Die ideale Baufinanzierung bei den Anbietern der Sparkasse finden!

Informationen zu der Sparkasse und ihren Baufinanzierungsangeboten


Finden Sie hier die Baufinanzierungsanbieter der Sparkassen in Ihrer Region!

Erhalten Sie einen Überblick über die Sparkassenfilialen mit Baufinanzierungsangeboten und wählen Sie den passenden Berater. Entscheiden Sie sich jetzt für einen Standort und lassen Sie sich individuell beraten!

Sie suchen noch den passenden Baufinanzierungsanbieter in Ihrer Region?

Vergleichen Sie die Baufinanzierungsangebote der verschiedenen Banken. Hier erhalten Sie Informationen zu Monatsraten und Jahreszinsen und bekommen Einsicht in Bewertungen anderer Kunden. Wer ist Ihr Anbieter?


Baufinanzierung bei der Sparkassen-Finanzgruppe


Schon im 18. Jahrhundert bemühten sich die ersten Vorläufer von Sparkassen darum, der Mittelschicht eine sichere Art der Geldanlage zu ermöglichen. Auch heute noch ist Sparen ein wichtiger Faktor, zusätzlich sind Kreditvergaben und die Abwicklung des allgemeinen Zahlungsverkehrs wichtige Leistungen. Ebenso wie die Baufinanzierung, bei der die Sparkassen-Finanzgruppe einige interessante Optionen bietet.



1

Ausgewählte Anbieter für Baufinanzierung der Sparkassen



2

Warum lohnt sich eine Baufinanzierung mit der Sparkassen-Finanzgruppe?

  1. Die Zinssätze und Konditionen sind günstig und fair.
  2. Es gibt Sparkassenfilialen in ganz Deutschland, daher ist eine persönliche, regionale Betreuung möglich.
  3. Kunden können zwischen verschiedenen Kredit- und Finanzierungsmodellen wählen, die nach einem persönlichen Beratungsgespräch an die individuellen finanziellen Möglichkeiten angepasst werden können.
  4. Kunden werden über mögliche öffentliche Fördergelder ausführlich informiert, meist übernimmt die Kasse das Beantragen.
  5. Kunden erhalten in der Regel eine schnelle Kreditzusage, dadurch kann früh mit dem Bauvorhaben begonnen werden.
  6. Mittels Online-Finanzierungsrechner können Kunden unverbindlich und schnell einen Überblick darüber erhalten, wie viel Geld sie benötigen werden und welche Konditionen möglich sind.
3

Wodurch zeichnet sich die Sparkassen-Finanzgruppe aus?


Bei den fast 400 deutschen Sparkassen handelt es sich um öffentlich-rechtliche Kreditinstitute, die zum Deutschen Sparkassen- und Giroverband zusammengeschlossen sind. Daneben gibt es fünf freie Sparkassen, die dem Verband der Deutschen Freien Öffentlichen Sparkassen angehören.

Öffentlich-rechtliche Kassen unterliegen der Anstaltslast sowie der staatlichen Gewährträgerhaftung. Sie müssen sicherstellen, dass ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, um ihre angebotenen Leistungen zu erfüllen. Kunden wird eine Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro garantiert.

Bei den freien Kassen Bordersholmer Sparkasse, Sparkasse Bremen, Sparkasse zu Lübeck, Hamburger Sparkasse und Sparkasse Mittelholmstein handelt es sich um Aktiengesellschaften. Die Organe ihres Verbandes sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung, ihren Sitz haben sie in Frankfurt am Main.

Öffentlich-rechtliche Kassen sind als kommunale Gebietskörperschaften organisiert, deren Träger Gemeinden, Landkreise oder Städte sind. Sie unterliegen dem Sparkassengesetz des Bundeslandes, in dem sie ihren Standort haben, und haben einen Vorstand, einen Verwaltungsrat sowie je nach Bundesland einen Kreditausschuss. Der Dachverband hat seinen Sitz in Berlin.

Zwar teilen sich die Banken ein Logo und gehören einem gemeinsamen Dachverband an, der ihre Interessen vertritt, als Unternehmen sind sie jedoch voneinander unabhängig. Deshalb ist es für Kunden zum Beispiel nicht möglich, in einer Bank eines anderen Landkreises Geld vom Sparbuch abzuheben.

Gemessen an der jährlichen Bilanzsumme sind die größten Kassen Deutschlands die Hamburger Sparkasse, die Sparkasse Köln Bonn, die Kreissparkasse Köln, die Frankfurter Sparkasse und die Stadtsparkasse München.



4

Welche Produkte und Services bietet die Sparkasse neben Baufinanzierung an?


