Wohnen in
Rohda

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Rohda

Rohda: Am Fuße des grünen Haarberges


Rohda ist einer der kleinsten Erfurter Ortsteile und liegt beschaulich am südöstlichen Rand der Landeshauptstadt. Der schöne historische Ortskern mit der kleinen Kirche und die herrliche Lage des Ortes am Wald bieten ideale Bedingungen für Menschen, die Ruhe und Natur suchen.

Der Ortsteil Rohda liegt an der Kreisstraße zwischen den Ortsteilen Niedernissa und Obernissa, unterhalb des waldreichen Haarberges. Das historische Stadtzentrum Erfurts ist etwa acht Kilometer von Rohda entfernt, die Buslinie 59 bindet den Ort in den öffentlichen Nahverkehr der Landeshauptstadt ein. Die Bundesstraße 7 von Erfurt nach Weimar erreicht man in wenigen Minuten, ebenso die Anschlussstellen Erfurt-Ost und Erfurt-Vieselbach der Bundesautobahn 4. In Vieselbach befindet sich der nächstgelegene Bahnhof.

Kleiner Ort mit viel Atmosphäre

"Das Erfurtische Rohda ist ein armer von der Natur verwahrloster Ort, der an steilen Bergen liegt, die der Untertan nicht einmal mit Holzansaat recht benutzen kann. Man nährt sich hier kümmerlich vom Ackerbau und vom Spinne" - diese Beschreibung aus dem Jahre 1793 will auf das heutige Rohda nicht mehr passen. Das kleine Holzfällerdorf von damals gehört inzwischen zu den beliebtesten Wohnstandorten Erfurts. Der Ort liegt wunderbar eingebettet zwischen sanften Hügeln, Wiesen und dem waldreichen Erholungsgebiet Haarberg. Der kleine historische Ortskern ist in seiner typischen Form mit Dorfplatz, Kirche und kleinen und größeren Fachwerkhöfen fast vollständig erhalten geblieben. Heute dienen die ehemaligen Bauerngehöfte ausschließlich Wohnzwecken. Neubaugebiete gibt es in Rohda nicht. Der Ort hat nur knapp 300 Einwohner, deren Durchschnittsalter etwa 45 Jahre beträgt.
Intaktes Umfeld für Familien mit Kindern

In unmittelbarer Nähe zur Kirche St. Simon und Juda befand sich die Rohdaer Einklassenschule, die 1956 geschlossen wurde. Deren Gebäude wurde 1996 umfassend saniert und zu einem Bürgerhaus gestaltet. Heute verfügt der Ortsteil Rohda weder über eine Kindertagesstätte noch über eine Schule. Diese befinden sich in den nahe gelegenen Ortsteilen Windischholzhausen und Urbich sowie in der Landeshauptstadt Erfurt.
In den Jahren 2000 - 2002 wurde Rohda durch Dorferneuerungsmaßnahmen verschönert, bei der unter anderem der mit einer über 70 Jahre alten Linde bestandenen Rohdaer Anger neu gestaltet wurde. Der Traditionsverein Rohda/Haarberg e.V. sorgt für Abwechslung im kulturellen Bereich.

Rohda besticht durch seine landschaftlich reizvolle Lage am Fuße des Haarberges und durch seine Nähe zu Erfurt und Weimar. Der historische Ortskern lädt zum Verweilen ein, die schöne Umgebung zu Wanderungen und Spaziergängen.

Silke Martin

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20211125145343 / r${buildNumber}