Gewerbe in
Oberbergischer Kreis

Büros
77
Einzelhandel
37
Gastronomie
16
Lager & Hallen
21

Standortfaktoren

Gewerbeumfeld

Interessante Orte

Immobilienangebote

Portrait

Der Oberbergische Kreis im Süden Nordrhein-Westfalens, ist geprägt durch traditionelle und mittelständische Betriebe und einer innovativen Wirtschaftsstruktur. Die rund 283.000 Einwohner in 13 Städten und Gemeinden profitieren nicht nur von einer reizvollen Landschaft inmitten von Talsperren und Wäldern, sondern auch von einem zukunftsorientierten Wirtschaftswachstum. Der Oberbergische Kreis ist ein Wirtschaftsstandort, der sich als ideal für die Transponder- und Medizintechnik wie auch die Kunststoff- und Papierverarbeitung erweist. Daneben haben sich im Kreisgebiet Automobilzulieferer angsiedelt. Die günstige geographische Nähe zu den Ballungszentren Bonn, Köln und zur Landeshauptstadt Düsseldorf eröffnen interessante Möglichkeiten für unterschiedliche Branchen und alle, die ein Gewerbe im Oberbergischen Kreis gründen wollen.

Oberbergischer Kreis – Dynamischer Wirtschaftsstandort mit zukunftsorientiertem Branchenmix

Die hohe Kaufkraft im Kreisgebiet eröffnet auch gute Möglichkeiten für Dienstleister und den Einzelhandel. Viele hochqualifizierte Arbeitskräfte und der wichtige Standortfaktor Verkehrsanbindung tragen zur Attraktivität insbesondere für Existenzgründer und Firmen bei, die im Kreisgebiet eine Unternehmenserweiterung planen. Von der günstigen Infrastruktur profitieren auch die mittelständischen Handwerksbetriebe, die weit über die Kreisgrenze hinaus tätig sind. Schnell lassen sich wichtige Zentren an Rhein und Ruhr erreichen, denn die Autobahn A 4 bietet mit ihren Anschlussstellen ideale Anbindungen in wirtschaftlich bedeutende Metropolen. In Wipperfürth, Bergneustadt und Radevormwald finden Gewerbetreibende Flugplätze, die eine Anbindung auf dem Luftweg schaffen.

2 / 20190306150748 / r${buildNumber}