Wohnen in
Wolbeck

Mietwohnungen
6
Eigentumswohnungen
11
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
10

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Wolbeck

Wolbeck: Fürstbischöfliches Antlitz unter der Narrenkappe

Der in Münsters Südosten gelegene Stadtteil war über viele Jahrhunderte Sitz des Fürstbischofs. Von der Landesburg sind allerdings nur noch Reste in Form eines abgedeckten Brunnens (Tripps Hügel) erhalten. Auch daran, dass Wolbeck im Mittelalter Schauplatz zahlreicher Hexenprozesse war, weswegen es im Volksmund auch Hexenwolbeck heißt, erinnert kaum mehr etwas.

Heutzutage ist es stattdessen im ohnehin karnevalsbegeisterten Münsterland durch den alljährlichen Ziegenbockmontag weitläufig bekannt, wenn hier am letzten Montag vor Rosenmontag zünftig gefeiert wird. Zu dem Fest zieht es scharenweise Narren aus dem Umland. Aber auch jenseits der vierten Jahreszeit ist der ehemalige Kneippkurort ein beliebtes touristisches Ausflugsziel und ein idyllischer Wohnort.

Es grünt im Süden

Der am südlichen Zipfel gelegene Forst war zu fürstbischöflichen Zeiten ein weitläufiger Tiergarten. Heute ist er ein wunderschönes Landschaftsschutzgebiet, an dessen Nordseite mit dem Neubaugebiet Juffernkamp die wohl beliebteste Wohnsiedlung liegt. Hervorstechend sind allemal die in bunten Farben gehaltenen Fassaden mancher Einfamilienhäuser, die in erster Linie das Siedlungsbild prägen.

Weiter nördlich an der Straße Am Borggarten liegt ein weiteres Baugebiet, welches bis zum Ende 2009 mit insgesamt 580 Wohneinheiten aufwarten wird. Ein in Nord-Süd-Richtung verlaufender Grünzug wird dabei für eine Auflockerung der Bebauung sorgen, was zusätzlich durch Spiel- und Sportplätze, einen Kindergarten und eine Grundschule unterstützt wird. Rad- und Fußwege werden bequem zum Ortskern führen.

Freizeit und Kultur in Wolbeck

Neben dem Tiergarten lockt in erster Linie der historische Ortskern Besucher an, die hier denkmalgeschützte Häuser rund um die St. Nikolaus-Kirche beschauen können. Ein Teil des ehemaligen Drostenhofes ist heute Sitz des Westpreußischen Museums, in dem Ausstellungen die Geschichte und Kultur Westpreußens präsentieren. Jugendliche haben im stillgelegten Bahnhof ein Jugendzentrum mit vielfältigem Freizeitangebot erhalten. Neben einem Fußball- und Tennisverein ist mit dem TV Wolbeck auch einer der größeren Sportvereine Münsters mit verschiedenen Abteilungen vertreten.

Wolbeck hat in punkto Kultur und Freizeit zum ohnehin hohen Wohnwert zusätzliche Pluspunkte. Über die Wolbecker Straße und den Albersloher Weg ist es im Straßenverbund gut integriert. Einzig der Durchgangsverkehr im Ortskern ist ein kleiner Makel in der mit Schul- und Versorgungszentrum (Gymnasium) ansonsten gut ausgestatteten Infrastruktur.

Lars Vehmeyer

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 2023-01-30T22:11:58Z / r487