Wohnen in
Hamburg, Sülldorf

Jedem Pferdefreund bekannt

Mietwohnungen
2
Eigentumswohnungen
2
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
4

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Sülldorf

Man könnte meinen, in jeder Schulklasse im innerstädtischen Hamburger Raum gibt es ein Kind, zumeist ein Mädchen, das ein Pflegepferd hat. Wo? Natürlich in Sülldorf. Der Stadtteil gilt als das Reiterparadies in Hamburg. Auf Bauernhöfen, wo früher Kühe gemolken wurden, stehen nun die Pferde und Ponys in so genannten "Pferdepensionen".

Und tatsächlich: Steigt man in "Sülldorf", wenige Stationen vor "Wedel", aus der S-Bahn, so ist es keine Seltenheit, dass man schon auf der anderen Seite der Bahnschranke ein Pferdewiehern vernimmt. Dadurch, dass in Sülldorf und Umgebung nicht nur die Pferdepensionen aus dem Boden schießen, sondern man auch kilometerlange Reit- und Wanderwege findet, bekommt der im tiefen Westen gelegene Stadtteil ein viel ländlicheres Flair als etwa das angrenzende Blankenese.

Die Bebauung in Sülldorf

Das zeigt sich auch bei den Häusern. Findet man in Blankenese vornehmlich vornehme Villen und exquisite Einfamilienhäuser, zumeist kaum bezahlbar, so gibt es in Sülldorf vor allem im Nordteil viele günstige Wohnobjekte, die nicht minder groß sind, sich aber nicht so repräsentativ zeigen wie in Blankenese oder auch im Süden von Sülldorf. Zudem findet man noch etliche alte Bauern- und Landhäuser nebst landwirtschaftlich genutzten Flächen wie etwa der Sülldorf-Rissener Feldmark. Allerdings gibt es südlich der Feldmark auch viele Neubauwohnungen und nahe dem Stadtteil Iserbrook auch siedlungsähnliche Räume.

Anwohner und Anbindung

In Sülldorf leben viele Jungfamilien, die Anzahl der Unter-18-Jährigen liegt über dem Hamburger Durchschnitt, zugleich aber auch die Anzahl der Über-65-Jährigen. Ein Indiz dafür, dass man sich in Sülldorf auch gerne zur Ruhe setzt. Denn im Vergleich zu anderen cityfernen Stadtteilen bietet Sülldorf eine sehr gute Anbindung an die Innenstadt. Zum einen hat Sülldorf eine eigene S-Bahnstation, zum anderen fährt die Metrobuslinie 1 durch den Stadtteil. Und Autofahrer nutzen die Sülldorfer Landstraße, um in die City zu gelangen.

Für Reitunwillige scheinen die Freizeitmöglichkeiten auf den ersten Blick begrenzt. Doch das Freibad Marienhöhe und der angrenzende Waldpark bieten eine gute Mischung aus Erlebnis und Entspannung.

Lediglich die Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten könnten in Sülldorf besser sein. Doch wer einmal mit dem Pferd zum nächsten Bauernhof geritten ist, um Milch und Äpfel zu holen, der wird die Mängel ob der Romantik eines Pferderitts glatt vergessen.

Andreas Bock

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}