Immobilienmakler in Bonn

Wir finden 3 passende Makler für Ihre Immobilie – schnell, kostenlos und unverbindlich
100% kostenlos
100%
kostenlos

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?


Warum Immobilienmakler in Bonn empfehlen lassen?


Einen marktgerechten Verkaufserlös erzielen

Mit einem Makler erhalten Sie eine fundierte & realistische Werteinschätzung Ihrer Immobilie. Ein Makler schützt Sie vor unseriösen und zu niedrigen Angeboten.

Schnellere Vermarktung Ihrer Immobilie

Makler sind gut vernetzte Verkaufs- & Kommunikationsprofis. Ein Makler kann Ihre Immobilie attraktiver anbieten und gewinnbringender verkaufen.

Kein finanzielles Risiko

Makler erhalten nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie eine Provision vom Verkaufspreis. Ein Makler handelt daher immer im Sinne eines raschen und bestmöglichen Verkaufs - und stets in Ihrem ganz persöhnlichen Interesse.

Den richtigen Käufer finden

Makler besitzen besonderes Verhandlungsgeschick. Ein Makler nimmt Ihnen alles ab - von der ersten Vorauswahl über die Bonitätsprüfung bis zum notariellen Vertragsabschluss.


So erhalten Sie die Maklerempfehlung von ImmobilienScout24




Trotz des immensen Ansturms auf Wohnraum ist die Maklerdichte nur mäßig hoch. Da kann es schnell zu Auslastungen kommen und die Maklersuche entpuppt sich als zeitaufwändige und störende Aufgabe. Hinzu kommt, dass Sie natürlich nicht irgendeinen Makler beauftragen wollen, sondern einen mit viel Expertise, regionalem Wissen und langjähriger Erfahrung.


Um die Suche zu erleichtern, bietet ImmobilienScout24 den Maklerservice in nur drei einfachen Schritten an:

  1. Zunächst füllen Sie das Online-Formular aus, in dem Sie alle wichtigen Angaben zum betreffenden Objekt machen. Anschließend kontaktieren wir Sie telefonisch, um weitere Details zu besprechen.
  2. Danach erhalten Sie eine E-Mail mit drei Maklervorschlägen, die wir für Sie anhand Ihrer Angaben ausgesucht haben. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.
  3. Nun können Sie sich ganz ausführlich mit den drei Maklern auseinandersetzen und sich für den entscheiden, der am besten zu Ihren Anforderungen passt.


Beliebte Immobilienmakler in Bonn

Ein Auszug beliebter Immobilienmakler in Bonn. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Makler, um den Richtigen für Sie zu finden




So verkaufen Sie Ihre Immobilie erfolgreich mit einem Immobilienmakler in Bonn


heidelberg

Das erwartet Sie auf dem Immobilienmarkt in Bonn

Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn zieht aus den unterschiedlichsten Gründen neue Bewohner an: Zum einen befinden sich hier aufgrund der politischen Geschichte der Stadt nach wie vor noch zahlreiche politische und kulturelle Organisationen, die begehrte Arbeitgeber darstellen. Aber auch DAX-Unternehmen wie die Deutsche Post oder die Telekom haben hier ihren Sitz. Zum anderen bringt die Friedrich-Wilhelm-Universität jedes Jahr eine Schwemme neuer Studenten in die Stadt, der Zuzug überholt die Baubemühungen. Aus diesem Grund ist die Wohnungsnot groß und der Verkauf von Immobilien umso lukrativer.

Hinzu kommt die idyllische Atmosphäre der Stadt, die viele Menschen aus den benachbarten Großstädten Köln und Düsseldorf in die Nähe von Siebengebirge und Eifel zieht. So sind Durchschnittskaufpreise pro Quadratmeter von knapp 2.800 Euro für eine Wohnung die Regel, in begehrten Stadtteilen wie Poppelsdorf lassen sich auch durchaus bis zu 5.800 Euro pro Quadratmeter erzielen.

Nutzen Sie die Vorteile eines Immobilienmakler-Services

  • Da ein Immobilienmakler speziell ausgebildet wurde, um Objekte ansprechend zu präsentieren, zu vermarkten und im Sinne des Kunden mit potenziellen Käufern zu verhandeln, erzielt er meist den maximalen Verkaufspreis.
  • Der Wohnungsmarkt in Bonn ist überlaufen. Mit dementsprechend vielen Interessenten ist auf eine Kaufanzeige zu rechnen. Zahlreiche Besichtigungen, die Kommunikation mit Interessenten sowie die finalen Gespräche durchzuführen, kann für Privatpersonen eine enorme Belastung sein. Ein Immobilienmakler entlastet da spürbar.
  • Da Immobilienmakler in aller Regel auch eine Käuferkartei pflegen, bringen sie häufig rasch Interessenten und Verkäufer zusammen. So kann der gesamte Verkaufsprozess schneller abgewickelt werden.

