Immobilienmakler in Mainz

Wir finden 3 passende Makler* für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich


Warum Immobilienmakler in Mainz empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24


Icon Beschreibung

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Bereits wenige Angaben zu Ihrer Immobilie genügen

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Wir finden 3 passende Makler

Wir nehmen Ihre individuellen Anforderungen telefonisch auf und senden Ihnen 3 Makler-Empfehlungen per E-Mail zu

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Sie verkaufen erfolgreich

Sie vergleichen bequem und entscheiden, mit welchem Makler Sie zusammenarbeiten möchten – kostenlos und unverbindlich!


* Für die Vermittlung passender Makler erhält ImmobilienScout24 eine Provision. Dabei vermitteln wir ausschließlich Experten, die unsere hohen Qualitätsstandards erfüllen.


Auch wenn die Maklerdichte in Mainz nicht übermäßig hoch ist, sollten Sie dennoch sorgsam alle Angebote vergleichen. Denn nur ein seriöser Immobilienmakler mit Erfahrung und Kompetenz kann Ihnen beim Verkauf Ihrer Immobilie wirklich hilfreich zur Seite stehen.


Mit ImmobilienScout24 finden Sie den idealen Makler in nur drei Schritten:

  1. In unserem Online-Formular können Sie alle relevanten Informationen zu Ihrer Immobilie angeben. Anschließend haben Sie im persönlichen Telefonat die Möglichkeit, genau zu definieren, was Sie sich vom Verkaufsprozess versprechen.
  2. Anschließend suchen wir auf Basis dessen drei Makler aus Mainz für Sie aus und leiten Ihnen die Kontakte kostenlos per E-Mail weiter.
  3. Aus diesen Vorschlägen können Sie sich nach Belieben den Makler aussuchen, der Ihren Vorstellungen entspricht.




Beliebte Immobilienmakler in Mainz

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Mainz. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden





Nutzen Sie die Expertise eines Immobilienmaklers in Mainz


mainz

So entwickelt sich der Immobilienmarkt in Mainz


Wer in Mainz eine Immobilie verkaufen möchte, könnte es kaum besser getroffen haben: In Bezug auf ihre Qualität als Immobilienstandort landet die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt im bundesweiten Vergleich auf Platz 3.

Dafür maßgeblich verantwortlich sind die seit 2012 um 20 Prozent gestiegenen Immobilienkaufpreise, insbesondere bei Ein- und Zweifamilienhäusern. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung geht außerdem davon aus, dass sich der Anstiegstrend in Zukunft fortsetzen wird.

Das Angebot auf dem Mainzer Immobilienmarkt teilt sich in zwei verschiedene Kategorien auf: Zum einen werden die Bestandsimmobilien der Stadt nach und nach modernisiert, was ihren Wert deutlich steigert. Zum anderen werden zahlreiche Neubauprojekte realisiert, die so begehrt sind, dass sich schon vor der Fertigstellung verschiedenste Interessenten finden. Ein Beispiel hierfür ist der Ausbau des IBM-Geländes, auf dem zukünftig 25.000 Menschen zu erschwinglichen Konditionen ein Zuhause finden sollen.

Es zieht also weiterhin zahlreiche Menschen nach Mainz – eine Entwicklung, die Immobilienverkäufer für sich nutzen können, indem Sie auf die Hilfe eines lokalen Immobilienmaklers zurückgreifen.

Die Vorteile eines Immobilienmaklers in Mainz


  • Ein ortsansässiger, kompetenter Makler ist immer der beste Ansprechpartner, wenn es darum geht, Ihr Haus möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Mit fachlicher Expertise und Verhandlungsgeschick erzielt er für Sie so beispielsweise in der Oberstadt durchaus Preise von über 5.800 Euro pro Quadratmeter.
  • Da jeder professionelle Makler schnell und unkompliziert eine Bonitätsprüfung der Interessenten durchführen kann, verkaufen Sie Ihre Immobilie mit einem sicheren Gefühl und ohne Sorge.
  • Ein Makler verfügt über ein breites Netzwerk von Kunden und Kollegen. Auf diese Weise sparen Sie wertvolle Zeit und müssen die stressige Organisation nicht selbst übernehmen.



Diese Maklerprovision erwartet Sie in Mainz


Beim Immobilienverkauf gestaltet sich die Provisionsfrage relativ frei. Denn im Gegensatz zu Vermietungen ist die Provision beim Verkauf nicht gesetzlich geregelt. Theoretisch ist sie also frei verhandelbar, in der Praxis haben sich allerdings je nach Region übliche Sätze etabliert.

