Gewerbe in
Herford (Kreis)

Büros
58
Einzelhandel
29
Gastronomie
7
Lager & Hallen
47

Standortfaktoren

Gewerbeumfeld

Interessante Orte

Immobilienangebote

Portrait

Der Kreis Herford bietet mit seiner gleichnamigen Kreisstadt und acht weiteren Gemeinden und Städten rund 250.000 Menschen einen idealen Arbeits- und Lebensraum im Nordosten von Nordrhein-Westfalen. Die positive Entwicklung des Wirtschaftsraums Kreis Herford basiert unter anderem auf der erfolgreichen Wettbewerbsfähigkeit durch hochqualifizierte Arbeitskräfte und Ideenreichtum der ansässigen Betriebe. Spitzenreiter ist hier die Möbelindustrie, die weit über die Landesgrenzen hinaus einen hohen Stellenwert einnimmt. Viele Zuliefererfirmen dieses Sektors und auch Maschinenbauunternehmen ergänzen die Firmenstruktur des Kreises. Darüber hinaus konnten sich bekannte Modefirmen in der Unternehmenslandschaft etablieren, die überwiegend durch mittelständische Betriebe geprägt ist. Wer ein Gewerbe im Kreis Herford gründen will, findet neben erschlossenen Gewerbegrundstücken und Immobilien auch eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur, die den Transport von Gütern erleichtert.

Kreis Herford – Leistungsstarker Wirtschaftsraum in Ostwestfalen-Lippe

Die Bundesautobahnen A 2 und A 30 durchkreuzen den Kreis und die Bundesstraße B 239 gilt als wichtige Nord-Süd-Achse im Kreisgebiet, die weitere Bundesstraßen ergänzt. Die wichtigen Hauptstrecken Berlin-Hannover-Ruhrgebiet und Hannover-Osnabrück-Amsterdam durchqueren den Kreis Herford und stellen sowohl für den Personen- wie auch den Güterverkehr eine bedeutende Schienenverbindung dar. In der Kreisstadt Herford liegt der stark genutzte Regionalbahnhof. Ergänzt werden die Verbindungen über Straße und Schiene von den Flugplätzen Vennebeck und Melle-Grönegau. Die internationalen Flughäfen Münster-Osnabrück und Paderborn-Lippstadt bieten unter anderem Firmen ideale Verbindungen zu in- und ausländischen Standorten.

2 / 20190306150748 / r${buildNumber}