Darum ist Selfstorage so beliebt

Veröffentlicht am 26.01.2021

Wo sich der Alltag überwiegend in die eigenen vier Wände verlagert hat, sind viele motiviert das eigene Zuhause noch schöner zu machen. Der Frühjahrsputz passt also gut. Was sollte man mit den Sachen machen, die man nicht mehr braucht? Denn meistens merkt man, dass sich doch ein Menge unnützer Kram angesammelt hat.

Selfstorage kann Abhilfe schaffen. In Ballungsgebieten sind diese immer häufiger zu finden. Sie bieten Lagerflächen zu überschaubaren Mietpreisen und flexiblen Konditionen. In Deutschland werden die Lagerhäuser immer beliebter.

Laut einer bevölkerungsrepräsentativen Bevölkerungsumfrage für ImmoScout24 im Dezember 2020 unter 1.033 Personen im Alter zwischen 18 bis 65 Jahren können sich drei Viertel der Befragten grundsätzlich vorstellen, einen Lagerraum anzumieten. 53 Prozent der Befragten beantworten die Frage, ob sie ihr Hab und Gut einlagern würden, sogar mit einem klaren „Ja“.


Die Bereitschaft, die eigenen Habseligkeiten in einem Lagerhaus unterzubringen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: So zeigen sich Männer mit 58 Prozent deutlich offener für die Selfstorage-Lösungen als Frauen mit 48 Prozent.).

Die Einstellung den Besitz außerhalb der Wohnung zu lagern unterschiedet sich je nach Alter. Während von den 18 bis 39-Jährigen 60 Prozent und mehr diese flexibel nutzbare Lagerflächen für gut befinden, sind es bei den 50- bis 65-jährigen lediglich 46 Prozent.

Mehr Platz – weniger Miete

Was sind die Vorteile? Für die Befragten liegt das klar auf der Hand: 60 Prozent der Deutschen begrüßen, dass sie durch das Einlagern Zuhause mehr Platz haben. Für 43 Prozent kommt ergänzend hinzu, dass Sachen, die eher selten im Gebrauch sind, außerhalb besser untergebracht sind. Ein weiterer Bonus liegt in der sicheren, weil überwachten Aufbewahrung. 29 Prozent der Befragten finden das gut. Auch die optimalen Lagerbedingungen, in trockenen und sauberen Räumen, sehen 27 Prozent der Befragten als klaren Vorteil.  Hinzu kommt, dass das Einlagern bares Geld sparen kann. Denn für die Einrichtungsgegenstände auf zehn Quadratmetern Wohnfläche benötigt man mit 1,25 Quadratmeter nur einen Bruchteil der Lagerfläche. 23 Prozent der Befragten nennen deshalb die Mietersparnis als wichtigen Vorteil.






 

Die hier enthaltenen Informationen sind unverbindliche Auskünfte (Irrtum vorbehalten).



Lagerräume für private Nutzer

Lagerräume für private Nutzer

Für die Couch, die geliebte Legosammlung oder die Vitrine von der Oma bietet ein Lagerraum die ideale Lösung. Vielleicht auch nur, um sie zwischenzulagern. So funktioniert Selfstorage.

Zum Ratgeber
Jetzt Selfstorage finden

Jetzt Selfstorage finden

Sei es zur Überbrückung von Zeit, nach einer Trennung oder zur Aktenlagerung: Selfstorage bietet eine perfekte Lösung. Sie erhalten dabei flexible Lagermöglichkeiten für Ihr Eigentum.

Jetzt finden
Lagerraum für gewerbliche Nutzer

Lagerraum für gewerbliche Nutzer

Für Solo-Selbstständige und kleine Gewerbebetriebe sind schnell und flexibel buchbare Selfstorage-Flächen oft ideal. Das ist zu beachten.

Zum Ratgeber

Wie gefällt Ihnen diese Seite?