Immobilienmakler in Würzburg

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich
100% kostenlos
100%
kostenlos

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?


Warum Immobilienmakler in Würzburg empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24




Die Immobilienmaklerdichte in Würzburg ist vergleichsweise niedrig. Die geringe Auswahl kann es schwer gestalten, einen zuverlässigen, seriösen Makler zu finden, der für Ihr konkretes Verkaufsprojekt geeignet ist.

Deshalb kommt an dieser Stelle der Maklerservice von ImmobilienScout 24 ins Spiel, der Immobilienverkäufer in nur drei Schritten auf dem Weg zum perfekten Makler begleitet:

  1. Als Erstes sollten Sie das Online-Formular ausfüllen, das Ihnen auf ImmobilienScout24.de zur Verfügung steht. Hier geben Sie die wichtigsten Kennzahlen zu Ihrer Immobilie sowie zu Ihrem Verkaufsvorhaben an. Im Anschluss werden wir im persönlichen Telefonat weitere Details klären.
  2. Jetzt stellen wir Ihnen auf Basis Ihrer Angaben drei Maklervorschläge zusammen, die wir Ihnen per E-Mail kostenlos zusenden.
  3. Nun haben Sie die Möglichkeit, sich in aller Ruhe für den Makler zu entscheiden, der am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.



Beliebte Immobilienmakler in Würzburg

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Würzburg. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden



Die eigene Immobilie in Würzburg - Das sollten Sie wissen


wuerzburg-makler

Das ist der momentane Immobilienmarkt in Würzburg

Die 125.000 Einwohner zählende Stadt am Main in Unterfranken ist eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands. Gerade die Studenten der Julius-Maximilians-Universität sind es auch, die auf den Wohnungsmarkt strömen und die Immobiliensituation damit zuspitzen. Dabei übt Würzburg eine besonders hohe Anziehung auf Studenten aus, die sich die exorbitant hohen Mieten und Lebenshaltungskosten in München nicht leisten können oder wollen. Dadurch zeigt sich in den letzten Jahren aber auch in Würzburg ein genereller Anstieg der Immobilien-Kaufpreise von rund 24 Prozent. Das führt dazu, dass Immobilien hier teils sogar völlig ungesehen gekauft werden. Entsprechend wird momentan gerade rund um die Uni an Neubauprojekten gearbeitet.

Dabei sind es neben studentischen Eigennutzern vor allem auch Investoren, die auf dem Immobilienmarkt aktiv sind. So nimmt der verfügbare Wohnraum noch stärker ab, als die Bevölkerungszahl der Stadt steigt. Grund für das enorme Investoreninteresse ist auch die grundsätzlich attraktive wirtschaftliche Aufstellung Würzburgs.

Nutzen Sie diese Vorteile, die der Einsatz eines Immobilienmaklers in Würzburg für Sie bedeutet

  • Makler haben sich beruflich auf den möglichst profitablen und reibungslosen Verkauf von Immobilien spezialisiert. Dementsprechend sind sie die besten Ansprechpartner, um einen möglichst hohen Verkaufspreis zu realisieren.
  • Bei einem Geschäft, in dem es um so hohe Summen wie beim Immobilienverkauf geht, ist Seriosität auf beiden Seiten des A und O. Ein Immobilienmakler hilft dabei nicht nur Ihrer Seite, Verlässlichkeit und Organisation zu vermitteln, sondern kann auch Bonitätsprüfungen der Käuferseite einholen.
  • Ein Immobilienmakler vertritt nicht nur Verkäufer, sondern pflegt in aller Regel auch eine Kartei mit potenziellen Käufern. Dementsprechend schnell kann er Ihnen Interessenten vorstellen, sodass der gesamte Verkaufsprozess deutlich schneller vonstattengeht.


Mit dieser Maklerprovision sollten Sie durchschnittlich in Würzburg kalkulieren


Beim Verkauf verhält es sich mit der Provision grundsätzlich anders als bei der Vermietung. Wird ein Objekt neu vermietet, legen gesetzliche Regelungen genau fest, wie viel Maklerprovision fällig wird. Im Verkaufsfall dagegen liegen solche Richtlinien nicht vor. Hier obliegt es theoretisch Verkäufer, Käufer und Makler, die genaue Courtage frei zu verhandeln. Tatsächlich haben sich in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands aber handelsübliche Provisionssätze etabliert, an die Sie sich halten sollten. In Bayern handelt es sich dabei um 7,14 Prozent des Verkaufspreises, die jeweils zur Hälfte von Käufer und Verkäufer getragen werden. Sie als Verkäufer tragen letztlich also 3,57 Prozent als Entlohnung des Immobilienmaklers.

