Immobilienmakler in Oberhausen

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich


Warum Immobilienmakler in Oberhausen empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24


Icon Beschreibung

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Bereits wenige Angaben zu Ihrer Immobilie genügen

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Wir finden 3 passende Makler

Wir nehmen Ihre individuellen Anforderungen telefonisch auf und senden Ihnen 3 Makler-Empfehlungen per E-Mail zu

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Sie verkaufen erfolgreich

Sie vergleichen bequem und entscheiden, mit welchem Makler Sie zusammenarbeiten möchten – kostenlos und unverbindlich!


Die Maklerdichte in Oberhausen liegt im mittleren Bereich. Damit haben Sie eine mehr als genügende Auswahl – allerdings erhöht das die Gefahr, an unseriöse oder unerfahrene Dienstleister zu geraten.


Damit das nicht passiert, hilft Ihnen ImmobielenScout24 in nur drei Schritten bei der Suche nach dem idealen Makler:

  1. Füllen Sie das Online-Formular mit den wichtigsten Eckdaten zu Ihrer Immobilie aus. Im anschließenden Telefongespräch unterhalten wir uns mit Ihnen über weitere Details, damit wir eine exakte Vorstellung von Ihren Erwartungen und Ansprüchen haben.
  2. Wir schicken Ihnen kostenlos eine E-Mail mit drei Maklervorschlägen zu, die Ihren Kriterien entsprechen.
  3. Nun haben Sie in aller Ruhe Zeit, den ansprechendsten Makler aus den drei Empfehlungen auszuwählen.




Beliebte Immobilienmakler in Oberhausen

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Oberhausen. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden





Darum sollten Sie den Immobilienverkauf über einen Immobilienmakler in Oberhausen durchführen


oberhausen

So gestaltet sich der aktuelle Immobilienmarkt in Oberhausen


Oberhausen bildet den infrastrukturellen sowie kulturellen Knotenpunkt des Ruhrgebietes. Dank großflächig ausgebauten Nahverkehrsnetzen sind Duisburg, Essen und auch weiter entfernte Städte gut zu erreichen. Das macht die Stadt auch für Pendler äußerst attraktiv.

Das Immobilienangebot ist sehr vielschichtig und diversifiziert, das Bauprojekt „Neue Mitte Oberhausen“ gestaltet die Innenstadt attraktiver.

Natürlich ziehen auch das CentrO als größtes Einkaufszentrum Europas sowie die König-Pilsener-Arena Besucher wie neue Anwohner an. Mit großzügigen Grünflächen begegnet Oberhausen dem regionalen Strukturwandel souverän, dank des Verzichts auf Neubauprojekte sind Bestandsimmobilien begehrt. Das eröffnet Immobilienverkäufern vielversprechende Möglichkeiten, die sich durch einen Makler zusätzlich optimieren lassen.

Nehmen Sie die Dienstleistungen eines Immobilienmaklers in Anspruch


  • Da ein guter Makler über viel Erfahrung und Verhandlungsgeschick verfügt, ist er normalerweise in der Lage, einen deutlich höheren Verkaufspreis für Sie herauszuhandeln.
  • Sicherheit ist bei so hohen Summen, wie sie im Immobiliengeschäft anfallen, ein zentraler Punkt. Hier hilft der Makler durch Bonitätsprüfungen und rechtliche Expertise, den Verkauf so risikoarm wie möglich zu gestalten.
  • Jeder Makler vertritt nicht nur Verkäufer, sondern sucht gleichzeitig auch passende Immobilien für zahlreiche Käufer. Entsprechend gut stehen die Chancen, dass viel schneller als im Alleingang ein passender Käufer für die Immobilie gefunden ist.




Mit dieser Maklerprovision sollten sie rechnen


Bei der Vermietung einer Immobilie ist die Provisionshöhe gesetzlich geregelt. Beim Verkauf sieht das anders aus - hier gibt es keine gesetzliche Grundlage. Dennoch ist die Provision nur in der Theorie völlig frei verhandelbar. Stattdessen haben sich regional marktübliche Provisionssätze durchgesetzt.

In Nordrhein-Westfalen sind das 7,14 Prozent, die jeweils zur Hälfte von Verkäufer und Käufer bezahlt werden. Dementsprechend entlohnen Sie den Makler mit 3,57 Prozent des Kaufpreises.

