Wohnen in
Illingen

Mietwohnungen
4
Eigentumswohnungen
15
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
37

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Illingen

Illingen: Zwischen Historie und Fortschritt

Geprägt von den Überresten einer mittelalterlichen Wasserburg beherbergt die Gemeinde Illingen ein architektonisch eindrucksvolles und modernes Kulturzentrum. Die attraktive City steht in regem Austausch mit den umliegenden Dörfern.

Illingen ist eine saarländische Gemeinde im Landkreis Neunkirchen, rund 20 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Saarbrücken gelegen und ein staatlich anerkannter Erholungsort. Die Gemeindeteile mit größtenteils bäuerlich-dörflichem Charakter Hirzweiler, Hüttigweiler, Uchtelfangen, Welschbach und Wustweiler bestechen ergänzend durch moderne Aspekte. Die Markt- und Erholungsgemeinde ist kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Illtals.

Nostalgie und Moderne

Zeugnis über die lange Geschichte Illingens legen die Ruine der Wasserburg Kerpen und die alte Barockkirche mit ihrem Zwiebelturm ab. Doch die Gemeinde setzt auf Fortschritt: Die "Illipse" hat sich innerhalb kürzester Zeit als saarländisches Kulturforum im Park profiliert, derzeit entsteht das erste interkulturelle saarländische Gewerbegebiet "A1" interkommunal, das größte öffentliche Projekt der nahen Zukunft ist die Revitalisierung des Höllgeländes, einer zwei Hektar großen Industriebrache im Ortszentrum Illingens. Für derartige Projekte muss die Gemeinde gut erreichbar sein: Sie ist über die Autobahnen A1 und A8 an das überregionale Straßennetz angebunden und drei Bahnhaltestellen befinden sich innerhalb der Großgemeinde.

Zurück zur Natur

Lebensqualität und Naturschutz spielen in Illingen und Umgebung eine große Rolle. Mit der Renaturierung des Flüsschens Ill hat es die Gemeinde geschafft, den in Deutschland fast ausgestorbenen Biber wieder anzusiedeln. Auch Eisvögel, Edelkrebse und Kammmolche sind wieder heimisch. Der Burgpark schließt sich unmittelbar an die Ill an. Sein Grün greift weit in die Ortsmitte hinein. Die Mischung von Natur und Architektur, eine hohe Luftqualität und ein ausgewogenes Klima schafften die Voraussetzungen, damit Illingen zum Erholungsort werden konnte.

Viele Naherholungsgebiete laden zum Naturgenuss ein: Unter anderem die Gebiete Sonnenborn in Uchtelfangen mit beheiztem Freibad, Waldhütte und Kneippanlage und Hosterhof in Hirzweiler. Die saarländisch-lothringischen Dorftage zeigen, dass auch hier europäische Kontakte gepflegt werden.

Die historische Substanz der vielen alten Bauten kontrastiert mit innovativer Architektur, urwüchsige Natur und Ruhezonen in Abwechslung mit Struktur und pulsierendem Leben: das alles macht die Illtalgemeinde Illingen aus, die als ein kulturelles Zentrum im Saarland gilt.

Sarah Gläser

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191211135551 / r${buildNumber}