Bauzinsrechner

Bauzinsrechner

Wie hoch sind die aktuellen Bauzinsen? Lohnt sich ein Hauskauf für mich? Wie viel Haus kann ich mir überhaupt leisten? Mit dem Bauzinsrechner können Sie einfach und schnell ermitteln, welchen Bauzins der für Sie günstigste ist und wie hoch die monatlichen Tilgungsraten sein werden.


Holen Sie sich unverbindlich Angebote für Ihr Bauvorhaben.

Ermitteln Sie schnell und einfach den Kreditbedarf.

Lassen Sie einen abgestimmten Tilgungsplan erstellen.

Finden Sie den Anbieter mit den günstigsten Bauzinsen.

Erst Bauzinsrechner dann Bauzinsvergleich


Wann sind die aktuellen Bauzinsen günstig?

Die Zinskosten machen einen großen Anteil der Gesamtkosten des Immobilienerwerbs aus. Angesichts einer immer größer werdenden Angebotspalette verliert hier so manch ein Verbraucher die dringend notwendige Orientierung. Zwar können Geldinstitute einen Überblick über die zu erwartenden Zinsen einer Immobilienfinanzierung liefern – was jedoch tun, wenn diese Informationen ohne lästige Termine zur Verfügung stehen sollen? Mit dem Bauzinsrechner lässt sich schon frühzeitig abschätzen, wie viel Zinsen im Laufe der Zeit an die Bank zu zahlen sind. Die Zinsen, die Bauherren für ihr Baudarlehen an die Bank zahlen, summieren sich im Lauf der Jahre auf große Beträge. Bauherren können viel Geld sparen, wenn sie von Anfang an die Zinskosten im Blick behalten. Sie können ihre Finanzierung so optimieren, dass der langfristige Zinsaufwand möglichst gering ist. Beim Durchrechnen unterschiedlicher Alternativen ist der Bauzinsrechner von ImmobilienScout24 ein nützliches Hilfsmittel.

Bauzinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Wie kann ich mit dem Bauzinsrechner zu besseren Bauzins-Konditionen gelangen?

Wer vor einer eingehenden Beratung bei einem Baufinanzier oder einer Privatbank bereits eine detaillierte Sondierung der Marktsituation durchführt, kann daraufhin im Gespräch mit Fachwissen und Argumenten für günstigere vertragliche Konditionen punkten. Denn auch wenn ein Kreditinstitut grundsätzlich daran interessiert ist, mit dem Kunden einen fairen Vertragsabschluss zu vereinbaren, können bestimmte Informationen schon aus reiner Unkenntnis der gegenwärtigen Vielfalt an Angeboten unerwähnt bleiben.

So lohnt zum Beispiel die Nutzung eines Bauzinsrechners oder die Konsultation des Finanztests der Stiftung Warentest, der schon seit vielen Jahren als seriöse Orientierung für Bauherren dient. Hier werden unter Berücksichtigung diverser Faktoren mehr als 90 Angebote zur Baufinanzierung miteinander verglichen und anhand unterschiedlicher Modellfälle detailliert unter die Lupe genommen. Das Ergebnis des letzten Finanztests aus dem Jahr 2012 fiel dabei vergleichsweise positiv aus: Sowohl für Kunden mit großen Spareinlagen als auch für Bauherren mit geringem oder gar keinem Eigenkapital bestehen gegenwärtig zahlreiche attraktive Möglichkeiten für eine Baufinanzierung. Einerseits ist dies bedingt durch den historisch niedrigen Leitzins, den die EZB im September 2014 auf ein Rekordtief von 0,05% senkte. Andererseits erwuchs gerade daraus eine weitere Zuspitzung der Flucht vieler Verbraucher in das sogenannte „Betongold” - Immobilien gelten auch heute noch als sicherer Hafen zur Werterhaltung, ob bei Kleinanlegern oder größeren Investoren.

