Immobilienmakler in Duisburg

Wir finden 3 passende Makler* für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich


Warum Immobilienmakler in Duisburg empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24


Icon Beschreibung

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Bereits wenige Angaben zu Ihrer Immobilie genügen

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Wir finden 3 passende Makler

Wir nehmen Ihre individuellen Anforderungen telefonisch auf und senden Ihnen 3 Makler-Empfehlungen per E-Mail zu

Icon Beschreibung
Icon Beschreibung

Sie verkaufen erfolgreich

Sie vergleichen bequem und entscheiden, mit welchem Makler Sie zusammenarbeiten möchten – kostenlos und unverbindlich!


* Für die Vermittlung passender Makler erhält ImmobilienScout24 eine Provision. Dabei vermitteln wir ausschließlich Experten, die unsere hohen Qualitätsstandards erfüllen.


In Duisburg ist die Maklerdichte vergleichsweise niedrig. Umso schwieriger kann es sich gestalten, einen Immobilienmakler zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt und bedingungslos professionell sowie seriös agiert.


ImmobilienScout24 hilft Ihnen genau hier in nur drei Schritten weiter:

  1. Geben Sie in unserem Online-Formular alle relevanten Daten zu Ihrer Immobilie an. In einem persönlichen Telefongespräch besprechen wir mit Ihnen dann Details sowie Ihre Vorstellungen vom Verkaufsprozess.
  2. Im Anschluss recherchieren wir drei Makler, die exakt zu Ihren Bedürfnissen passen und leiten Ihnen die Kontaktdaten kostenlos per E-Mail weiter.
  3. Nun können Sie in aller Ruhe überlegen, welcher der drei Vorschläge Sie am meisten anspricht und mit diesem Makler zusammenarbeiten.




Beliebte Immobilienmakler in Duisburg

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Duisburg. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden





Darum lohnt sich der Verkauf Ihrer Immobilie in Duisburg mithilfe eines Immobilienmaklers


So entwickelt sich der Immobilienmarkt in Duisburg


duisburg-stadt

Dank umfangreicher Umstrukturierungen ist momentan der ideale Zeitpunkt, um in Duisburg eine Immobilie zu veräußern. Denn aktuell kommt es hier zu groß angelegten Rückbaumaßnahmen, insbesondere in Marxloh, Bruckhausen und dem Norden der Stadt. Alte Wohnanlagen werden abgerissen und schaffen Platz für Grünflächen.

Das ist für Immobilienbesitzer in zweifacher Hinsicht eine gute Nachricht: Zum einen wird so die Lebensqualität in Duisburg deutlich erhöht, was Interessenten anzieht. Die früher von Industrie geprägte Ruhrgebiets-Metropole gibt sich inzwischen naturnah und grün. Zum anderen wird durch die Aufgabe ehemaliger Arbeiterquartiere der Wohnraum verknappt, sodass die Preise für übrige Immobilien in die Höhe schnellen.

Das bietet Ihnen ein Immobilienmakler in Duisburg


  • Dank langjährigem Verhandlungsgeschick und fachlichen Kenntnissen erreicht ein Immobilienmakler in aller Regel einen deutlich höheren Verkaufspreis.
  • Ein professioneller Immobilienmakler führt routiniert eine Bonitätsprüfung durch, damit Sie sich der Liquidität und Zuverlässigkeit des Käufers sicher sein können.
  • Da ein Immobilienmakler in Duisburg über ein großes Netzwerk aus eigenen Kunden und Kollegenkontakten verfügt, ist die Immobilie meist deutlich schneller verkauft.



Das sollten Sie in Bezug auf die Maklerprovision in Duisburg beachten


Während die Provisionshöhe bei der Vermietung eines Objekts gesetzlich vorgeschrieben ist, gibt es beim Verkauf keine rechtlich bindende Regelung. Stattdessen haben sich in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands marktübliche Provisionen durchgesetzt.

In Nordrhein-Westfalen und damit auch Duisburg beträgt diese 7,14 Prozent, wobei die Summe hälftig zwischen Verkäufer und Käufer aufgeteilt wird. Sie als Verkäufer zahlen dem Makler also 3,57 Prozent des Verkaufspreises.

Diese zusätzlichen Kosten sollten Sie allerdings nicht davon abhalten, einen Makler zu beauftragen. Denn da dieser dank seiner Expertise in der Regel höhere Verkaufspreise für Sie heraushandelt, amortisiert sich die Provision. Zusätzlich erspart Ihnen der Dienstleister viel Stress, Aufwand und Bürokratie.

