Wohnen in
Berlin, Wilmersdorf

Familientaugliche Gegend beim Ku´damm

Mietwohnungen
134
Eigentumswohnungen
347
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
3

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Wilmersdorf (Wilmersdorf)

Die Bewohner des klassischen Berliner Bezirkes Wilmersdorf sind vor allem von seiner einmaligen Lage begeistert - mitten in der Stadt und trotzdem im Grünen. Man wohnt hier vor allem in einer ruhigen und sauberen Umgebung.

Wo liegt es und wie kommt man hin?

Der im Südwesten Berlins gelegene Stadtteil grenzt im Norden an Charlottenburg, im Westen an Schmargendorf und Halensee, im Süden liegt Steglitz-Zehlendorf und im Osten grenzen die Ortsteile Friedenau und Schöneberg an.

Der Bezirk verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung, sowohl an die Stadtautobahn A 100, als Teil der Berliner Ringautobahn, als auch an den öffentlichen Personennahverkehr. So ist Wilmersdorf durch die U-Bahn-Linien U 3, U 7 und U 9 an das Berliner U-Bahn-Netz angebunden und auch die S-Bahn macht im Stadtteil dreimal Station.

Wilmersdorf ist aufgrund seiner repräsentativen Wohnhäuser im wilhelminischen Stil und der zahlreichen Grünanlagen eine beliebte Wohngegend für mittelständische Familien; auch wenn sich die Mieten der äußerst populären sanierten Altbauwohnungen im Berlin-Vergleich eher im oberen Drittel wiederfinden. Doch der Stadtteil bietet auch einiges: Neben sehr guten Einkaufsmöglichkeiten (der westliche Teil des Kurfürstendamms liegt hier und auch in den zahlreichen Nebenstraßen lässt sich prima shoppen), ist man in wenigen Minuten im benachbarten Stadtteil Charlottenburg. Hier befindet sich der Grunewald, eines der beliebtesten Naherholungsgebiete Berlins, der neben idyllischer Natur und endlosen Wanderwegen auch mit dem höchsten "Berg" Berlins, dem Teufelsberg, aufwarten kann.

Wie lebt es sich in Wilmersdorf?

Zum Bummeln und Flanieren lädt der Kiez um den Fasanenplatz ein. Hier finden sich zahlreiche Boutiquen, Galerien, Restaurants und Kneipen. Auch am Ludwigkirch- und Rüdesheimerplatz sorgen liebvoll angelegte Grünanlagen, historischen Brunnen und belebte Straßencafés für ein ganz besonderes Hauptstadtflair. Auf die Spuren von Alt-Wilmersdorf kann man sich zwischen Mehlitz- und Blissestrasse machen. Nicht nur die Auenkirche ist hier einen Besuch wert. Der Wilmersdorfer Volkspark erstreckt sich vom Rudolph-Wilde-Park in Schöneberg über den Fennsee bis zum Stadtring und ist neben dem Grundwald die beste Möglichkeit schnell ins Grüne zu kommen.

Wilmersdorf ist vor allem für Familien mit Kindern ein interessantes Viertel. Hier lässt es sich auch ohne eigenes Auto problemlos leben, die Natur befindet sich quasi direkt vor der Haustür und auch sonst muss auf die typischen Annehmlichkeiten Berlins nicht verzichtet werden.

Martin Schmidt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190911131025 / r${buildNumber}