Wohnen in
Schloßbezirk

Mietwohnungen
3
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Schloßbezirk

Schlossbezirk: Das Residenzviertel

Das altehrwürdige Fürstbischöfliche Barock-Schloss Münsters ist während des Zweiten Weltkrieges stark zerstört, im direkten Anschluss aber im alten Stil wieder aufgebaut worden. Seit 1954 ist es offizieller Sitz der Westfälischen Wilhelms Universität und zudem einer der meistbesuchten Hot-Spots der westfälischen Metropole.

Im Schlossbezirk, der von Norden nach Süden durch Einsteinstraße und Adenauerallee, sowie in West-Ost-Richtung durch den Stadtring und die Weseler Straße begrenzt ist, liegen sowohl Wohnhäuser, als auch verschiedene, zum Teil öffentliche Einrichtungen. Aufgrund der Nähe zum Stadtschloss ist das Areal ein beliebtes und auch gehobenes Wohnquartier.

Geringe Bebauung, viel Grün

Das Fürstbischöfliche Schloss nimm mit seinen verschiedenen Gebäuden und Grünanlagen im Norden des Viertels einen Großteil der Fläche ein. Im vorderen Bereich der Anlage befindet sich eine große Grünfläche und ein PKW- und Bus-Parkplatz, in deren Mitte die Promenade, die begrünte Allee, auf der Fußgänger und Radfahrer die Innenstadt umrunden können. Als repräsentativer Sitz ist das Schloss bis heute noch in direkter Nutzung der Universität, so dass auch eine Vielzahl von Instituten im Umfeld liegt. Als besonderer Platz gilt der malerische Schlosspark auf der Rückseite des Schlosses. Teilweise grenzen in westlicher Richtung großzügige Einfamilienhäuser direkt an den Weiher des Botanischen Gartens.

Südlich des Gartens verläuft mit der Hüfferstraße eine der wichtigsten Verkehrszüge des Viertels, weil sie den Osten mit den Universitätseinrichtungen am Coesfelder Kreuz und mit der Universitätsklinik verbinden. An der Hüfferstraße liegt zusätzlich das Hüfferstift, was heute zudem Sitz der Fachhochschule Münsters ist. An der Hüfferstraße liegen vorwiegend moderne Mehrfamilienwohnungen, während in den von ihr abgehenden Stichstraßen auch Eigenheime und Reihenhäuser zu finden sind.

Alter Zoo und Gewerbe

An der Himmelreichallee befindet sich der ehemalige Stadtzoo, der nunmehr eine große Parkanlage ist. Kontrastiert wird das alte Gelände durch das angrenzende moderne Großraumgebäude der LBS. In direkter Nähe befindet sich der Zugang zum Aassee und dem Bootshafen, welcher gegenwärtig in großem Umfang umgebaut wird. In der Annette-Allee, welche direkt an den See angrenzt, sind in gemischter, aber aufgelockerter Bebauung hochmoderne, teilweise stark verglaste Mehrfamilienhäuser, aber auch pompöse Villen erbaut worden. Es ist einer der wohl gehobensten Wohnorte der Stadt.
Über die Adenauer Allee gelangt man in kurzer Zeit auf die Weseler Straße, der man stadtauswärts in Richtung des Autobahnkreuzes Münster-Süd folgen kann. Über sie hinweg ist man in weniger als zehn Minuten (beispielsweise durch die Frauenstraße) in Nähe des Doms.

Der Schlossbezirk ist ein gehobenes Wohnquartier, was an seiner hervorragenden Anbindung an Innenstadt, Coesfelder Kreuz und Aasee liegt. Zwar ist der Wohnraum begrenzt, lässt dafür aber mancherorts kaum mehr Wünsche offen.

Lars Vehmeyer

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20190507111228 / r${buildNumber}