Wohnen in
Gronau (Leine)

Mietwohnungen
1
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
9

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Gronau (Leine)

Gronau (Leine): Fachwerkstadt im Weserbergland

Die Samtgemeinde Gronau liegt südwestlich der Kreishauptstadt Hildesheim. Ihre sieben Gemeinden Banteln, Brüggen, Betheln, Rheden, Despetal, Eime und der Verwaltungssitz Gronau haben insgesamt rund 15.000 Einwohner.

Die Gemeinde befindet sich im Westen des Kreises zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Es liegt westlich des Hildesheimer Walds bzw. nördlich der Sieben Berge. Die Stadt wird von der Leine durchflossen.

Westlich vorbei an Gronau führt ein Abschnitt der B 3; die Bundesstraße ist über die B 240 in wenigen Autominuten zu erreichen.

Stadtbild

Das Stadtbild ist geprägt durch zahlreiche Fachwerkhäuser in traufenständiger Bauweise, wie sie für das südliche Niedersachsen typisch sind. Beherrscht wird es durch den mächtigen, 65 Meter hohen Turm der evangelischen St.-Matthäi-Kirche. Daneben gibt es auch die katholische St.-Josefs-Kirche, die Klosterkirche eines offiziell nie aufgehobenen Klosters.

Um den Kern der Kleinstadt Gronau herum läuft noch heute die Stadtmauer samt Wällen zwischen den Leine-Armen entlang. An der Stelle der Wälle sind heute entsprechend betitelte Fuß- und Radwege, die an den ehemaligen Verlauf erinnern. Gronau wurde von einer Stadtmauer umgeben, deren Reste noch am Nordwall zu erkennen sind. Am Südwall steht ein ehemaliger Wachturm. An der Nordseite Gronaus verlief die Bahnstrecke, welche in den 80er Jahren stillgelegt wurde. Die ehemalige Eisenbahnbrücke, welche die Bahn über die Leine führte, ist heute ein Rad- und Fußgängerweg.

Seit Ende des zweiten Weltkriegs und mit der Zuwanderung von Flüchtlingen aus den ehemals deutschen Ostgebieten entstanden mehrere Neubaugebiete. Diese Entwicklung hält bis heute an.

Bildung und Freizeit

In der Gemeinde gibt es 13 Kindergärten, fünf Schulen und eine Vielzahl an Sportvereinen. Die waldreiche Umgebung mit den Sieben Bergen, dem Hildesheimer Wald, dem Osterwald und dem Külf bieten schöne und ausgeschilderte Wanderstrecken. Gut ausgebaut sind die Strecken für den Leine-Radfernweg von der Quelle bei Leinefelde bis Hoya an der Weser sowie den Weser-Leine-Radweg von Gronau bis Hagenohsen an der Weser.

Ein reichhaltiges Sport- und Freizeitangebot mit Museen, Theater, Freibad und Natur sowie eine gepflegte Gastronomie und moderne Hotels machen die gesamte Region zu einem beliebten Ausflugsziel.

Sie können in der Samtgemeinde Gronau angenehm wohnen, befinden sich schon in unmittelbarer Nähe zu Großzentren und Verkehrswegen, aber auch zu Naherholungsgebieten in der Landschaft des Norddeutschen Mittelgebirges.

Christian Gröning

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190306150748 / r${buildNumber}