In Rheinland-Pfalz sind das zum Beispiel 7,14 Prozent, die zur Hälfte von Verkäufer und Käufer getragen werden.

Die Provisionszahlung sollte Sie dabei nicht davon abhalten, einen Immobilienmakler zu beauftragen. Immerhin schafft es der Experte meist, einen höheren Verkaufspreis auszuhandeln, sodass die Provision damit häufig mehr als abgedeckt ist. Hinzu kommt, dass bei einem besonders einfach zu veräußernden Objekt die Provision durchaus niedriger ausfallen kann.

Mit diesen Verkaufspreisen können Sie für Ihre Immobilie rechnen


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Altstadt

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Drais

2.500 – 3.000

> 3.500

Finthen

2.000 – 2.500

> 3.500

Hartenberg/ Münchfeld

2.500 – 3.000

> 3.500

Laubenheim

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Marienborn

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Bretzenheim

2.500 – 3.000

> 3.500

Ebersheim

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Gonsenheim

2.500 – 3.000

> 3.500

Hechtsheim

2.000 – 2.500

> 3.500

Lerchenberg

2.000 – 2.500

> 3.500

Mombach

2.000 – 2.500

3.000 – 3.500

Neustadt

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Weisenau

2.000 – 2.500

> 3.500

Oberstadt

2.500 – 3.000

> 3.500


Mit diesen Verkaufspreisen können Sie für Ihre Immobilie rechnen


Die Kombination aus wirtschaftlicher Stärke, der pendlerfreundlichen Nähe zu Frankfurt am Main sowie der Charakter als Universitätsstadt befeuern in Mainz den Immobilienmarkt. Aus diesem Grund sind die Verkaufspreise für Wohnungen wie Häuser seit 2011 konstant gestiegen. Erzielte eine 60 Quadratmeter große Immobilie 2011 noch einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 1.767,48 Euro pro Quadratmeter, war es 2016 mit 3.309,69 Euro schon fast das Doppelte.

Auch im Bundesvergleich zeigt sich der Immobilien-Boom in Mainz. Deutschlandweit beträgt der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter 2.691 Euro und liegt damit noch leicht über dem Schnitt in Rheinland-Pfalz mit 2.390 Euro. Mainz übertrifft diese Werte um Längen. Hier beträgt der Durchschnitts-Quadratmeterpreis satte 3.977 Euro. Sogar die 4.000-Euro-Marke wird in den Stadteilen Hartenberg/ Münchfeld, Laubenheim und der Altstadt geknackt.



Diese Käufergruppe ist in Mainz besonders häufig vertreten


Mainz ist die drittjüngste Stadt in Rheinland-Pfalz mit einem Durchschnittsalter von 41,5 Jahren. Die am häufigsten vertretene Altersgruppe ist die der 20- bis 35-Jährigen. Zurückzuführen ist das auf die renommierte Johannes-Gutenberg-Universität mit rund 37.000 Studenten sowie weitere Hochschulen in Mainz.

Junge Leute bevorzugen aufgrund der zentralen Lage, regen Kneipenszene und guten Verkehrsanbindung zur Universität die Altstadt, Neustadt sowie Hartenberg/ Münchfeld.

Etwas abseits des Zentrums fühlen sich vor allem Senioren und Familien wohl. Marienborn, Lerchenberg und Drais sind hier die bevorzugten Wohnviertel. Zahlreiche Grünflächen sowie eine gute Nahversorgung machen diese Stadtteile attraktiv. Dank des großen Einkaufszentrums zieht es gerade Familien nach Bretzenheim. Insgesamt verteilen sich in Mainz 2146 Menschen auf einen Quadratkilometer.

Leisten können sich die Mainzer Ihre Immobilien ebenfalls. Im Kaufkraftranking liegt Mainz in Deutschland auf Platz sieben mit einem Kaufkraftindex von 109,8. Damit erreicht Mainz fast 10 Punkte mehr als der Bundesdurchschnitt.

Das geht damit einher, dass die Arbeitslosenzahlen in Mainz 2016 historisch niedrig ausgefallen sind und das Durchschnittsgehalt mit 3.188 Euro auf Platz 3 in Rheinland-Pfalz liegt.


Häufig gesuchte Regionen