Wohnen in
Röttgen

Mietwohnungen
4
Eigentumswohnungen
4
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
2

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Röttgen

Röttgen (Bonn): Am Waldesrand

Röttgen ist der südwestlichste und flächenmäßig der größte Bonner Stadtteil, auch wenn die besiedelte Fläche nur einen kleinen Teil seines Gebietes einnimmt. Der ungleich größere Rest besteht aus den Wäldern des Kottenforstes.

Durch seine Lage auf dem Höhenzug der Ville im Südwesten der Stadt bietet Röttgen klimatische Vorzüge im Vergleich zu den direkt im Rheintal gelegenen Bonner Stadtteilen. Entsprechend macht die Höhenlage Röttgen, ähnlich wie die benachbarten Ortsteile Ückesdorf, Ippendorf und Venusberg, zu einer attraktiven Wohngegend mit viel Natur in der unmittelbaren Umgebung.

Versorgung am Kottenforst

Im Zentrum, entlang der Reichsstraße und rund um den Schlossplatz, ist eine gute Infrastruktur mit mehreren Einkaufsmöglichkeiten und ärztlicher Versorgung vorhanden. Auch einige Cafés und Restaurants sind in Röttgen zu finden. Zudem gibt es mehrere Sport- und Freizeiteinrichtungen wie z. B. die Tennisplätze im Norden von Röttgen - es gibt aber nur einen Kindergarten und keine Schule. Abgesehen davon hat man im ausgedehnten Kottenforst Wandermöglichkeiten in Hülle und Fülle. Am südöstlichen Ortsrand von Röttgen liegt heute ein Weiher, der seine Existenz dem früheren Tonabbau verdankt.

Durch einen nahe gelegenen Autobahnanschluss in Hardtberg und sechs Buslinien ist Röttgen gleichzeitig gut an den Verkehr sowohl Richtung Bonn als auch nach Meckenheim angebunden.

Begrünter Schlossplatz und neuerer Wohnraum

Die Gegend rund um den Schlossplatz, dessen Schloss jedoch heute nicht mehr existiert, wurde in den 1980er Jahren ansprechend umgestaltet und begrünt. Die mehrstöckigen Gebäude verfügen jeweils im Erdgeschoss über Ladenflächen, während die oberen Stockwerke als Wohnraum dienen.

Röttgen hat sich vor allem seit der Nachkriegszeit vergrößert, so sieht man nahe des Ortskerns viele Einfamilien- und Doppelhäuser aus den 1950er und 1960er Jahren. Die naturnahe Lage wirkte bereits zu Hauptstadtzeiten anziehend, so dass sich hier eine gute bis sehr gute Wohnlage in gepflegter Umgebung entwickelt hat. Im östlichen und südlichen Teil von Röttgen entstanden in den letzten Jahrzehnten zum Teil exklusive Einfamilienhäuser auf großzügigen Grundstücken.

Insbesondere für naturverbundene, ruheliebende Menschen, denen die etwas größere Entfernung zum Stadtzentrum nichts ausmacht, bietet Röttgen ein angenehmes Wohnumfeld mit vielen Freizeitmöglichkeiten.

Antje Schmidt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190416125331 / r${buildNumber}