Davon ausgehend erfuhr der Markt insbesondere seit dem Beginn der Euro- und Finanzkrise eine stetige Diversifikation - erst in der Nachfrage, dann im Angebot. So verzeichnete vor allem das Segment günstiger Bausparverträge und Annuitätendarlehen einen großen Zuwachs neuer Vertragsangebote, die individuell auf Verbraucher mit geringem Einkommen zugeschnitten werden können. Langfristige Zinsfestschreibungen von 20 Jahren sind ebenso wie oft damit einhergehende niedrige Tilgungsraten keine Seltenheit mehr und garantieren eine Planungssicherheit, die immer mehr Bauherren in ihre Baufinanzierung einfließen lassen wollen. Es ist daher lohnenswerter denn je, die unterschiedlichen Angebote auf dem Markt mit einem Bauzinsrechner zu vergleichen und genau abzuwägen, welche finanzielle Belastung für den Verbraucher zu stemmen ist und aus welchen Beträgen sich diese Belastung zusammensetzt.

Wie sich die Hebelwirkung des Zinseszinses gestaltet – ein Beispiel

Interessante Einblicke in die Hebelwirkung des Zinseszinses liefert der Bauzinsrechner, wenn bei der Eingabe unterschiedliche anfängliche Tilgungssätze miteinander verglichen werden. So klärt der Rechner nicht nur über die zu erwartenden Zinsen auf, sondern vergleicht sie darüber hinaus auch mit anderen Zinssätzen auf ihre langfristige Attraktivität. Bei einem Darlehen von 200.000 Euro und einem auf zehn Jahre gebundenen Sollzinssatz von 2,43 Prozent sieht die Rechnung wie folgt aus:

 
Anfängliche Tilgung: 2,0 % 3,0 %
Monatsrate: 738 Euro 905 Euro
Summe aller Monatsraten: 88.560 Euro 108.600 Euro
Restschuld nach 10 Jahren: 154.348 Euro 131.521 Euro
Differenz Restschuld:
22.827 Euro
Zusätzliche Zahlungen an die Bank (Monatsraten):
20.040 Euro
Vorteil durch Zinseinsparung:
2.787 Euro

Was kann ich mir leisten?

Was muss ich bei der Dauer der Zinsbindung beachten?

Großen Einfluss auf die Zinskosten hat auch die Dauer der Zinsbindung. Hier gilt in aller Regel, dass bei kürzeren Bindungsfristen die Zinsen niedriger sind als bei Langfristkrediten. Allerdings sollten Bauherren bedenken, dass zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung neu kalkuliert werden muss – und dann ist es gut, wenn der Zins zuvor lange festgeschrieben war und bereits ein nennenswerter Teil des Darlehens getilgt ist.

Mit der Kombination aus unterschiedlichen Tilgungssätzen und Zinsbindungsfristen lässt sich der Bauzinsrechner dazu verwenden, um die jeweiligen Restschulden für die Anschlussfinanzierung zu ermitteln. Gerade bei dieser ist es von großer Bedeutung, die zahlreichen Angebote auf dem Markt frühzeitig miteinander zu vergleichen. Denn ob die Anschlussfinanzierung für ein Darlehen bei einem privaten Kreditinstitut, einer Sparkasse oder einer genossenschaftlich organisierten Bank abgeschlossen wird, kann nicht nur finanziell, sondern auch planerisch einen enormen Unterschied machen. Da eine Baufinanzierung in den meisten Fällen sowohl der Realisierung eines Eigenheimes als auch einer Werterhaltung des eigenen Vermögens dienen soll, lohnt sich ein detaillierter Vergleich der einzelnen Darlehen und ihrer Konditionen in jedem Fall. Auf diese Weise kann die Baufinanzierung mit einem hohen Maß an Planungssicherheit realisiert werden.

Wie finde ich einen seriösen Anbieter mit besten Konditionen?

Angesichts der steten Zahl an zukünftigen Bauherren ist auch die Zahl der Online-Bauzinsrechner groß. Sowohl Finanzinstitute als auch Versicherungsunternehmen und privatwirtschaftliche Firmen bieten ihren Kunden einen Ausblick auf zukünftige Zinskosten. Nicht immer jedoch präsentiert sich das Angebot so seriös: Versteckte Zusatzkosten, verbindliche Anfragen und Datensammler machen so manchem Verbraucher das Leben schwer. Immerhin bringt bereits der Bau eines Eigenheims Kosten mit sich – einen Bauzinsrechner als Kostenfalle kann da niemand gebrauchen. Im Allgemeinen gilt also: Sind auch Sie auf der Suche nach einem seriösen Bauzinsrechner, so sollten Sie zunächst auf ein kostenfreies Angebot setzen. Darüber hinaus spricht auch ein vorhandenes Impressum für die Seriosität der betreffenden Webseite.

