Wohnen in
Hamburg, Eißendorf

Engagiertes Vereinsleben im Grünen

Mietwohnungen
10
Eigentumswohnungen
6
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
9

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Eißendorf

Eißendorf ist ein recht ruhiger, sehr grüner und hügeliger Ortsteil im Bezirk Harburg im Südwesten Hamburgs. Der alte Dorfkern Eißendorfs ist noch an einigen reetgedeckten Fachwerkhäusern in der Straße Göhlbachtal zu erkennen.

Städtisches Flair hat Eißendorf rund um die Eißendorfer Straße. Hier erinnern Mietshäuser aus der Weimarer Zeit an die Entwicklung Eißendorfs zum Wohnort. Charakteristisch für die 1920er Jahre sind die in Zeilenbauweise errichteten, dreigeschossigen Wohnblocks des Adolf-von-Elm-Hofes am Mehringweg und die verputzten Zeilenbauten der Eißendorfer Straße 115-133.

Das Bild Eißendorfs ist allerdings überwiegend durch Einfamilienhäusern geprägt, die verstärkt nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurden. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Bebauung immer weiter in Richtung Westen ausgedehnt, so dass mehr und mehr Eißendorfer heute direkt am oder sogar im Wald wohnen. Charme haben auch die Einzelhäuser der Siedlung Denickestraße, die Ende der 1950er Jahre in Hanglage errichtet wurden. Hochhäuser sind in Eißendorf eine Rarität.

Hin und Weg von Eißendorf

Die A 7 verläuft im Westen Eißendorfs. Auf die Nordseite der Elbe gelangt man auch über die B 75, die Bremer Straße. Die nächste S-Bahnstation ist Harburg-Rathaus im benachbarten Harburg. Ab Ehestorfer Weg (Mitte) fahren zwei Buslinien in 16 Minuten zum S- und Fernbahnhof Harburg sowie zum direkt am Bahnhof gelegenen Einkaufszentrum Phoenix-Center. In Eißendorf selbst gibt es vor allem im östlichen Teil der Eißendorfer Straße Einkaufsmöglichkeiten. Im ganzen Stadtteil finden sich Kioske mit langen Öffnungszeiten.

Natur, Bildung und mehr

Ein großer Vorzug Eißendorfs ist die sehr grüne Lage. Der Staatsforst Hamburg nimmt etwa die Hälfte des Stadtteils ein. Hier bietet sich die Gelegenheit zu ausgedehnten Wanderungen. Der Wald hat sogar zwei Skisportvereine hervorgebracht. Außerdem gibt es hier einen Waldkindergarten, der die Kleinsten schon früh die Natur erkunden lässt. Ein weiteres Naherholungsgebiet befindet sich mitten im Wohngebiet: das Göhlbachtal mit dem Lohmühlenteich. Auch der Neue Friedhof lädt mit seiner teilweise parkartigen Gestaltung zum Spazierengehen ein. Sportlichere Aktivitäten von Aikido über Gymnastik bis hin zu Tauchen ermöglichen mehrere Vereine. Ein vielfältiges Programm vor allem für Kinder und Senioren bieten die Kirchengemeinden. Ein Schützen- und Gesangsverein sowie ein Spielmannzug ergänzen das Freizeitangebot.

Wer in Eißendorf wohnt, findet Natur und dörfliche Idylle in unmittelbarer Nähe zur großstädtischen Vielfalt.

Christin Springer

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}