Wohnen in
Eller

Mietwohnungen
28
Eigentumswohnungen
11
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
4

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Eller

Eller: Hochhaus oder Schloss

Neben Bilk hat Eller die meisten Einwohner in Düsseldorf (rund 30.000). Der Stadtteil im Südosten bietet eine bunte Mischung an Bewohnern und Wohnquartieren.

In Alt-Eller und im etwas neuerem Zentrum im Nordwesten des Stadtteils finden sich einige malerische Altbau-Straßenzüge, sonst dominieren in dem im Zweiten Weltkrieg stark zerstörten Eller eher funktionale Neubauten aus den 1950er bis 1970er Jahren; das Stadtteilgebiet wird zusätzlich von mehreren Verkehrswegen zerschnitten. Weithin sichtbar ist die Wohnhochhaus-Siedlung inklusive Kleingartenanlage in Süd-Eller an der Heidelberger- bzw. Deutzer Straße zwischen Alt-Eller und Schloss. Das Zentrum Ellers befindet sich rund um den Gertrudisplatz mit der Gertrudiskirche und dem Rathaus Eller, das auch Sitz der Bezirksregierung des Stadtbezirks 8 ist. In der Umgebung sind auch die meisten Geschäfte und Gaststätten angesiedelt.

Grünflächen

In unmittelbarer Nachbarschaft zu den Plattenbauten Süd-Ellers ist das klassizistische Herrenhaus Schloss Eller gelegen, das auf der Stelle der alten Wasserburg erbaut wurde – die Düssel fließt teilweise durch den Stadtteil. Der angrenzende Schlosspark Eller lädt ebenso wie der wenige Meter nordöstlich gelegene Eller Forst zu ausgedehnten Erkundungen und Spaziergängen ein. Immer lohnenswert ist auch ein Besuch des im Osten anschließenden Unterbacher Sees, der vom Eller Marktplatz aus in 15 Radminuten zu erreichen ist. Am Nord- und Südufer befinden sich Badestrände, Campingplätze und man kann auch Boote für einen kleinen Törn mieten. Ein Spaziergang um den See dauert eine gute Stunde. Eine weitere Grünfläche bildet der Friedhof Eller an der Autobahn im Südwesten von Eller.

Anbindung

Mit der Anschlussstelle Düsseldorf-Eller ist der Stadtteil an die Autobahn A 46 angebunden. Düsseldorf-Eller verfügt über drei verschiedene S-Bahnhöfe, die optimale Nahverkehrsanbindungen gewährleisten: Die S-Bahnlinie S 7 ab den Bahnhöfen Eller-Mitte und Eller verkehrt zwischen Solingen-Ohligs und Düsseldorf-Flughafen/Terminal. Ab dem Bahnhof Eller-Süd fährt die S 6 mit den Zielen Essen und Köln. Zudem bestehen zahlreiche Bus- und Stadtbahnverbindungen.

Ein weiterer Bahnhof ist der Kulturbahnhof Eller an der Vennhauser Allee, in dem neben dem Stadtteilarchiv auch Künstlerateliers untergebracht sind und der Schauplatz verwechselnder Ausstellungen ist.

Eller ist ein abwechslungsreicher Stadtteil mit einer guten Portion bodenständigem Charme und einer langen Geschichte. Wer es beschaulich mag, der dürfte in Alt-Eller und rund um den Gertrudisplatz gut aufgehoben sein. Sehr bequem sind die schnellen S-Bahn Anbindungen.

Manuela Miska

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}