Immobilienmakler in Nürnberg

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich
100% kostenlos
100%
kostenlos

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?


Warum Immobilienmakler in Nürnberg empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24




In Nürnberg ist die Maklerdichte vergleichsweise gering. Das macht die Suche zwar gegebenenfalls weniger langwierig, kann aber dennoch dazu führen, dass Sie an einen unseriösen Makler geraten oder an einen, der einfach nicht auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.


An dieser Stelle kommt der Maklerservice von ImmobilienScout24 ins Spiel, mit dem wir Ihnen in nur drei Schritten bei der Maklersuche unter die Arme greifen:

  1. Zunächst füllen Sie das auf unserer Website zur Verfügung gestellt Online-Formular aus und geben dort die wichtigsten Kennzahlen zu der betreffenden Immobilie an. Im anschließenden Telefonat klären wir mit Ihnen dann weitere Details.
  2. Auf Basis Ihrer Informationen wählen wir drei Makler aus, deren Kontakte wir Ihnen per E-Mail schicken. Dieser Service ist für Sie kostenlos.
  3. Nun haben Sie Zeit, sich in aller Ruhe mit den drei vorgeschlagenen Maklern auseinanderzusetzen und denjenigen auszuwählen, mit dem Sie sich am wohlsten fühlen.


Beliebte Immobilienmakler in Nürnberg

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Nürnberg. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden



Deshalb lohnt sich der Verkauf von Immobilien in Nürnberg durch einen Immobilienmakler


nuernberg-makler

So gestaltet sich der Immobilienmarkt in Nürnberg

Die mit rund 500.000 Einwohnern nach München zweitgrößte Stadt Bayerns bildet ein starkes kulturelles wie wirtschaftliches Zentrum in der Region. Konzerne wie Bosch, Siemens, Adidas oder Puma stellen attraktive Arbeitgeber dar. Dank der Friedrich-Alexander-Universität zieht es zusätzlich Studenten in die Stadt. Hinzu kommt, dass die Lebenshaltungskosten hier bedeutend geringer sind als in der Konkurrenzstadt München. Dementsprechend rasant wächst die Bevölkerungszahl Nürnbergs, während nicht genug neuer Wohnraum parallel geschaffen werden kann.

Die Folge: In keiner anderen Stadt vergleichbarer Größe sind die Immobilienpreise zuletzt so stark angestiegen wie in Nürnberg. Neubauten, für die vor wenigen Jahren noch 3.000 Euro pro Quadratmeter berechnet wurden, werden jetzt nicht unter 4.000 Euro pro Quadratmeter verkauft. Die Entwicklung wird zusätzlich von Investoren gepusht, für die Nürnberg inzwischen häufig ein attraktiveres Pflaster darstellt als München. Immobilienverkäufer erwarten hier also attraktive Konditionen.

Von diesen Vorteilen können Sie mit einem Immobilienmakler in Nürnberg profitieren

  • Makler mit langjähriger Erfahrung verfügen über besonderes Verhandlungsgeschick und das nötige fachliche Know-How, um den bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen.
  • Der Alptraum eines jeden Immobilienverkäufers sind unseriöse Käufer, die sich im Nachhinein als zahlungsunfähig oder –unwillig erweisen. Hier kann ein Makler nicht nur die nötige Menschenkenntnis anhand der beruflichen Erfahrung nutzen, sondern ist zusätzlich in der Lage, offizielle Bonitätsprüfungen durchzuführen. Das sichert Sie ab.
  • Darüber hinaus können Sie von dem Netzwerk aus Kaufinteressenten des Immobilienmaklers profitieren. Auf Basis dessen kann er Sie schnell mit den passenden potenziellen Käufern zusammenbringen, was den Verkaufsprozess deutlich beschleunigt.

So hoch ist die durchschnittliche Maklerprovision in Nürnberg


Beim Verkauf von Immobilien gestaltet sich die Frage nach der Maklercourtage etwas schwieriger als bei der Vermietung. Im Mietfall sind gesetzlich exakte Provisionssätze festgelegt, an die sich alle Parteien halten müssen. Im Verkaufsfall ist dem nicht so, stattdessen kann die Provision prinzipiell frei verhandelt werden. Faktisch haben sich in den unterschiedlichen Bundesländern allerdings längst marktübliche Sätze etabliert, an denen Sie sich orientieren sollten. In Bayern beträgt diese Durchschnittsprovision 7,14 Prozent, die dann jeweils hälftig von Verkäufer und Käufer getragen wird. Unterm Strich zahlen Sie für die Maklerdienstleistung also 3,57 Prozent des Verkaufspreises.