Ein weiterer Gesichtspunkt sind die benötigten Daten. Fragen Sie sich genau, welche Daten zur Ermittlung der voraussichtlichen Zinsen vonnöten sind. Sind zur Nutzung eines bestimmten Bauzinsrechners darüber hinaus auch andere (persönliche) Daten notwendig, so gilt es, misstrauisch zu sein. Allzu oft generieren unseriöse Anbieter via Internet Unmengen sensibler Daten und geben diese anschließend beispielsweise an Callcenter weiter. Ein weiteres wichtiges Indiz sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Anbieters. Sind diese auf Deutsch, gut verständlich und an einer ersichtlichen Stelle platziert? All dies spricht für einen seriösen Anbieter.

Welche Vorzüge bieten mir die Bauzinsrechner?

Wenn sie nicht direkt von unseriösen Seiten angeboten werden, beschränken sich die meisten Bauzinsrechner-Angebote im Internet zur Berechnung der eigenen Baufinanzierung auf wenige Angaben. Dazu zählt etwa die persönliche Einkommenssituation, die Höhe des Darlehens und der mögliche Eigenkapitalanteil. Darüber hinaus gibt es auch Bauzinsrechner mit Sondertilgung: Bei diesen kann direkt angegeben werden, ob außerplanmäßige Tilgungen gewünscht sind, um die Kreditschuld schneller zu reduzieren.

Welche weiteren Baufinanzierungsrechner gibt es?

Zusätzlich zum Bauzinsrechner lassen sich auch weitere Rechner nutzen, um die eigene Baufinanzierung bestmöglich planen zu können. Der Darlehensrechner sowie der Tilgungsrechner sind dabei vergleichsweise ähnlich aufgebaut: Mithilfe der gewünschten Darlehenshöhe, der Höhe des Sollzinses sowie der gewünschten Sollzinsbindung ermitteln die Rechner, wie hoch die monatliche Belastung ist. Insbesondere der Tilgungsrechner bietet dabei die Möglichkeit, anschließend einen umfangreichen Tilgungsplan zu erstellen, um die ideale Baufinanzierung zu finden.

Der Hypothekenrechner hält hierbei noch die Möglichkeit bereit, Erwerbsnebenkosten einzutragen – so etwa die Grunderwerbsteuer, die Notar- sowie die Grundbuchgebühren. Auf diese Weise lassen sich die Darlehensbeträge noch konkreter berechnen und sorgen für eine weitaus detailliertere Übersicht.

Neben vier unterschiedlichen Baufinanzierungsrechnern mit den Themenschwerpunkten Darlehen, Haushalt, Tilgung und Eigenkapital bietet ImmobilienScout24 auch einen Monatsbelastungsrechner an. Dieser ist insbesondere für Kunden mit einem geringen oder unsicheren Einkommen von Bedeutung, lassen sich damit doch langfristige Perspektiven sowie mögliche Problemstellungen schnell und einfach ermitteln.

Was hat es mit dem allgemeinen Baufinanzierungsrechner auf sich?

Zudem können mit dem allgemeinen Kreditrechner auf komfortable Weise passende Angebote für die Baufinanzierung eingeholt werden. Dazu werden neben den üblichen Informationen auch Daten zur Nutzungsart, dem Standort und den Kaufnebenkosten der jeweiligen Immobilie abgefragt und danach an mehr als 1.000 Berater sowie Kreditinstitute weitergeleitet. Im Anschluss erhält der Verbraucher Finanzierungsangebote aus seiner näheren Umgebung. Diese sind vollkommen unverbindlich und können ohne Probleme abgelehnt werden. Für die Teilnahme an diesem Vergleichsportal ist von dem jeweiligen Anbieter eine Gebühr an ImmobilienScout24 zu entrichten. So wird gewährleistet, dass nur Anbieter mit einem ernsthaften Beratungsinteresse vertreten sind. Der Verbraucher genießt hier also ein besonderes Maß an Seriosität und Sicherheit.

In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner