehen möchte, sollte allerdings ein Auto haben, denn die Verkehrsanbindung und die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs sind hier nicht so optimal wie entlang der Hauptverkehrsstraßen und in Zentrumsnähe.

Iris Michel

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}