Auf den ersten Blick mag das eine verzichtbare Ausgabe darstellen. In aller Regel kompensiert der höhere Verkaufspreis, den Immobilienmakler aushandeln können, die Gebühr für die Maklerdienstleistung. Zusätzlich ersparen Sie sich mit einem Makler viel Arbeit, Stress und eigenständige Organisation.


Folgende Durchschnittspreise können Sie beim Immobilienverkauf in den jeweiligen Stadtteilen erzielen


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Dom

3.000 – 3.500

3.000 – 3.500

Dürrbachau

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Grombühl

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Heidingsfeld

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Heuchelhof

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Keesburg

2.500 – 3.000

> 3.500

Lengfeld

2.000 – 2.500

2.000 – 2.500

Lindleinsmühle

1.500 – 2.000

2.500 – 3.000

Mönchberg

2.500 – 3.000

> 3.500

Nikolausberg

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Oberdürrbach

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Sanderau

3.000 – 3.500

> 3.500

Steinbachtal

2.500 – 3.000

> 3.500

Versbach

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Zellerau

2.500 – 3.000

> 3.500



So hat sich der Immobilienmarkt in Würzburg in den letzten Jahren entwickelt


Der aktuelle Durchschnittspreis von Immobilien in Würzburg pro Quadratmeter beträgt 3.386 Euro. Damit liegt Würzburg zwar unter dem Durchschnittsquadratmeterpreis für Bayern, der wird aber insbesondere von München in die Höhe getrieben. Im Bundesvergleich liegt die Stadt am Main 695 Euro über den durchschnittlichen Quadratmeterpreisen. Auch die Preisentwicklung innerhalb der Stadt spricht Bände: Immobilien jeder Größe sind im Preis gestiegen

Die bei Studenten beliebten 30-Quadratmeter-Immobilien haben einen Preiszuwachs von 34,4 Prozent zwischen 2011 und 2016 verzeichnet. Bei den mittelgroßen Immobilien ist der Preisanstieg noch drastischer. Kostete eine 60-Quadratmeter-Immobilie 2011 im Schnitt pro Quadratmeter noch 2.096 Euro, waren es 2016 schon 3.436 Euro – ein Zuwachs von fast 64 Prozent!


Diese Personengruppen kommen als Käufer Ihrer Immobilie in Frage

Die knapp 125.000 Bewohner Würzburgs verteilen sich auf eine Fläche von 88 Quadratkilometern, was eine Einwohnerdichte von 1425 Einwohnern pro Quadratkilometer ergibt. Die Arbeitslosenquote liegt bei enorm geringen 2,4 Prozent, was vor allem der guten Wirtschaftsstruktur der Region zuzuschreiben ist. Damit geht einher, dass die absolute Kaufkraft von 842 Millionen Euro in Würzburg 2016 die höchste im IHK-Bezirk war. Die nötigen finanziellen Mittel Ihrer potenziellen Immobilienkäufer sind also gegeben.

Die bevorzugten Stadtteile variieren stark, je nach demographischer Gruppe. Singles ziehen größtenteils die Altstadt vor, da sie hier zentral wohnen können und zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung haben. Studenten suchen vornehmlich in Frauenland Wohnungen, da der Wohnraum hier vergleichsweise günstig ist und der Bezirk einige Studentenheime fasst. Dürrbachtal wird von jungen Paaren bevorzugt, die hier die lückenlose Infrastruktur sowie die Ausgeglichenheit zwischen urbanem und ländlichem Ambiente schätzen. Besonders geeignet für Familien ist Steinbachtal, das mit seinen zahlreichen Immobilien mit Garten und fußläufigen Naherholungsgebieten punktet. Viele Senioren zieht es in die eher abgelegenen Wohnsiedlungen in Heuchelhof, die Ruhe und eine gute Nahversorgung versprechen.

Häufig gesuchte Regionen