Wohnen in
Buchholz

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
2

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Buchholz

Buchholz: Ein Dorf im Wald

Buchholz ist ein Ortsteil von Syburg, dem südlichsten Stadtteil von Dortmund. Von der rund zehn Kilometer entfernten Dortmunder City bekommt man hier nur wenig mit, dafür gibt es aber eine Burgruine in Sichtweite.

Zur Lage

In dem durch Hengsteysee bzw. Höhenzügen des Ardeygebirge im Süden, der B (2)54 im Westen, der A 45 im Norden und der B 1 im Osten abgegrenzten Bereich im südlichsten Teil Dortmunds befinden sich die kleinen Ortschaften Buchholz, Kückshausen, Syburg und Wanne. Im Stadtteil Syberg leben auf einer Fläche von rund 8,11 km² insgesamt nur rund 1.500 Menschen, was ihn zu einem der kleinsten und am dünnsten besiedelten von ganz Dortmund macht.

Der Name "Buchholz" ist Programm, da die kleine Ortschaft sich in einer Senke des hier in das Münsterland übergehenden Ardeygebirges befindet und komplett von Wald umgeben ist. Die wenigen Straßen des Dorfes tragen Vogelnamen und bei den Häusern handelt es sich ausnahmslos um Eigenheime. Infrastruktur ist im Ort nahezu nicht vorhanden.

Attraktionen

Unmittelbar südwestlich von Buchholz liegt der Ortsteil Syburg mit der Burgruine Hohensyburg auf dem 244,63 m hohen Syberg. Die Burg ist ein beliebtes Ausflugsziel und beherbergt u. a. die Spielbank Hohensyburg. Hier können kleinere Besorgungen erledigt werden. Nördlich von Syburg, im Ortsteil Wanne, befindet sich zudem ein Golfclub und südlich eine Kleingärtner-Anlage.

Es fährt nur eine Buslinie nach Syburg, die 441 E, aber keiner nach Buchholz.

Buchholz bietet vor allem eines: Ruhe. Da es recht weit von der Innenstadt entfernt ist, benötigt man auch mit dem Auto etwas Zeit, um überall hin zu kommen.

Christian Gröning

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20210120124545 / r${buildNumber}