Diese Verkaufspreise erzielen Sie beim Immobilienverkauf in Duisburg


Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Aldenrade

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Alt-Hamborn

< 1.000

1.500 – 2.000

Alt-Homberg

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Alt-Walsum

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Altstadt

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Baerl

1.500 – 2.000

2.000 – 2.500

Beeck

< 1.000

1.500 – 2.000

Beeckerwerth

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Bergheim

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Bissingheim

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Bruckhausen

< 1.000

1.000 – 1.500

Buchholz

1.500 – 2.000

2.500 – 3.000

Dellviertel

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Duissern

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Fahrn

< 1.000

1.500 – 2.000

Friemersheim

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Großenbaum

1.000 – 1.500

2.500 – 3.000

Hochemmerich

< 1.000

1.500 – 2.000

Hochfeld

< 1.000

1.500 – 2.000

Hochheide

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Huckingen

1.000 – 1.500

3.000 – 3.500

Hüttenheim

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Kaßlerfeld

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Laar

1.000 – 1.500

1.000 – 1.500

Marxloh

< 1.000

1.000 – 1.500

Mittelmeiderich

< 1.000

1.500 – 2.000

Mündelheim

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Neudorf-Nord

1.000 – 1.500

2.500 – 3.000

Neudorf-Süd

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Neuenkamp

< 1.000

1.500 – 2.000

Neumühl

< 1.000

1.500 – 2.000

Obermarxloh

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Obermeiderich

< 1.000

1.500 – 2.000

Overbruch

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Rahm

1.500 – 2.000

2.500 – 3.000

Rheinhausen-Mitte

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Ruhrort

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Rumeln-Kaldenhausen

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Röttgersbach

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Ungelsheim

1.000 – 1.500

2.000 – 2.500

Untermeiderich

< 1.000

1.500 – 2.000

Vierlinden

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Wanheim-Angerhausen

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Wanheimerort

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000

Wedau

1.000 – 1.500

2.500 – 3.000

Wehofen

1.000 – 1.500

1.500 – 2.000


Die Entwicklung der Duisburger Immobilienpreise in den letzten Jahren


Besonders Luxusimmobilien im Villengebiet Kaiserberg, in Baerl, im Süden sowie am Innenhafen sind absolut preisstabil mit Tendenz nach oben. Dementsprechend rege wechseln hier die Immobilien den Besitzer.

Dieser Beliebtheit ist es zu verdanken, dass der Quadratmeterpreis von Wohnungen ab 100 Quadratmeter Grundfläche im Stadtdurchschnitt von 1.213 Euro 2011 auf 1.462 Euro im Jahr 2016 angewachsen ist. Häuser haben hier preislich sogar deutlicher zugelegt: Ein 200-Quadratmeterhaus war 2011 noch für 1.071 Euro pro Quadratmeter zu haben, 2016 kostete es schon 1.861 Euro.

Im oberen Preissegment, insbesondere in den Gebieten Kaiserberg oder im Wasserviertel, sind 850.000 Euro Verkaufspreis für eine denkmalgeschützte Villa nicht unrealistisch. Gerade hier finden sich problemlos interessierte Investoren.

Im Gegensatz zu anderen Ruhrgebietsstädten wie Dortmund und Essen, die permanent mit hohem Leerstand zu kämpfen haben, macht Duisburg durch die gezielten Rückbaumaßnahmen auch Immobilien im Mittelpreissegment wieder attraktiv.



Diese Zielgruppen sind Ihre potenziellen Käufer


Die 484.000 Einwohner Duisburgs sind im Durchschnitt 45,4 Jahre alt und verteilen sich mit 2110 Bewohnern auf einen Quadratkilometer. Dabei bilden die zweitgrößte Gruppe die Menschen zwischen 25 und 45 Jahren, die die Kernzielgruppe für den Immobilienkauf darstellen. Die Kaufkraft liegt bei 88,8 Prozent, das durchschnittliche Einkommen bei 2.985 Euro.

Studenten der Universität Duisburg-Essen zieht es vor allem nach Neudorf und Hochfeld, wo eine gute Anbindung zur Universität und relativ günstiger Wohnraum locken. Erwerbstätige Singles und Paare sehen sich insbesondere in Hochemmerich, Wahnheimerort sowie im Dellviertel um. Hier finden sich gepflegte Wohnraumangebote, gute Verkehrsanbindungen und ansprechende Grünlagen.

Familien und Senioren sind dagegen vor allem in Baerl, Rahm und Duissern zu finden, denn dort ist die Nahversorgung lückenlos, die Freizeitangebote sind vielfältig und die Lage bietet gleichzeitig Ruhe.


Häufig gesuchte Regionen