Wohnen in
Marten

Mietwohnungen
17
Eigentumswohnungen
6
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
5

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Marten

Marten: Eine Gartenstadt zwischen Hauptverkehrsachsen und Gewerbegebieten

Marten ist ein Stadtteil im Westen von Dortmund und gehört zum Stadtbezirk Lütgendortmund. Er liegt zwischen Kirchlinde, Dorstfeld, Kley, Oespel und Lütgendortmund und ist mit rund 9.400 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil im Stadtbezirk.

Zur Lage

Der Stadtteil ist von mehreren Hauptverkehrsachsen und Gewerbegebieten eingerahmt. Zum einen ist die Siedlung zwischen zwei Bahnstrecken gelegen, zum anderen befindet sich im Südosten das Kreuz Dortmund-West der A 1 (Ruhrschnellweg) und A 45 (Sauerlandlinie) und im Nordosten die Kreuzung der in Marten beginnenden K 16 mit der A 45. Im Westen/Nordwesten liegen die Gewerbegebiete Germania und Bärenbruch, im Osten Dorstfeld-West und Alter Hellweg im Südwesten. Einen gewissen Ausgleich hierzu bieten der Revierpark Wischlingen und das Naturschutzgebiet Hallerey im Nordosten, jenseits der A 45.

Am Bahnhof Dortmund-Marten an der nördlichen Bahnstrecke verkehrt die Emschertalbahn und an der S-Bahn-Station Marten-Süd die Linie S 4. Ganz in der Nähe von Marten-Süd, an der Haltestelle Walbertstraße, endet zudem die Straßenbahnlinie 404. Schließlich bestehen auch zahlreiche Busverbindungen von Marten in andere Stadtteile Dortmunds.

Der Alte Ortskern und die Germania-Siedlung

Das Ortsbild Martens ist vor allem durch seine Zweiteilung geprägt: Der ältere Ortskern mit dem Marktplatz, Einkaufsmöglichkeiten, Post und Sparkasse bildet auch heute noch das Zentrum des Stadtteils. Die Germania-Siedlung, welche neben der ehemaligen Zeche Germania und dem heutigen Gewerbegebiet als Arbeitersiedlung im Stile einer Gartenstadt errichtet wurde, ist eine reine Wohnsiedlung. Beide Teile sind durch den Martener Park und den Roßbach getrennt. Erklärtes Wahrzeichen Martens ist das ehemalige Martener Amtshaus, ein rotes Backsteingebäude am alten Markt, doch auch die im Jugendstil erbaute evangelische Immanuel-Kirche ist eine architektonische Besonderheit in der Region. Daneben gibt es noch die katholische Gemeinde Heilige Flamme. Vor Ort gibt es alles, was für das tägliche Leben gebraucht wird. In der Germania-Siedlung ist die Friedens-Grundschule untergebracht. Weiterführende Schulen müssen in den benachbarten Stadtteilen besucht werden.

Die Lage Martens zwischen mehreren Hauptverkehrsachsen ist sowohl vorteil- als auch nachteilhaft. Die Ortschaft selbst überzeugt jedoch durch ihren kleinstädtischen Charakter.

Christian Gröning

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20181119172304 / r15678