Immobilienmakler in Frankfurt am Main

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich


Warum Immobilienmakler in Frankfurt empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24



Icon Beschreibung

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Bereits wenige Angaben zu Ihrer Immobilie genügen

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Wir finden 3 passende Makler

Wir nehmen Ihre individuellen Anforderungen telefonisch auf und senden Ihnen 3 Makler-Empfehlungen per E-Mail zu

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Sie verkaufen erfolgreich

Sie vergleichen bequem und entscheiden, mit welchem Makler Sie zusammenarbeiten möchten – kostenlos und unverbindlich!


In Frankfurt gibt es eine hohe Zahl an Immobilienmaklern, was die Auswahl eines geeigneten Dienstleisters erheblich erschwert. Es gilt also, das Angebot an Maklern genau zu vergleichen, um die beste Wahl zu treffen. Schließlich möchten Sie nicht an Makler geraten, die unseriös sind, über unzureichende Erfahrung verfügen und nicht in Ihrem besten Interesse handeln. 


Den passenden Immobilienmakler in Frankfurt finden Sie über ImmobilienScout24 in drei einfachen Schritten:

  1. In einem Online-Formular geben Sie die wichtigsten Daten zu Ihrer Immobilie ein. Darauf folgt ein Telefongespräch, in dem Ihre individuellen Anforderungen an den Verkaufsprozess besprochen werden.
  2. Sie erhalten die Kontakte von drei Immobilienmaklern aus Frankfurt, die wir für Ihren Verkauf gefunden haben, kostenlos per E-Mail.
  3. Sie entscheiden selbst, mit welchem Makler Sie arbeiten möchten, nachdem Sie unsere Empfehlungen verglichen haben. 

Beliebte Immobilienmakler in Frankfurt

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Frankfurt. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden



So profitieren Sie vom Immobilienverkauf über einen Immobilienmakler in Frankfurt


frankfurt-makler

Frankfurt am Main und die aktuellen Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt


Frankfurt gehört für Immobilienverkäufer zu den profitabelsten Städten Deutschlands. Höhere Erlöse beim Verkauf von Wohnungen und Häusern werden nur noch in München erzielt. Frankfurt ist höchst attraktiv: Es ist nicht nur deutsches Finanzzentrum, sondern auch Universitätsstadt und wird als eine der lebenswertesten Städte weltweit gelistet. Als internationales Wirtschaftszentrum mit einer hohen Dichte an Arbeitsplätzen verzeichnet die Stadt ein enormes Bevölkerungswachstum, das laut Prognosen von Behörden in Zukunft weiterhin anhalten wird. Bei derzeit etwa 730.000 Einwohnern sollen es schon 2030 etwa 810.000 sein. Zehn Jahre später, 2040, wird mit einer Einwohnerzahl von 840.000 gerechnet. Neubauprojekte sowie städtebauliche Umorientierungen sind zwar in Planung, mit einer Entspannung des Immobilienmarktes ist in Frankfurt kurzfristig jedoch nicht zu rechnen. Für Ihren Immobilienverkauf ist dieses Wachstum nützlich. Mit der Beauftragung eines Immobilienmaklers in Frankfurt erreichen Sie den größtmöglichen Gewinn.  

Was Sie von einem Immobilienmakler in Frankfurt erwarten können


  • Um den höchstmöglichen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu erreichen, setzen Sie auf einen Makler mit hoher fachlicher und regionaler Kompetenz. Der Quadratmeterpreis kann, je nach Lage und Art der Immobilie, bei über 5.000 Euro liegen.
  • Ein Makler kann Ihnen durch eine Bonitätsprüfung potentieller Käufer die höchstmögliche Sicherheit beim Immobilienverkauf in Frankfurt bieten.
  • Sie sparen Zeit, da ein Immobilienmakler in Frankfurt auf ein wertvolles Netzwerk aus Kollegen und Kunden zurückgreifen kann.


Wie hoch ist die Maklerprovision in Frankfurt?


Bei Immobilienverkäufen ist, im Gegensatz zu Vermietungen, die Höhe der Provision für Makler nicht vorgeschrieben, stattdessen ist sie frei verhandelbar. Es zeigen sich allerdings je nach Bundesland regionale Entwicklungen, an denen Sie sich als Verkäufer orientieren können. In Hessen liegt die Maklerprovision bei circa 5,95 Prozent des Verkaufspreises und wird für gewöhnlich vom Immobilienkäufer getragen. 

