Immobilienmakler in Kiel

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich
100% kostenlos
100%
kostenlos

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?


Warum Immobilienmakler in Kiel empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24




In einer Großstadt wie Kiel gibt es immer eine unübersichtliche Anzahl an verschiedenen Maklern. Dabei denjenigen zu finden, der ideal auf Ihre Bedürfnisse eingeht und sich für Ihre Immobilienart am besten auskennt, ist nicht unbedingt einfach. Zudem steigt bei mangelnder Recherche das Risiko, dass Sie an einen unseriösen Vertreter geraten, der Ihrer Immobilie nicht genügend Aufmerksamkeit widmet. 

Bei ImmobilienScout24 finden Sie den idealen Makler in Kiel für Ihre Immobilie:

  1. Geben Sie die wichtigsten Daten zu Ihrer Immobilie in das Online-Formular ein. Daraufhin erhalten Sie von uns einen Anruf, in dem wir Ihre persönlichen Anforderungen im Verkaufsprozess aufnehmen.
  2. Wir suchen Ihnen drei passende Makler in Kiel heraus und senden Ihnen diese kostenfrei per E-Mail zu.
  3. Sie können bequem die Makler-Empfehlungen vergleichen und von zu Hause aus entscheiden, mit welchem Makler Sie in Zukunft zusammenarbeiten. 


Beliebte Immobilienmakler in Kiel

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Kiel. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden



Die eigene Immobilie in Kiel - Das sollten Sie wissen


karlsruhe-makler

So gestaltet sich der Immobilienmarkt in Kiel

Die sogenannte Sailing City besticht ihre über 240.000 Einwohner sowie zahlreiche Besucher durch ihre einzigartige Lage an der Ostsee und ein entspanntes Lebensgefühl. Mit einer wachsenden Bevölkerung entwickelt sich der Immobilienmarkt – allerdings nicht nur wegen steigender Preise, sondern auch durch zahlreiche, gut verteilte Neubauten. Die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins ist aufgrund der Universität zudem ein beliebter Studien- und Forschungsstandort. Auch außerhalb der zentralen Stadtteile Düsternbrook, Ravensberg und Schreventeich bemüht sich die Stadtregierung, attraktive Freizeitangebote und Einkaufsmöglichkeiten zu realisieren – mit Erfolg. Während die junge Bevölkerung es sich im Zentrum bequem macht, zieht es immer mehr Familien in die äußeren Gebiete. 

So hilft Ihnen ein Makler beim Immobilienverkauf in Kiel

  • Ein erfahrener Makler kann mit den nötigen Kenntnissen über den lokalen Immobilienmarkt den bestmöglichen Verkaufspreis für Ihre Immobilie erzielen. Je nach Lage und Art der Immobilie können dabei mehr als 3.500 Euro pro Quadratmeter erzielt werden.
  • Für höchstmögliche Sicherheit garantiert der Immobilienmakler durch die Bonitätsprüfung, die er am Kunden durchführt.
  • Durch sein umfangreiches Kunden- und Kollegennetzwerk kann der Immobilienmakler in Kiel Ihre Wohnung oder Ihr Haus schnellstmöglich veräußern. So erzielen Sie nicht nur höhere Preise, sondern können auch wertvolle Zeit sparen.


So wird die Maklerprovision in Kiel berechnet


Anders als bei Vermietungen ist die Höhe der Maklerprovision beim Immobilienverkauf nicht gesetzlich festgeschrieben. Generell wird die Berechnung aber anteilsmäßig am Verkaufspreis vorgenommen. Mittlerweile gibt es dabei aber regionale Werte, an denen sich Makler bei der Höhe der Provision halten. In Kiel liegt dieser Wert bei etwa 7,14 Prozent und wird zu gleichen Teilen von Verkäufer und Käufer getragen.

