Wohnen in
München, Aubing

Im Westen was Neues

Mietwohnungen
31
Eigentumswohnungen
119
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
45

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Aubing

Aubing liegt am westlichen Stadtrand von München. In den 1960er Jahren wurde das ehemalige Dorf um mehrere Großwohnsiedlungen ausgebaut, die immer noch das Erscheinungsbild weiter Teile Aubings dominieren und den Ruf des Stadtteils nachhaltig geprägt haben - zu Unrecht, denn seitdem hat sich viel verändert ...

Der Stadtteil Aubing besteht aus den Ortsteilen (von Norden im Uhrzeigersinn) Altaubing, Neuaubing, Westkreuz und Freiham. Er wird im Westen durch die A 99, einem Abschnitt des Münchener Autobahnringes, begrenzt. Alt- und Neuaubing trennen die Bahngleise der S 8.

Alt- und Neuaubing

Im alten Dorfkern in Altaubing rund um die spätgotisch-barocke Pfarrkirche St. Quirin sind die dörflichen Strukturen des Stadtteils immer noch erkennbar und abgesehen von einigen Reihenhäusern im Westen gibt es in Altaubing fast nur Ein- und Mehrfamilienhäuser.
Im Gegensatz dazu ist die Bebauung Neuaubings sehr kontrastreich: Zwar dominieren im Westen und Osten die Plattenbauten des Großwohnsiedlungen Neuaubingen-West bzw. Am Westkreuz das Ortsbild, dazwischen befinden sich aber ausschließlich neuere Ein- und kleinere Mehrfamilienhäuser mit gepflegten Gärten. Mit Ausnahme des westlich an Neuaubing bis zur A 99 angrenzenden Neubaugebietes am Freihamer Feld - hier entsteht derzeit eine neue Großwohnsiedlung für etwa 30.000 Menschen und entlang der Autobahn ein großes Gewerbegebiet (mit Niederlassungen von Höffner, Hornbach u. a.) - sind im Stadtteil keine großen unbebauten Flächen mehr vorhanden. So wirkt der im äußeren Westen zwischen Autobahn und Neubaugebiet gelegene kleine Ortsteil Freiham mit seinem Schloss, Hofkirche und Gutshof auch etwas verloren.

Infrastruktur

Der Stadtteil ist hervorragend an den Verkehr angeschlossen. Vor einigen Jahren wurde der Aubinger Abschnitt der Münchener Ringautobahn, die A 99, fertig gestellt, die bei Altaubing in einen Tunnel führt und auf der mit dem Pkw jedes Ziel in und um München schnell angesteuert werden kann, etwa der Starnberger See oder der Ammersee. Im Stadtteil verkehren zusätzlich zwei S-Bahnlinien, die S 5 (nach Hersching) und S 8 (nach Geltendorf) sowie just außerhalb am Westkreuz auch die S 6 (nach Tutzig), so dass besagte Seen auch unkompliziert mit den Öffentlichen Verkehrsmittel erreicht werden können.
Aubing verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten zur Deckung des täglichen Bedarfs. Die medizinische Versorgung ist ebenfalls exzellent; im benachbarten Stadtteil Pasing befindet sich zudem ein großes Krankenhaus. Vor Ort gibt es zahlreiche Kindergärten, mehrere Grund- und Hauptschulen, weiterführende Schulen müssen im benachbarten Pasing oder Gröbenzell aufgesucht werden.
Das im Nordwesten an Altaubing grenzende und dank des Tunnels von der Autobahn nicht gestörte Waldgebiet Aubinger Lohe mit seinen Sportanlagen (Fußball, Tennis, Armbrustschützen "Winzerer Fahndl"), die nahen Badeseen (Böhmerweiher, Langwieder- und Luss-See), Reiterhöfe, der Golfplatz Eschenried und nicht zuletzt das rege Vereinsleben wie bayerisches Brauchtum sorgen zusätzlich für Lebensqualität am westlichen Stadtrand der Landeshauptstadt.

Trotz der nicht zu leugnenden Bausünden konnte Aubing vielerorts seinen ländlichen Charakter und bäuerlichen Charme bewahren und hat sich wegen seiner naturnahen Lage, schnellen Verkehrsanbindung und exzellenter Infrastruktur zu einem beliebten Wohnstandort im Westen Münchens entwickelt.

Noemi Schneider

Immobilienangebote

2 / 20190221114102 / r${buildNumber}