Immobilienmakler in Kassel

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich


Warum Immobilienmakler in Kassel empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24



Icon Beschreibung

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Bereits wenige Angaben zu Ihrer Immobilie genügen

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Wir finden 3 passende Makler

Wir nehmen Ihre individuellen Anforderungen telefonisch auf und senden Ihnen 3 Makler-Empfehlungen per E-Mail zu

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Sie verkaufen erfolgreich

Sie vergleichen bequem und entscheiden, mit welchem Makler Sie zusammenarbeiten möchten – kostenlos und unverbindlich!



Einen Makler zu finden, ist nicht immer einfach: Gerade, wenn die regionale Auswahl groß ist, können sie meist nicht alle zur Verfügung stehenden Dienstleister detailliert miteinander vergleichen. Dabei ist die Wahl des richtigen Maklers essenziell: Niemand möchte von einem unerfahrenen oder gar unseriösen Makler vertreten werden, der schlecht berät.

Deshalb bietet ImmobilienScout24 einen eigenen Maklerservice an, der Sie in nur drei Schritten mit dem perfekten Makler zusammenbringt:

  1. Als ersten Schritt geben Sie alle relevanten Informationen zu Ihrem Objekt in unser Online-Formular ein. Daraufhin kontaktieren wir Sie telefonisch und besprechen weitere Details.
  2. Basierend auf diesen Informationen recherchiert unser Team drei Makler in Kassel, deren Kontakt wir Ihnen kostenfrei per E-Mail zusenden.
  3. Nun haben Sie die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit den drei vorgeschlagenen Maklern auseinanderzusetzen und denjenigen auszuwählen, der optimal zu Ihrem Vorhaben passt.

Beliebte Immobilienmakler in Kassel

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Kassel. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden



Die eigene Immobilie in Kassel - Das sollten Sie wissen


kassel-makler

So gestaltet sich der Immobilienmarkt in Kassel

Die mit knapp 198.000 Einwohnern drittgrößte Stadt Hessens musst lange gegen ihren Ruf als Industriestadt, die die besten Zeiten hinter sich hat, ankämpfen. Seit einigen Jahren allerdings wandelt sich das Bild der Stadt deutlich: Wirtschafts- und Industrieschwergewichte haben sich inzwischen hier niedergelassen und machen Kassel dank guter Jobchancen wieder attraktiv. Zu den größten Arbeitgebern gehören dabei VW und Wintershall.

Vor allem zieht es aber Studenten in die Stadt, deren renommierte Universität vor allem für das nach ihr benannte Bildungskonzept „Kasseler Modell“ Bekanntheit erlangt hat. Aber auch Senioren kommen vermehrt nach Kassel, um hier ihren Lebensabend zu verbringen. Dieser starke, demographisch ausgeglichene Zuzug hat den Immobilienmarkt in Kassel angetrieben und sorgt dafür, dass es sich inzwischen wieder lohnt, hier ein Objekt zu verkaufen

Profitieren Sie von diesen Punkten, wenn Sie einen Immobilienmakler in Kassel beauftragen

  • Ein Immobilienmakler hat seinen Job gelernt und verfügt dementsprechend über Wissen und Kompetenzen, die Privatverkäufern fehlen. Er sollte genau wissen, welcher Verkaufspreis zu erzielen ist, wie die Immobilie am besten vermarktet werden kann und was bei Preisverhandlungen zu beachten ist. Deshalb schafft ein Immobilienmakler es meistens, einen bedeutend höheren Verkaufspreis heraus zu handeln.
  • Gerade, wenn Sie das Glück vieler Interessenten haben, steht die Qual der Wahl an. Dabei ist besonders die Zahlungskraft und Seriosität des letztendlichen Käufers entscheidend. Hier hilft ein Makler nicht nur dank seiner durch jahrelange Erfahrung gewonnene Menschenkenntnis, sondern er kann auch zuverlässige Bonitätsprüfungen durchführen.
  • Jeder Immobilienmakler vertritt im Normalfall nicht nur Verkäufer, sondern auch Menschen auf der Suche nach der richtigen Immobilie. Da reicht oft schon ein Blick in die eigene Kartei, um Sie mit verschiedenen potenziellen Käufern zu vernetzen. Das erspart allen Beteiligten nicht nur viel Arbeit und Stress, sondern verkürzt auch den Verkaufsprozess erheblich.


Diese Maklerprovision sollten Sie im Vorhinein einkalkulieren

Beim Verkauf einer Immobilie gestaltet es sich nicht ganz so einfach, wie bei der Vermietung. Während im zweitgenannten Fall feste Provisionssätze gesetzlich festgelegt sind, wird im Verkaufsfall darauf verzichtet. Hier haben alle Parteien theoretisch also freien Verhandlungsspielraum. Tatsächlich haben sich aber regional unterschiedliche Provisionssätze etabliert, an die Sie sich halten sollten. In Hessen beträgt die Courtage 5,95 Prozent, die in diesem Bundesland meist alleinig vom Käufer getragen wird. Im Bestfall müssen Sie die Maklerdienstleistung also nicht einmal bezahlen.

Aber selbst dann, wenn Sie doch zur Kasse gebeten werden: Hier sollten Sie nicht an der falschen Ecke sparen. Ein Makler erleichtert den gesamten Verkaufsprozess immens und der durch sein Verhandlungsgeschick meist höher ausfallende Kaufpreis sollte die Courtage kompensieren. 


Diese Quadratmeterpreise sind in den einzelnen Stadtteilen Kassels realistisch

Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Bad Wilhelmshöhe

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Brasselsberg

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Fasanenhof

1.500 – 2.000

1.500 – 2.000

Harleshausen

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Jungfernkopf

2.000 – 2.500

2.000 – 2.500

Kirchditmold

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Niederzwehren

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Nord-Holland

1.500 – 2.000

1.500 – 2.000

Nordshausen

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Oberzwehren

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Rothenditmold

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Süd

2.000 – 2.500

2.000 – 2.500

Unterneustadt

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Waldau

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Wesertor

1.500 – 2.000

1.000 – 1.500



So hat sich der Immobilienmarkt in Kassel in den letzten Jahren entwickelt


In den letzten Jahren wurde Wohnraum in Kassel immer knapper. Da der Platz fehlt, werden auch nur sporadisch neue Bauprojekte in B-Lagen unternommen, die nicht wesentlich zur Zunahme von Immobilien beitragen. Entsprechend deutlich sind die Quadratmeterpreise für Bestandsimmobilien gestiegen. Kostete eine Single-Wohnung mit 30 Quadratmetern 2011 noch 657 Euro pro Quadratmeter, waren es 2016 bereits 1.026 Euro. Besonders drastisch ist der Preisanstieg allerdings bei den beliebten mittelgroßen Objekten um die 60 Quadratmeter: Im gleichen Zeitraum wurde hier eine Preiserhöhung von 729 Euro auf 1.613 Euro pro Quadratmeter verzeichnet – eine Verteuerung um 122 Prozent!

Außerdem zeigt sich in Kassel ein deutliches Ost-West-Gefälle: Während im Osten vorwiegend Studenten und junge Paare zu günstigeren Konditionen wohnen, leben ältere wohlsituierte Ehepaare im exklusiveren Westen. Bad Wilhelmshöhe, Brasselsberg, Harleshausen und Kirchditmold sind Beispiele für westliche Stadtteile, in denen sich beim Immobilienverkauf am meisten Geld machen lässt.

Häufig gesuchte Regionen