Wohnen in
Hattingen

Mietwohnungen
108
Eigentumswohnungen
56
Häuser zur Miete
2
Häuser zum Kauf
33

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Hattingen

Hattingen: Wo Stadtbild und Natur in Schönheit strahlen

Am Südrand des Ruhrgebietes liegt vor den Toren des Bergischen Landes Hattingen. Knapp 60.000 Einwohner leben verteilt in elf Ortsteilen. Im Zentrum der Altstadt erhebt sich stolz die St. Georgs Kirche, pittoresk eingerahmt von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Hier laden kleine Geschäfte zum Stöbern, Schauen und Genießen ein. 

Geschichte

Hattingen ist eine historische Stadt und die zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Gebäude zeugen von einer bewegten Geschichte, angefangen bei Burg Blankenstein aus dem 13. Jahrhundert bis zur Bedeutung der Stadt als wichtigem Standort der Schwerindustrie. Dabei verstehen es die Hattinger, Tradition und Moderne zu verbinden: Das vor einigen Jahren neu errichtete Stadttor aus Stahl wurde kunstvoll in die mittelalterliche Stadtmauer integriert. Im alten Rathaus aus dem 16. Jahrhundert finden heute Lesungen und klassische Konzerte statt, die städtische Galerie zeigt Ausstellungen regionaler Künstler. Das Westfälische Industriemuseum, integriert in die Route der Industriekultur, ist in einem Hochofen der Henrichshütte untergebracht. Früher schufteten dort tausende Stahlarbeiter, während sich heute in den vier Gewerbegebieten ein gesunder Branchenmix aus produzierendem Gewerbe und Dienstleistungsunternehmen findet und Hattingen zu einem dynamischen Mittelzentrum werden lässt.

Hattinger Stadtbild

So vielfältig wie die Hattinger Geschichte ist auch das städtische Erscheinungsbild: Während der Stadtteil Welper geprägt ist von den ehemaligen Arbeitersiedlungen, dominieren im Bereich der Großen Weilstraße Gebäude aus den 1960er Jahren und stehen in starkem Kontrast zu den zahlreichen modernen Neubaugebieten. Vor allem der familienfreundliche Stadtteil Holthausen verzeichnet einen starken Bevölkerungszuwachs. Naturnahe Lage, viele Grünflächen und wenig Industrie bilden eine reizvolle Kombination und so ist es wenig verwunderlich, dass die Stadtoberen hier bereits neue Wohngebiete geplant haben.

Am besten kann man sich auf Burg Blankenstein von der Schönheit der Gegend überzeugen, deren Ruine auf einer Anhöhe thront und einen herrlichen Blick bietet: Auf die Stadt mit ihrem historischen Ortskern und das malerische Ruhrtal, das zu ausgedehnten Wanderungen einlädt.

Tobias Matthies

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}