Für den Verkäufer ist es trotz der Provision ratsam, sich an einen Immobilienmakler zu wenden. Der erhöhte Verkaufspreis wird die Kosten wahrscheinlich aufwiegen. Zudem ist die Provision verhandelbar und muss bei guter Zusammenarbeit und leichter Veräußerbarkeit der Immobilie nicht voll gezahlt werden. 


Mit diesen Immobilienpreise in Kiel können Sie rechnen


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Blücherplatz

3.000 – 3.500

> 3.500

Brunswik

3.000 – 3.500

k.A.

Düsternbrook

> 3.500

> 3.500

Elmschenhagen

1.500 – 2.000

1.500 – 2.000

Exerzierplatz

2.500 – 3.000

k.A.

Gaarden-Ost

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Gaarden-Süd/Kronsburg

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Hassee

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Mettenhof

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Neumühlen/Dietrichsdorf

1.500 – 2.000

1.500 – 2.000

Ravensberg

2.500 – 3.000

> 3.500

Schreventeich

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Suchsdorf

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Südfriedhof

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Wik

2.500 – 3.000

2.500 – 3.000



So sehen die Entwicklungen für Verkaufsimmobilien in Kiel aus


In Kiel stehen besonders Mehrzimmerwohnungen in Mehrfamilienhäusern hoch im Kurs. So ließ sich hier in den vergangenen Jahren ein Anstieg von 100 Prozent verzeichnen: Die Preise für eine 100 Quadratmeter große Wohnung stiegen von 1.700 Euro auf 3.400 Euro im Quadratmeter. Die Häuserpreise sind hingegen stabiler, doch auch hier ist ein deutlicher Anstieg zu vermerken. Für ein 150 Quadratmeter großes Haus stiegen die Preise innerhalb von 5 Jahren von 1.500 Euro auf 2.200 Euro pro Quadratmeter. Vor 5 Jahren entsprach der Preis dabei noch dem Durchschnitt in Schleswig-Holstein – heute sind die Preise klar überdurchschnittlich

Auch lokale Zeitungen berichten über plötzlich stark steigende Immobilienpreise. Als Grund dafür werden Kapitalanleger genannt, die sich aufgrund der Erschöpfung der Metropolen auf kleinere Städte wie Kiel konzentrieren. Einige Neubauprojekte sind dabei besonders interessant für die Anleger. Selbst in zentralen Lagen werden noch Gebiete gebaut – so zum Beispiel auf der Moltkestraße in Düsternbrook. 


Diese Klientel interessiert sich für den Immobilienkauf in Kiel

Kiel ist schon seit langer Zeit aufgrund seiner Lage an der Ostsee ein wichtiger Standort für Dienstleistungen und Handel. Als Hauptstadt Schleswig-Holsteins sind zudem einige Unternehmen dort angesiedelt, die die Industrie in Schwung halten. Außerdem ist die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit fast 30.000 Studenten ein attraktiver Lockfaktor für Studierende und Lehrende, die sich jedes Jahr aufs Neue besonders im Zentrum auf Wohnungssuche begeben. Die Mehrfamilienhäuser in der Innenstadt erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit, weil viele Studenten dort Wohngemeinschaften eröffnen. Junge Familien hingegen suchen eher nach kleinen Villen oder Einfamilienhäusern in äußeren Stadtteilen, aber auch im Zentrum. Trotz der steigenden Preise sind Stadthäuser überraschenderweise noch immer gefragt. 

Das Bruttoinlandsprodukt der Stadt liegt weit über dem Niveau des deutschen und europäischen Durchschnitts. Aufgrund der Werften, vieler Fähren und Kreuzfahrtschiffe herrscht in der Ostseestadt viel Bewegung. Die Arbeitslosenquote befindet sich im deutschlandweiten Durchschnitt. Die Stadt hält das Angebot dabei für alle Bevölkerungsgruppen attraktiv: Durch den Neubau von Einkaufszentren, Infrastruktur und Kindeseinrichtungen sollen die zentralen Gebiete sowohl für Senioren als auch für junge Familien erweitert werden. 


Häufig gesuchte Regionen