  • Geldanlage: Gemäß ihrer ursprünglichen Intention können Kunden bei Sparkassen Geld in Form eines Sparbuchs, Festgeldkontos oder Sparbriefs anlegen. Je nach Dauer, Höhe, Einzahlungsrhythmus, Zweck und Risikofreude gibt es verschiedene Sparmodelle, wie zum Beispiel Ratensparen, Fonds, Wertpapierdepots, Prämiensparen oder Bildungssparen.
  • Zahlungsverkehr und Konten: Kunden können verschiedene Arten von Konten, wie zum Beispiel Tagesgeld-, Guthaben- oder klassische Girokonten eröffnen. Dadurch stehen ihnen bei Bedarf kontaktlose Girocards, Kreditkarten, Sparkassen-Cards, Geldkarten oder Online Banking als Zahlungsmittel zur Auswahl.
  • Kreditvergabe: Neben Baukrediten und Bauspardarlehen können Kunden Hypotheken, Zwischenfinanzierungen, Autofinanzierungen und nicht zweckgebundene Kreditformen wie Annuitätendarlehen, Dispokredite oder Privatkredite beantragen.
  • Versicherungen: Für jede Lebenslage wird eine passende Versicherung angeboten, wie zum Beispiel Lebens-, Haftplicht-, Hausrat-, Kfz-, Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Reise- oder Wohngebäudeversicherungen. Durch die persönliche Beratung können passende Versicherungspakete zusammengestellt werden, die insgesamt günstiger sind als Einzelversicherungen.
  • Altersvorsorge: Für Selbständige und Freiberufler wird die Rürup-Rente als Vorsorge-Modell angeboten. Zusätzlich zur betrieblichen Altersvorsorge können zukünftige Rentner mit der Riester-Rente, einem Riester-Banksparplan oder einem Wohn-Riester einen größeren finanziellen Spielraum im Ruhestand schaffen.


5

Welche Konditionen und Besonderheiten gibt es bei der Baufinanzierung bei der Sparkasse?


  • Je nach Sparkasse kann der Zinssatz bis zu 30 Jahre gebunden sein.
  • Niedrige Zinssätze, die mit denen von Onlinebanken mithalten können.
  • Es können Sondertilgungen vereinbart werden, dadurch kann der Kredit eventuell schneller abbezahlt werden und der Kreditnehmer ist früher schuldenfrei.
  • Die Baufinanzierung bei der Sparkasse kann staatlich gefördert werden, zum Beispiel mittels KfW-Förderung.
  • Die Finanzierung kann mit anderen Leistungen kombiniert werden, wie zum Beispiel Depots und Bausparen. Der Kunde erhält alles aus einer Hand und hat einen einzigen Gesprächspartner, der umso besser die finanzielle Lage einschätzen kann. Das erleichtert den Überblick über die finanziellen Möglichkeiten und Verpflichtungen.
  • Viele Sparkassen bieten eine Vor-Ort-Beratung an, wodurch die Finanzierungen noch besser auf den Kunden zugeschnitten werden und der Berater eventuelles Einsparungspotential aufzeigen kann.



6

Wie läuft das Beantragen einer Sparkassen- Baufinanzierung ab?


1. Erstes Beratungsgespräch: Im Rahmen eines ersten persönlichen Gesprächs gibt der Kunde Auskunft über sein Finanzierungsvorhaben, im Idealfall kann er bereits einen ersten groben Finanzierungsplan vorlegen. Der Berater stellt unverbindlich passende Finanzierungsmodelle inklusive deren Konditionen und Zinssätze vor. Im Zuge dessen ist es auch üblich, bereits erste Informationen bezüglich Fördermöglichkeiten und ergänzenden Serviceleistungen, wie zum Beispiel Anschlussfinanzierungen, zu geben.



Tipp: Wer sich vorab über die Konditionen und Zinssätze anderer Kreditinstitute informiert, hat eine gute Verhandlungsbasis, falls diese besser sind als bei der Sparkasse. Neben den Websites der einzelnen Banken sind dabei auch Foren, Testergebnisse und Erfahrungsberichte sehr hilfreich.


 

2. Zweites Beratungsgespräch: Hat sich der Kunde für ein Modell entschieden, wird dieses auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Dazu gibt er Einblick in seine finanziellen Möglichkeiten und seine Lebenssituation, sofern dies für den Kredit relevant ist. Für eine schnelle Kreditzusage ist es hilfreich, wenn der Kunde bereits Belege (Kontoauszüge, Sparbücher, Lohnzettel, Kostenvoranschläge) vorlegen kann.

3. Vertragsabschluss: Nachdem der Kreditvertrag der Lebenssituation und den konkreten Angaben angepasst wurde, kann ihn der Kunde mit nach Hause nehmen und dort in Ruhe durchlesen. Gibt es danach keinen weiteren Verhandlungsbedarf, wird er abgeschlossen.

4. Auszahlung: Dem Kreditnehmer wird die Darlehenssumme ausbezahlt, er kann mit dem Bau beginnen und die Verpflichtung zur Rückzahlung beginnt.



7

Wo können außerdem Baufinanzierungen beantragt werden?


Zu den bekanntesten Kreditinstituten, die Baugeld anbieten, zählen:

  • ING DiBa
  • Allianz
  • Volksbanken Raiffeisenbanken
  • Wüstenrot
  • Deutsche Bank
  • LBS
  • Baden-Württembergische Bank