Wohnen in
Marpingen

Mietwohnungen
1
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
51

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Marpingen

Marpingen: Bauernhäuser, Pilgertourismus und reges Vereinsleben

Bekannt geworden durch Marienerscheinungen wandern zahlreiche Pilger durch den Marpinger Härtelwald, ein ausgesprochen schönes Waldstück in der von Landwirtschaft geprägten Gemeinde Marpingen. Schönes Wohnen wird hier großgeschrieben.

Die Marienverehrungsstätte im Härtelwald in Marpingen zieht seit 130 Jahren Pilger und Pilgertouristen in die Gemeinde.

Die Wohngemeinde Marpingen besteht aus den Ortsteilen Alsweiler, Berschweiler, Marpingen und Urexweiler sowie aus den nicht selbstständigen Siedlungen Habenichts (gehört zu Urexweiler) und Rheinstraße (gehört zu Marpingen). Die Anschlussstelle an die A1 sorgt für eine gute Verkehrsanbindung.

Kinder und Jugendliche

Das Betreuungsangebot für Kinder ist recht umfassend: Eine kommunale und eine katholische Kindertagesstätte in Marpingen und je eine katholische in Alsweiler und Urexweiler, ein evangelischer Kindergarten in Berschweiler und ein kommunaler Kinderhort in Alsweiler bieten ausreichend Plätze für die Kleinen der Gemeinde. Die Grundschule in Marpingen mit ständiger Dependance in Urexweiler und die Gesamtschule in Marpingen bieten eine gute Versorgung im schulischen Bereich. Die Volkshochschulen in Alsweiler, Marpingen und Urexweiler, das katholische Bildungswerk Marpingen und die Kreismusikschule St. Wendel mit Außenstelle in Marpingen runden das Bildungsangebot ab.

Freizeit in der Gemeinde

Die Gemeinde verfügt über einige Freizeiteinrichtungen, Kultur- und Sportstätten, in Marpingen sogar über einen bekannten Segelpflugplatz. In Urexweiler befindet sich im Naherholungsgebiet Im Brühl neben einer Mehrzweckhalle, einem Sportplatz und einem Spielplatz das Gesundheits-, Wellness- und Familienbad, ein Hallenbad mit verstellbarem Hubboden, um unterschiedliche Wassertiefen für verschiedenste Zwecke einzustellen. Das Hiwwelhaus in Alsweiler ist das älteste erhaltene Bauernhaus des Saarlandes. Heute dient es als Kulturzentrum, in dem Ausstellungen, Konzerte und Vorträge veranstaltet werden.
Die schöne Landschaft tut ihr Übriges: Biotope, Weiheranlagen, zahlreiche ausgeschilderte Rad-, Wander- und Nordic Walking-Wege laden zum Naturerlebnis ein.

Gut erhaltene Bauernhäuser und Kulturland prägen das Bild der ländlichen Wohngemeinde. Die Veranstaltungen und traditionellen Feste werden von den vielen überaus eifrigen Vereinen organisiert wie das im Saarland bekannte Exweller Dorffest.

Sarah Gläser

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20200117150752 / r${buildNumber}