Halteverbotszone bestellen

Reservieren Sie rechtzeitig Ihren Parkplatz für den Umzugswagen

Mit einer Halteverbotszone können Sie sich Ihre Stellplätze vor der alten und der neuen Wohnung sichern und bequem ein- und ausladen.

Halteverbot bestellen
Halteverbot bestellen

Die Halteverbotszone muss rechtzeitig beantragt werden. StVO-konforme Verkehrszeichen sind Pflicht.

Wie können Sie sich vor der Haustür genügend Platz freihalten, um Ihre Möbel in den Umzugs-Lkw zu transportieren? Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Zum Beispiel könnten Sie Ihre Nachbarn bitten, ihr Auto vorübergehend umzuparken. Oder Sie legen sich auf die Lauer und warten, bis ein ausreichend großer Parkplatz für Sie frei ist. Anschließend erklären Sie diese Fläche zum Halteverbot, indem Sie sie entsprechend markieren. Aber: Finger weg von selbstgebauten Absperrungen mit Stühlen, Seilen und Co. Sie können von anderen Verkehrsteilnehmern einfach ignoriert werden, Schäden verursachen und deren Platzierung kann sogar strafbar sein.

Das brauchen Sie: Die rechtskräftige Genehmigung

Eine sinnvolle Alternative sind besondere Verkehrszeichen, die den Vorschriften der StVO genügen. Ohne eine behördliche Genehmigung von Polizei oder Ordnungsamt dürfen allerdings keine Halteverbotsschilder aufgestellt werden. Bedenken Sie auch: Genehmigungen müssen frühzeitig beantragt werden – in der Regel sieben bis 14 Tage vor dem Geltungszeitraum. Der Vorteil für Sie: Mit einer offiziellen Erlaubnis in der Tasche können Sie den Umzug wesentlich entspannter angehen und müssen nicht noch am Tag des Umzugs auf Parkplatzjagd gehen. Für Ihren Antrag zuständig ist die Straßenverkehrsbehörde des jeweiligen Wohnortes. Gibt diese grünes Licht, können Sie die entsprechenden Verkehrszeichen aufstellen. Ihre Antragsunterlagen sollten in der Regel Informationen zu Art und Größe der Halteverbotszone sowie zu Zeitraum und Ort beinhalten. Auch das Kfz-Kennzeichen, die Größe Ihres Fahrzeugs und dessen zulässiges Gesamtgewicht müssen zuweilen mit angegeben werden. Die Halteverbotsschilder erhalten Sie leihweise bei privaten Anbietern, die sie leicht im Telefonbuch oder Internet recherchieren können. Diese Dienstleister kümmern sich oft auch um die Genehmigung bei der jeweiligen Behörde.

Darauf kommt es an: Die fristgerechte Aufstellung

Die Halteverbotsschilder müssen je nach Aufstellort zwischen zwei und vier Tagen vor ihrer Gültigkeit aufgestellt werden. Planen Sie deshalb noch ca. 7 Tage Vorlauf für die Aufstellung Ihrer Halteverbotszone ein – zuzüglich zur Genehmigungsfrist.

Das haben Sie davon: Ein garantierter Parkplatz für Ihren Umzug

Ihre ordnungsgemäßen Halteverbotszonen sichern Ihnen am Umzugstag einen Parkplatz für den Möbeltransporter vor Ihrer alten und neuen Wohnung. Fahrzeuge, die jetzt hier widerrechtlich parken, können problemlos abgeschleppt werden. Ihr Vorteile: Der Möbeltransporter steht so nah wie möglich an Ihrer Eingangstür und Sie sparen sich die zeitaufwendige Suche nach einem Parkplatz und unnötige Wegstrecken.

Unser Tipp: Halteverbot komplett online buchen

Verträge unterzeichnen, Renovierung organisieren, Zählerstände ablesen – bei Ihrem Umzug gibt es einfach viel zu bedenken. Da möchte man sich eigentlich nicht auch noch mit dem Papierkram für die Halteverbotszonen beschäftigen. Mit unserem zuverlässigen Halteverbot-Service läuft alles für Sie automatisch ab. Jetzt einfach online bestellen und unser Partner platzda.de kümmert sich um alle Genehmigungen und Formulare, stellt Ihre Halteverbotsschilder auf und holt sie auch wieder ab. Der Service ist preiswert, die Ersparnis von Zeit und Nerven unbezahlbar.

Auch wenn Sie mit einem Umzugsunternehmen umziehen, kann die gesonderte Buchung der Halteverbotszone hier günstiger sein – vergleichen Sie die Preise!

Halteverbot einrichten: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Apropos Preise: Hier gibt es auch regional zum Teil große Unterschiede. So kann das Aufstellen von Verkehrszeichen für Halteverbote in manchen Städten oder Gemeinden nur zehn oder 20 Euro kosten. Andernorts dagegen können die Gebühren für das Einrichten einer Halteverbotszone durchaus bei 50 Euro liegen. Hinzu kommt eine Leihgebühr für die Verkehrsschilder. Eine Investition, die sich aber in den meisten Fällen lohnt. Denn einen ausreichend großen Parkplatz zu finden, noch dazu in einer Großstadt wie München oder Berlin, ist schwierig und manchmal nahezu unmöglich. Eine Halteverbotszone lässt sich dagegen direkt vor der Haustür einrichten. Das erspart Ihnen und Ihren Umzugshelfern lange Wege. Und es schont die Nerven – denn die können Sie beim Umzug und bei der Einrichtung Ihrer neuen Wohnung sinnvoller einsetzen.

Sie wollen günstig umziehen?
Mit diesen Services treffen Sie die besten Entscheidungen:
  • Was kostet Ihr Umzug? Jetzt kostenlos berechnen!
  • Angebote von Umzugsunternehmen anfordern!
  • Transporter und professionelle Helfer auf Stundenbasis
  • Wohnung kündigen mit der kostenlosen Vorlage
  • Mit der Umzugs-Checkliste alles auf einen Blick

Nutzen Sie unsere kostenlosen und seriösen Services rund um Ihren Umzug.

Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Weitere Artikel