Gerade weil Sie als Verkäufer die Maklerprovision nicht tragen müssen, lohnt es sich, einen Experten zu engagieren. Immobilienmakler erzielen aufgrund ihrer Expertise meistens einen höheren Verkaufswert. Gerade wenn die Immobilie durch ihre Lage, ihren Preis oder ihre Art besonders attraktiv und daher einfach zu veräußern ist, kann die Provision niedriger ausfallen. 


Diese Preise erzielen Sie bei einem Immobilienverkauf in Frankfurt


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro

Altstadt

> 5.900

k.A.

Bergen-Enkheim

> 3.000

> 640.000

Bockenheim

> 4.000

> 830.000

Dornbusch

> 4.000

> 960.000

Gallusviertel

> 4.000

> 640.000

Gutleutviertel

> 5.400

k.A.

Hausen

> 2.900

> 800.000

Nordend-Ost

> 5.300

> 1.200.000

Preungesheim

> 3.100

> 680.000

Sachsenhausen-Nord

> 4.500

> 1.200.000

Unterliederbach

> 2.700

> 530.000

Westend-Süd

> 5.900

> 1.000.000

Westend-Nord

> 5.900

k.A.

Zeilsheim

> 2.600

> 510.000

Sachsenhausen-Süd

> 3.900

> 660.000



Wie entwickeln sich die Kaufpreise für Immobilien in Frankfurt?


Frankfurt am Main ist eine wachsende Metropole, in der mit konstant steigenden Immobilienpreisen gerechnet werden kann. Die jährlich um etwa 10.000 Menschen steigende Einwohnerzahl sorgt für deutliche Preissteigerungen bei sowohl Wohnungen als auch Häusern. Innerhalb der Stadtgrenzen Frankfurts unterscheiden sich die Immobilienpreise zwar stark, eine Steigerung ist aber in allen Bereichen sichtbar.

Gerade Kaufimmobilien sind bei Zuziehenden in Frankfurt besonders beliebt, woraus die Preissteigerung resultiert. Besonders gefragt sind kleine Wohnungen bis 30 Quadratmeter sowie Immobilien ab 100 Quadratmetern. 

Deutlich sichtbar wird der Preisanstieg beim Verkauf von Bestandswohnungen, bei denen seit 2016 ein Plus von 29,1 Prozent zu verzeichnen ist. Getoppt wird diese Zahl nur noch von der Preisentwicklung für Bestandshäuser. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Verkaufspreise für Häuser in Frankfurt um 33,0 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Jahr 2004 kann ein Preisanstieg für Kaufimmobilien von 73 Prozent verzeichnet werden.

Auch in der Zukunft kann mit einem weiteren Preisanstieg für Immobilien gerechnet werden. Neubauprojekte sollen den Markt zwar entspannen, dem Bevölkerungsanstieg werden sie aber voraussichtlich nicht vollständig gerecht. 


Das Käuferklientel in Frankfurt am Main

In der Wirtschaftsmetropole und Universitätsstadt Frankfurt lebt, verglichen mit dem gesamtdeutschen Durchschnitt, eine außergewöhnlich hohe Zahl an Akademikern. Mit einem Anteil von fast 20 Prozent an der Einwohnerzahl haben gerade diese Bewohner ein überdurchschnittlich hohes Einkommen. Im Durchschnitt beträgt das Bruttoarbeitsentgelt pro Vollzeitbeschäftigten in Frankfurt über 4.000 Euro im Monat. Gerade zuziehende Gutverdiener und junge Familien möchten lieber Immobilien kaufen als mieten. 

Mit einem Altersdurchschnitt von etwa 41 Jahren ist Frankfurt eine junge, attraktive Stadt, die stetig wächst. Als eine der am dichtesten besiedelten Städte Deutschlands bietet Frankfurt ein vielseitiges, buntes Stadtbild, das gerade im Zentrum vom Finanzsektor und den dort Beschäftigen geprägt ist. 


Häufig gesuchte Regionen