Die Provision sollte Sie aber nicht zu sehr abschrecken. Da Makler fast immer einen höheren Verkaufspreis erzielen, amortisiert sich die Mehrgebühr wieder. Dafür ersparen Sie sich viel Stress, Ärger und vermeidbare Fehler. Zusätzlich lässt sich die Provision bei Gegenden, in denen der Verkauf besonders leicht und schnell vonstattengeht, häufig drücken.

Mit diesen Verkaufspreisen für Ihre Immobilie können Sie in Oberhausen rechnen


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Alsfeld

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Alstaden-Ost

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Alstaden-West

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Altstadt-Mitte

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Altstadt-Süd

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Bermensfeld

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Borbeck

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Buschhausen

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Dümpten

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Heide

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Holten

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Klosterhardt-Nord

< 1.000

2.000 – 2.500

Klosterhardt-Süd

1.500 – 2.000

1.500 – 2.000

Lirich-Nord

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Lirich-Süd

< 1.000

1.500 – 2.000

Marienkirche

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Osterfeld-Ost

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Osterfeld-West

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Schlad

1.000 – 1.500

1.000 – 1.500

Schwarze Heide

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Sterkrade-Mitte

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Sterkrade-Nord

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Styrum

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Tackenberg

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000


So sah die Kaufpreisentwicklung in Oberhausen in den letzten Jahren aus


Gerade der grüne Norden der Stadt bietet angenehm erholsame Wohnlagen, die viel Ruhe versprechen. Das schlägt sich in höheren Immobilienpreisen nieder. Gerade aber Oberhausens gutes Verkehrsnetzwerk zieht viele Pendler an.

Entsprechend sind auch die Verkaufspreise für Häuser seit 2011 permanent gestiegen. Ließ sich ein 100-Quadratmeter-Haus 2011 für nur 1.870 Euro pro Quadratmeter verkaufen, waren es 2016 schon 2.047 Euro. Bei einem 150 Quadratmeter großen Haus ist der Preisanstieg noch deutlicher: Waren 2011 1.629 Euro pro Quadratmeter realistisch, sind es inzwischen 1.956 Euro. Die stadttypischen aufwändig restaurierten Zechenhäuser sind genauso wie modernere Ein- oder Zweifamilienhäuser also äußerst beliebt.

Hinzu kommt, dass sich in Oberhausen – im Gegensatz zu den preisintensiven Metropolen Deutschlands – keine Immobilienblase abzeichnet. Dass hier die Mietpreise noch in einem gesunden Maße teurer als die Kaufpreise sind, dürfte besorgte Investoren beruhigen.



Das sind die Bewohner Oberhausens


In Oberhausen leben rund 213.000 Menschen mit einer Bevölkerungsdichte von 2736 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der größte Teil davon verteilt sich auf Alt-Oberhausen. Die deutliche Mehrheit der Oberhausener ist über 30, also in einem Alter, in dem der Immobilienkauf in Frage kommt.

Im Durchschnitt verdient ein Oberhausener 3.006 Euro pro Monat, was im nordrhein-westfälischen Vergleich ein solides Einkommen darstellt. Das ist sicherlich auch der Tatsache zu verdanken, dass die Arbeitslosigkeit in den letzten Jahren im Zuge des Strukturwandels auf 9,8 Prozent gesenkt werden konnte. Analog dazu stieg auch die Kaufkraft immer weiter, im Jahr 2015 auf 19.262 Euro pro Kopf.

Die wenigen Studenten der Stadt, die insbesondere zur Universität Duisburg-Essen pendeln, zieht es nach Borbeck oder Osterfeld-Mitte, da der Wohnraum hier günstig und das Freizeitangebot groß ist. Singles und Paare bevorzugen Oberhausen-Mitte und Sterkrade-Mitte, da diese Stadtteile mit einer optimalen Infrastruktur und breiter Nahversorgung sowie zahlreichen Bars und Cafés punkten können. Familien und Senioren dagegen lassen sich vorwiegend in Holten, Biefang oder Klosterhardt nieder, da diese Bereiche weite Grünflächen, eine gute Nahversorgung und viel Ruhe bieten.

Häufig gesuchte Regionen