Portrait

Das rund eine Million Einwohner zählende Bundesland, das in direkter Nachbarschaft zu Frankreich und Luxemburg liegt, konnte bereits in den vergangenen Jahren hohe wirtschaftliche Zuwachsraten verbuchen und eignet sich für gewerbliche Immobilien unterschiedlicher Branchen. Die Ansiedlung neuer Dienstleistungs- und Industriezweige trägt seit Jahren zu hohen Zuwachsraten bei, sodass das Saarland mit seinem Bruttoinlandsprodukt einer der vorderen Ränge im bundesweiten Vergleich belegt. Die Förderung von Wettbewerbsfähigkeit aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung soll durch unternehmens- und wachtumsorientierte Maßnahmen zur Stärkung der Unternehmensbasis gefördert werden, sodass es sich lohnt, ein Gewerbe im Saarland für unterschiedliche Branchen anzusiedeln.

Saarland – von dynamischen Zuwachsraten im Südwesten der Republik profitieren

Neben der Landeshauptstadt Saarbrücken, in der die meisten der im Saarland angebotenen Studiengänge zu finden sind, erweisen sich auch die Einzugsgebiete der größten Städte wie Neunkirchen, Völkingen, Homburg und Sankt Ingbert unter anderem durch eine gut ausgebaute Infrastruktur als wirtschaftlich interessante Standorte für Gewerbeimmobilien im Saarland. Zu den bedeutendsten Wirtschaftsbereichen an der Saar gehören der namhafte Automobilhersteller Ford in Saarlouis wie auch die zahlreichen Zuliefererfirmen wie Bosch und Michelin und INA in Homburg. Wer Gewerbeimmobilien im Saarland sucht, profitiert unter anderem auch durch eine optimale Verkehrsstruktur, die auf der frühen Industrialisierung des Landes zurück zu führen ist.

Gewerbeimmobilien zur Miete in Saarland

Gewerbeimmobilien zum Kauf in Saarland

2 / 20190507111228 / r${buildNumber}