So berechnet sich die Maklerprovision in Bonn


Beim Verkauf von Immobilien gestaltet sich die Provisionsfrage etwas anders als im Mietfall. Wird eine Wohneinheit vermietet, fallen gesetzlich festgelegte Provisionssätze als Entgelt für den Immobilienmakler an. Beim Verkauf gibt es eine solche gesetzliche Regelung nicht. Theoretisch können Maklercourtagen hier frei ausgehandelt werden. In der Praxis haben sich allerdings regional übliche Sätze etabliert, an denen sich beide Parteien orientieren sollten. In Nordrhein-Westfalen sind das 7,14 Prozent des Verkaufserlöses, die je zur Hälfte von Käufer und Verkäufer getragen werden. Das bedeutet: Am Ende zahlen Sie als Verkäufer 3,57 Prozent an den Makler.

Diese Zusatzkosten mögen viele Verkäufer abschrecken. Unterm Strich lohnen sie sich allerdings fast immer. Denn der Einsatz eines Maklers spart nicht nur Nerven, sondern führt in der Regel zu einem deutlich höheren Verkaufspreis, der die Kosten für den Dienstleister mehr als kompensiert.


Diese Verkaufspreise lassen sich beim Verkauf Ihrer Immobilie in Bonn erzielen

Stadtteil

Wohnungspreise in Euro pro m2

Häuserpreise in Euro pro m2

Bad Godesberg

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Beuel

2.500 – 3.000

> 3.500

Bonn-Castell

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Bonn-Zentrum

2.500 – 3.000

> 3.500

Graurheindorf

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Hardtberg

2.000 – 2.500

> 3.500

Ippendorf

2.000 – 2.500

> 3.500

Lengsdorf

2.000 – 2.500

2.500 – 3.000

Nordstadt

3.000 – 3.500

> 3.500

Oberkassel

2.500 – 3.000

3.000 – 3.500

Poppelsdorf

2.500 – 3.000

> 3.500

Südstadt

3.000 – 3.500

> 3.500

Tannenbusch

1.500 – 2.000

2.500 – 3.000

Venusberg

2.500 – 3.000

> 3.500

Weststadt

2.500 – 3.000

> 3.500


So stellt sich die Entwicklung des Immobilienmarktes in Bonn dar

Die Entwicklung der Immobilienpreise zeigt für sämtliche Wohnungsgrößen einen klaren Trend nach oben. Eigentumswohnungen von 60 Quadratmetern Größe waren 2011 noch für rund 1.366 Euro pro Quadratmeter zu haben, 2016 waren es dagegen schon 2.180 Euro. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei 30- und 100-Quadratmeter-Wohneinheiten: Erstere sind im gleichen Zeitraum um rund 67 Prozent im Preis gestiegen, Letztere um 49 Prozent. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Vergleich mit dem Rest Deutschlands wider: Während Nordrhein-Westfalen allgemein unter dem durchschnittlichen deutschen Quadratmeterpreis von 2.691 Euro liegt, befindet sich Bonn mit 3.298 Euro deutlich darüber.

Allgemein gilt: Je zentraler die Wohnlage, desto höher die Preise. Aber auch Gebiete in der Nähe von Naturschutzgebieten erzielen beim Immobilienverkauf hohe Erlöse. Insgesamt lassen die nach wie vor mangelnde Neubautätigkeit, kombiniert mit dem starken Zuzug von Studenten, Familien und berufstätigen Singles gleichermaßen nicht vermuten, dass die Preissteigerung in naher Zukunft stoppen wird. Ein Verkauf ist und bleibt also lukrativ.


Das sind Bonns potentielle Immobilienkäufer


In Bonn leben rund 330.000 Einwohner bei einer Bevölkerungsdichte von 2.260 Einwohnern pro Quadratkilometer. Hiervon arbeitslos sind nur 5,5 Prozent, was mit einer hohen allgemeinen Kaufkraft von 24.458 Euro pro Kopf einhergeht. Die durchschnittlichen Einkommen der Bonner liegen konstant über dem Landesdurchschnitt: gute Voraussetzungen für eine umfangreiche Käuferklientel. Zusätzlich sorgt die stetige Zuwanderung durch Studenten, die sich vermehrt auch nach dem Studium in Bonn niederlassen, für die Bekämpfung des demographischen Wandels.

Diese Studenten zieht es, genauso wie junge, berufstätige Singles, vorwiegend nach Kessenich. Der Stadtteil gilt als verlängerte Südstadt mit ähnlich angenehmem Flair und bietet attraktive Wohnungen genauso wie Parks und Grünanlagen. Wohlsituierte Paare präferieren Poppelsdorf, das beliebteste, aber auch teuerste Viertel Bonns. Hier finden sich malerische Gründerzeitbauten und eine lückenlose Nahversorgung. Auch die Nähe zur Universität ist gegeben. Familien und Senioren bevorzugen dagegen etwas ruhiger und weiter außerhalb gelegene Stadtteile wie Ippendorf. Auch hier ist eine gute Nahversorgung in idyllischen Wohngebieten gewährleistet.


Häufig gesuchte Regionen