Wohnen in
Hamburg, Moorfleet

Beim Gewerbe links rein

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Moorfleet

Moorfleet gehört zu den Marschlanden im Süden Hamburgs. Diese sind ein aus Elb-Inseln bestehendes Gebiet, auf dem größtenteils Gemüseanbau und Blumenzucht betrieben wird. Moorfleet liegt im Gegensatz zu den anderen Bergedorfer Stadtteilen nördlich der Elbe - hier breiten sich Gewerbegebiete zu Ungunsten des Anbaus aus.

Mit der S-Bahn erreicht man die Station Billwerder-Moorfleet vom Hauptbahnhof aus in zehn Minuten. Durch den Stadtteil fahren zudem mehrere Buslinien, mit denen man die umliegenden Stadtteile erreicht.

Moorfleet ist nicht nur Gewerbe

Zunächst scheint es, als bestünde Moorfleet allein aus einem Gewerbegebiet, das sich von Osten her ausbreitet. Hier gibt es unter anderem einen von drei IKEAs in Hamburg, was die Anwohner vielleicht erfreut und weshalb auch die übrigen Hamburger hier herkommen. Doch wenn man nach Süden vordringt, erschließen sich die Wohngebiete. Es gibt eine Ecke mit mehrgeschossigen Wohnblöcken, und nahe der Dove-Elbe - einem Nebenarm der Elbe - wurden in den letzten Jahren Einfamilienhäuser mit großzügigen Gärten errichtet. Im Ortskern finden sich eine Kirche und neuere Bauten.

Schwache Infrastruktur, unmittelbare Naturnähe

Einkaufsmöglichkeiten gibt es hier leider nicht. Zu diesem Zweck muss man in das angrenzende Rothenburgsort fahren. Nur in den übriggebliebenen Gemüsehöfen kann man frisch von den Hofläden einkaufen. Auch zum Ausgehen muss man in die Innenstadt fahren.

Dafür beginnt gleich südlich von Moorfleet die Natur: in den Marschlanden gibt es weite Wiesen, Radfahr- und Spazierwege auf den Deichen und ein Vogelschutzgebiet. Ein Badesee liegt im Osten, der Boberger See, der im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für die Hamburger ist. Im Süden befindet sich ein weiterer See, der Eichbaumsee, der jedoch meistens zum Baden gesperrt ist. Liegewiesen finden sich jedoch auch hier.

Wenn man weit genug vom Gewerbegebiet entfernt lebt, kann man die grünen Seiten Moorfleets genießen. Allerdings sollte man dann möglichst nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sein.

Katharina Baumann

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}