Wohnen in
Sulzer Siedlung

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
1

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Sulzer Siedlung

Sulzer Siedlung: Wohnen wie in einer Laubenkolonie


Im Norden Erfurts liegt unweit des Roten Berges die kleine Sulzer Siedlung. Während der Weltwirtschaftskrise 1929 sind mit Hilfe der Stadt hier etwa 100 kleine Siedlungshäuser mit Obstgärten entstanden. Heute ist die grüne Oase eine beliebte Erfurter Wohngegend.

Die Sulzer Siedlung, im Volksmund Susi genannt, liegt im Thüringer Becken wenige Kilometer nördlich des Erfurter Stadtkerns. Westlich von ihr erhebt sich der Rote Berg mit Zoopark, östlich liegt der Sulzer See, eine geflutete Kiesgrube. Der Ortsteil befindet sich an der Stotternheimer Straße, die von Erfurt über Stotternheim nach Sömmerda führt. Auf dem Gebiet der Siedlung liegt die Autobahnanschlussstelle Erfurt-Stotternheim der Bundesautobahn 71. Am Rand der Siedlung verläuft die Bahnstrecke Sangerhausen-Erfurt mit dem Regionalbahnhalt Erfurt Ost. Zusätzlich verkehrt ein Stadtbus in der Sulzer Siedlung.

Grün und kompakt

Das kompakte Siedlungsgebiet ist in seiner ursprünglichen Form als Kleinsiedlung mit Einzel- und Doppelhäusern und dem zur Selbstversorgung angelegten Gemüsegarten weitestgehend erhalten geblieben. Am Erfurter Stadtrand gelegen wirkt die Susi heute wie eine zu groß geratene Gartenkolonie. Arbeitsplätze für die etwa 1100 bieten die Gewerbe- und Industriegebiete im Erfurter Norden.

Freizeit im Verein oder im eigenen Garten

Schon aus der Situation heraus entstand in der Sulzer Siedlung unter den Einwohnern ein enges Zusammengehörigkeitsgefühl. So wurden durch gemeinsames Engagement und Arbeitsstunden der Siedler ein Gemeindehaus mit Kindergarten, Schwesternstation und Polizeirevier gebaut. Es entstanden Läden und Versorgungseinrichtungen. Heute befinden sich die Kindertagesstätten und Schulen in der unweit entfernt liegenden Landeshauptstadt. Einige wenige Läden und ein neu saniertes Bürgerhaus bilden den Mittelpunkt des Ortes.
Die Interessengemeinschaft Sulzer Siedlung, die auch das traditionelle Sommerfest organisiert, sorgt mit reger Vereinsarbeit für Abwechslung in der ruhigen Wohngegend.
Freizeit und Erholung bieten der Rote Berg und die im Norden liegenden Erfurter Seen, die wie der unmittelbar angrenzende Sulzer See zu einem beliebten Ausflugsziel der Erfurter geworden sind.

Insgesamt ist die Sulzer Siedlung eine idyllische und ruhige Wohngegend im Erfurter Norden. Als kompakte kleine Siedlung mit Ein- und Doppelhäusern besticht sie durch ihre Gärten und die Nähe zu den Erfurter Seen.

Silke Martin

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20211125145343 / r${buildNumber}