Wohnen in
Bulmke-Hüllen

Mietwohnungen
103
Eigentumswohnungen
22
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
10

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Bulmke-Hüllen

Bulmke-Hüllen: Wohnen auf engstem Raum, aber dafür kinderfreundlich


Ein Stadtumbauprogramm soll Bulmke wieder zu einem lebenswerten Stadtteil machen. Doch dafür muss viel passieren. Besonders die 70er-Jahre-Wohntürme im Tossehof sind ein schwieriges Pflaster. Erschwerend hinzu kommt auch der begrenzte Raum: An der Grenze zu Herne wohnen 25.000 Gelsenkirchener auf nur 4,2 Quadratkilometern, ein Fünftel von ihnen sind Migranten.

Wie zwei parallele Achsen ziehen sich Flora- und Wanner Straße von der Innenstadt Richtung Osten. Die Häuser, die hier stehen, sind groß und nur die wenigsten sind gut in Schuss. Um in Bulmke-Hüllen schönere Nachbarschaften zu entdecken, muss man dichter hinein ins enge Straßengewirr und an einigen Ecken wie Vandalen- und Skagerrakstraße am besten die Augen verschließen.
Doch mit ein wenig gutem Willen findet man unerwartete Schätze wie die Backsteinsiedlung Margaretenhof oder die Bulmker- und Hohenstaufenallee mit alten Villen im Schatten von knorrigen Bäumen. Und auch die Reihenhäuser an der Liegnitzer Straße oder der Siegfriedstraße bieten besonders Familien eine gute Wohnalternative.
Bis 1982 war der Schalker Verein mit seinen Hochöfen, der Rohrgießerei und Kesselfabrik ein wichtiger Faktor der Gelsenkirchener Wirtschaft. Nun soll die Industriebrache als Wohn- und Gewerbegebiet erschlossen werden.

Kaum Einkaufsmöglichkeiten

Eben mal zum Bäcker - das ist in Bulmke-Hüllen kein Problem. Doch eine zentrale Einkaufsstraße sucht man im Stadtteil vergeblich. Da muss man schon weiter in Richtung Stadtmitte fahren oder auf die rund 45 Einzelhändler an der südlichen Bismarckstraße zurückgreifen. Und auch um auf die A 42 zu gelangen, müssen die Bulmker zunächst nach Bismarck oder Schalke reisen.
Gut versorgt sind dagegen die Kinder des Stadtteils. Allein zwölf Kindertagesstätten stehen zur Wahl, der Wilmshof ist sogar in einem alten, bäuerlichen Fachwerkhaus untergebracht. Hinzu kommen vier Grundschulen, eine Haupt- und eine Förderschule, sowie das Carl-Friedrich-Gauß- und das Ricarda-Huch-Gymnasium. Letzteres bietet die ungewöhnliche Option, Türkisch als Leistungskurs zu wählen.

Schrebergarten-Hochburg am Bulmker Park

Mit seinen über sechs Hektar Grünfläche, einem kleinen See und Spielplätzen ist der Bulmker Park bereits seit über 100 Jahren ein beliebter Ort zum Spazierengehen nicht nur für Familien. Mit modernen Spielmöglichkeiten neu gestaltet wurde der Orangeplatz an der Wanner Straße neben der seit 2001 bestehenden Moschee Kesselstraße. Daneben ist Bulmke-Hüllen auch eine Hochburg der Kleingärtner: In fünf Anlagen finden sich insgesamt über 500 Schrebergärten.

Wie fast überall in Gelsenkirchen gibt es auch in Bulmke-Hüllen erhebliche Unterschiede in der Wohnqualität. Doch selbst wenn man eine der schöneren Straßen erwischt, muss man in Kauf nehmen, sich für Einkäufe und Freizeitgestaltung ins Auto zu setzen.

Kathrin Hugenschütt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190611145642 / r${buildNumber}