Wohnen in
Lobeda

Mietwohnungen
7
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
1

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Lobeda

Lobeda: Leben inmitten der Neueren Geschichte

Jenas größter Stadtteil und für Autobahnreisende auf der A 4 für lange Zeit markanter Eindruck und vermeintliches Gesicht einer Stadt ist ein sich wandelndes Relikt. Dabei präsentiert sich Jenas ehemalige Auslage als flexibel und sozial gemischt.

Einige Kilometer vom Stadtkern entfernt liegt Jenas größte, in den 70er Jahren entstandene Neubau-Siedlung, direkt an der A 4 mit eigener Abfahrt. Auch sonst ist dieser Stadtteil infrastrukturell gut angebunden. Neben der Schnellstraße, über die das Zentrum bei freier Fahrt in weniger als zehn Minuten zu erreichen ist, gibt es eine Reihe von Straßenbahn- und Buslinien. Außerdem findet sich entlang der Saale ein Radweg, auf welchem gerade im Sommer die Stadt für geübte Radler entlang der Auen bequem zu erreichen ist.

Es kehrt wieder Ruhe ein in der ehemaligen Vitrine

Vor der Wende galt die innerhalb von 20 Jahren entstandene Siedlung wohl als Aushängeschild für die Stadt. Erwähnte man danach hingegen den Namen Jena in Gegenwart derer, die die Stadt nur vom Vorbeifahren kannten, erntete man alles andere als Anerkennung. Durch den Umbau der A 4 wird von Lobeda in Zukunft von der Autobahn aus nicht mehr sichtbar sein. Das fördert ein besseres Image der Stadt und reduziert die Lärmbelästigung in Lobeda.

Die Platte verschwindet

Seit einigen Jahren wird Rückbau betrieben und nicht genutzter Wohnraum in mehr oder minder genutzte Brachflächen verwandelt, wodurch sich die Reihen in der ehemals dicht bebauten Siedlung merkbar lichten. Die noch vorhandenen Platten sind zum größeren Teil saniert - unsanierte und teils auch durch Vandalismus beschädigte Gebäude warten hoffentlich auf baldige Liquidation. Der Abriss des Leerstandes bietet dem Grünen innerhalb des Stadtteils wieder mehr Raum. Die noch junge Bepflanzung tut sich zwar noch schwer derart große Räume entsprechend auszufüllen, die Natur findet aber bekanntlich immer einen Weg.

Natürlich genießt auch Lobeda einen der großen Vorteile der Stadt: Im Saaletal gelegen, ist die ganze Stadt von Bergen umringt, die auch in Lobeda nicht weiter entfernt sind als anderswo und immer die Flucht ins Grüne ermöglichen. Als einziger Neubau darf die Errichtung des neuen Klinikums nicht unerwähnt bleiben, mit dem die Enklave wieder enger an den Rest der Stadt rückte.

Neubau bleibt Neubau, trotz Rückbau, soviel ist sicher. Wen das nicht stört und wer im Mietenboom Jenas bezahlbaren Raum sucht und vielleicht dazu noch über die Autobahn pendelt und der Begrünung geduldig beim Wachsen zusieht, der ist mit Lobeda gut beraten.

Alexander Datz

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}