Diese Zusatzkosten schrecken viele Verkäufer ab. Allerdings lohnt sich die Investition in den allermeisten Fällen. Denn der Makler ist häufig in der Lage, einen deutlich besseren Verkaufspreis als Privatpersonen auszuhandeln, wodurch sich die Provision mehr als amortisiert.


Diese Verkaufspreise können Sie in Nürnberg realisieren


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Altenfurt Nord

3.000 – 3.500

2.500 – 3.000

Boxdorf

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Eibach

2.500 – 3.000

> 3.500

Erlenstegen

3.000 – 3.500

> 3.500

Gartenstadt

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Glockenhof

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Himpelshof

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Höfen

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Ludwigsfeld

2.000 – 2.500

> 3.500

Marienberg

2.000 – 2.500

> 3.500

Neunhof

3.000 – 3.500

3.000 – 3.500

Schoppershof

2.500 – 3.000

> 3.500

St. Jobst

2.500 – 3.000

> 3.500

Weiherhaus

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Wetzendorf

2.500 – 3.000

> 3.500

Die Entwicklung der Immobilienpreise auf dem Markt in Nürnberg in den letzten Jahren


Der Immobilienpreisspiegel für Nürnberg liegt zwar mit 3.938 Euro pro Quadratmeter leicht unter dem Schnitt für Gesamtbayern, dieser wird allerdings auch durch den Ausreißer München in die Höhe getrieben. Im deutschlandweiten Vergleich übersteigen die Nürnberger Quadratmeterpreise den bundesweiten Durchschnitt um fast 1.300 Euro. Dabei sind es besonders die kleineren, bei Studenten beliebten Wohnungen um die 30 Quadratmeter, die einen immensen Preisanstieg zu verzeichnnen haben: Kosteten sie 2011 im Durchschnitt noch 1.118 Euro pro Quadratmeter, waren es 2016 schon 4.312 Euro – ein Preisanstieg von 286 Prozent!

Aber auch größere Immobilien sind in ihrer Preistendenz durchweg steigend. Insbesondere in den Stadtteilen Eberhardsdorf, Thon und Wöhrd ist der Immobilienverkauf profitabel. Hier liegen die Durchschnittsquadratmeterpreise bereits zwischen 4.400 und 4.800 Euro.


Das sind die demographischen Merkmale der potenziellen Käuferschaft Ihrer Immobilie


Die gut 500.000 Einwohner Nürnbergs verteilen sich auf eine Stadtfläche von 186 Quadratkilometern, was eine Bevölkerungsdichte von 2736 Einwohnern pro Quadratkilometer ergibt. Die Arbeitslosenquote des Wirtschaftsstandorts beträgt nur 4,9 Prozent, die Kaufkraft pro Einwohner 23.130 Euro. Die für den Immobilienkauf besonders wichtige Zielgruppe der 30- bis 45-Jährigen beträgt alleine 42,6 Prozent der Gesamteinwohnerzahl. Dank des Universitätsangebots ist allerdings auch der Anteil jüngerer Menschen groß genug, um eine mindestens stabile Bevölkerungszahl zu gewährleisten.

Diese Studenten suchen bevorzugt nach Wohnungen in Galgenhof, da hier nicht nur eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr gewährleistet ist, sondern auch ein attraktives Ausgehangebot. Berufstätige Singles und Paare zieht es eher nach Bleiweiß oder Glockenhof, wo sie von einer modernen Bausubstanz, guten Infrastruktur sowie ansprechenden Cafés und Bars profitieren. Schweinau ist insbesondere für Familien mit Kindern attraktiv, da hier viele Objekte mit Garten zu erwerben sind und eine engmaschige Nahversorgung gewährleistet wird. Für Senioren eignet sich beispielsweise Schoppershof, das sich durch vergleichsweise preisgünstige Wohnungen, eine flächendeckende Infrastruktur und dennoch viel Ruhe auszeichnet.


Häufig gesuchte Regionen